Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfL-Abwehr steht Schwerstarbeit bevor

Fußball-Landesliga 2

Auch wenn der SV Hohenlimburg 10 als einer der Topfavoriten der Fußball-Landesliga 2 gehandelt wird, lässt sich Rüdiger Kürschners, Trainer des VfL Schwerte, vor dem Saisonstart nicht beunruhigen. Im Gegenteil. Er hofft sogar insgeheim auf einen Paukenschlag seiner Elf.

SCHWERTE

von Von Michael Dötsch

, 14.08.2010
VfL-Abwehr steht Schwerstarbeit bevor

ARCHIV - Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Guido Buchwald lächelt am 16.07.2010 bei einem Treffen der Fußball-Nationalmannschaft von 1990 im Europapark in Rust. Mit dem Sieg gegen Titelverteidiger Deutschland ist Japan die größte Überraschung im WM-Turnier gelungen. Japan-Kenner Guido Buchwald traut den Asiatinnen noch viel zu - obwohl ihre Spielweise ganz untypisch für Nippon sei. Foto: Patrick Seeger dpa (zu dpa 0555 vom 12.07.2011) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Fußball-Landesliga 2 SV Hohenlimburg 10 - VfL Schwerte (So. 15 Uhr)Man kann sich einfachere Aufgaben vorstellen als die, die der VfL Schwerte zum Start in die Landesliga-Saison zu lösen hat. Denn der SV Hohenlimburg 10, der den VfL am Sonntag (15. August) ab 15 Uhr im Kirchenbergstadion erwartet, ist der selbst ernannte Topfavorit auf den Aufstieg.Bis an die Leistungsgrenze "Es wird nicht einfach, in Hohenlimburg die Blumen vom Feld zu pflücken. Wir werden an unsere Leistungsgrenze gehen müssen", rechnet auch VfL-Trainer Rüdiger Kürschners mit einem starken Gegner. Kürschners weiter: "Sie werden uns sicherlich unter Druck setzen wollen. Deshalb wird es darauf ankommen, sie möglichst weit vom Tor wegzuhalten." Auf die Abwehr der Blau-Weißen um Kapitän Dominik Buchwald scheint also Schwerstarbeit zuzukommen. Umso ärgerlicher, dass zwei wichtige Defensivspieler zum Saisonauftakt fehlen: Routinier Marcel dos Santos ist in Urlaub und Youngster Moritz Jürgensen laboriert noch immer an einer Wadenverletzung, die er sich auf der Stadtmeisterschaft zugezogen hatte.  Wemmer fehlt länger Zudem fällt mit Welf Wemmer, der sich einem operativen Eingriff am Auge unterziehen musste und noch länger fehlen wird, ein weiter Spieler aus. Angeschlagen sind Neuzugang Stefan Kraus (muskuläre Beschwerden) sowie Berkan Vardi und Mehmet Aslan (beide Knieprobleme). Keine allzu rosigen Aussichten also, doch insgeheim hofft Trainer Kürschners trotzdem auf einen Überraschungscoup zu seinem Trainerdebüt: "Wir werden mit einer positiven Einstellung ins Spiel gehen und hoffen, dass wir etwas Zählbares mitnehmen können", so der Coach.

Lesen Sie jetzt