Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfL-Trainer Thorsten Stange geht optimistisch in die Saison

Frauen-Handball

Die Verbandsliga-Handballerinnen bereiten sich derzeit schwitzend auf die neue Saison vor. Dabei steht derzeit das Kennenlernen des neuen Trainers Thorsten Stange auf dem Programm.

LÜNEN

von Von Marco Winkler

, 25.06.2012
VfL-Trainer Thorsten Stange geht optimistisch in die Saison

Lareen Lanius (m.) ist nach ihrer langen Verletzungspause wieder fit.

Die ersten Eindrücke des neuen Coaches sind durchweg positiv: „Ich kenne die Mannschaft auch schon aus meiner Zeit bei Ewaldi Aplerbeck und habe sie auch vor meiner Zusage noch einmal angeschaut. Meine Hoffnungen sind bisher absolut erfüllt worden“, so Stange.  Er hält den Kader auch für stark genug, um die gute letzte Saison zu bestätigen. Deshalb wird es wahrscheinlich kaum Neue geben. Derzeit testet der VfL lediglich eine Kreisläuferin, die noch zum Team stoßen könnte. „Ansonsten haben wir absolut das Potenzial und brauchen nichts zu ändern“, so Stange.

Dabei begrüßt er auch zwei „gefühlte“ Neue bei den ersten Einheiten. Lareen Lanius und Nina Karau sind nach ihren Kreuzbandrissen wieder im Training. „Wir müssen sie behutsam heranführen und ihnen die Angst vor der Bewegung nehmen“, so Stange. Noch nicht ganz abgeschlossen ist die Planung der Testspiele. Fest steht, dass es vom 20. bis 22. Juli ein Trainingslager in der Halle an der Diesterwegstraße geben wird. Dabei enthalten sind auch zwei Testspiele gegen die Regionalliga-Zweite von Borussia Dortmund (21. Juli) und gegen Riemke (22. Juli.).Gegen den letztgenannten Oberligisten gab es im ersten Testspiel eine 19:25-Niederlage. Allerdings traten die Bochumer komplett an, während der VfL mit acht Feldspielern auskommen musste.