Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Handball-Landesliga

Vier Neuzugänge bereichern die HSG Schwerte/Westhofen

SCHWERTE Der dritte Platz der Vorsaison war für die Landesliga-Handballer der HSG Schwerte/Westhofen ein durchaus positiv zu bewertendes Abschneiden. "Und das mit dem vielleicht schmalsten Kader der Liga", wie Trainer Niclas Kohl feststellt.

Vier Neuzugänge bereichern die HSG Schwerte/Westhofen

HSG-Trainer Niclas Kohl präsentiert drei der vier Neuzugänge: Max Arnold, Dominik Yaltzis und Sebastian Bölling (v.re.). Auf dem Foto fehlt Sebastian Lingstädt.

Doch in Sachen Trainingsbeteiligung scheint sich dies nun zur neuen Saison zu ändern. "Am vergangenen Montag hatte ich 12 oder 13 Spieler beim Training - so viele waren es letztes Jahr manchmal an zwei Montagen", erzählt Kohl. Quantitativ ist die HSG also stärker als in der Vorsaison. Dass es trotz des Abgangs von Leistungsträger Dominik Thäsler auch qualitativ weiter nach vorne geht, dafür sollen nicht zuletzt die vier Neuzugänge sorgen, die gemeinsam mit ihren neuen Teamkollegen vor gut zwei Wochen in die Saisonvorbereitung gestartet sind.

Mit Sebastian Bölling fand ein gestandener Verbandsliga-Spieler von der HSG Lüdenscheid den Weg nach Schwerte. "Von seinem konditionellen Zustand her ist er noch nicht da, wo ich ihn gerne haben möchte. Aber mit seiner Erfahrung wird er uns ganz sicher weiterhelfen", beurteilt Kohl den Linkshänder, der im Angriff als "Halbrechter" sicherlich auch für manch einfaches Tor gut ist. Zudem sei er ein guter Deckungsspieler, meint Kohl - nicht ganz unwichtig, denn im Defensivbereich gibt es im Vergleich zur Vorsaison sicher Verbesserungsbedarf. Als gestandenen Spieler darf man sicherlich auch einen der drei Rückkehrer bezeichnen.

Nach zweijährigem "Fremdgehen" in Bergkamen (Oberliga) und Schwitten (Verbandsliga) kommt mit Sebastian Lingstädt ein Führungsspieler zurück. "Es fühlt sich an, als sei er nie weg gewesen", sagt Kohl über den Spielmacher mit Torjägerqualitäten. Seinen festen Platz in der Mannschaft werde sicherlich auch Dominik Yaltzis finden, meint sein Trainer. Der Youngster, der in der vergangenen Saison mit der A-Jugend des HTV Sundwig-Westig Westfalenmeister wurde, trete selbstbewusst, engagiert und lernwillig auf. "Das gefällt mir gut", lobt der Trainer den jungen Rückraumspieler.Großes Trainings-Engagement bescheint Kohl auch Max Arnold, dem anderen Youngster. Das Problem des aus Aplerbeck zurückgekehrten Linkshänders ist jedoch ein nicht zu übersehendes Überangebot auf dem rechten Flügel. Dort kämpfen mit Traumüller, Alissa, Ablas, dem zurzeit sehr trainingsfleißigen Klostermann und eben Max Arnold fünf Linkshänder um die Rechtsaußenposition.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball-Bezirksliga

Lokalduell in Geisecke und drei Auswärtsspiele

Schwerte Mit einem Lokalduell zwischen dem Geisecker SV und dem SC Berchum/Garenfeld sowie drei Auswärtsspielen geht die Saison in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag weiter.mehr...

Volleyball

VV Schwerte und SC Hennen wollen Klassenerhalt auch rechnerisch dingfest machen

Schwerte In der Damen-Oberliga ist der VVS bei einem launischem Gegner zu Gast, während der SC Hennen in den nächsten drei Wochen vor Duellen mit dem Spitzentrio der Liga steht.mehr...

Handball

Jede Menge Zusagen für nächste Saison vor dem Vier-Punkte-Spiel der HSG gegen Warstein

Schwerte :Vor der wichtigen Partie gegen Warstein gibt es positive Nachrichten von der HSG. Und Villigst-Ergste spielt gegen „ein Überraschungspaket“.mehr...

Fußball-Bezirksliga

Mit einem Lokalduell aus der Winterpause: Geisecker SV gegen SC Berchum/Garenfeld

Geisecke Gleich am ersten Spieltag nach der Winterpause kommt es in der Bezirksliga zu einem Ortsderby. Wie es am Sonntag am Buschkampweg ausgehen wird, ist schwierig zu prognostizieren.mehr...

Großzügige Spende

Holzpfosten Schwerte 05: 1191 Euro für die Neven-Subotic-Stiftung

Schwerte Das kann sich sehen lassen: Die stolze Summe von 1191 Euro kam beim Hallenfußballturnier von Holzpfosten Schwerte 05 um den „Brennholz-Cup“ im Januar für die Neven-Subotic-Stiftung zusammen.mehr...