Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vier Turniersiege für Werner Jugendmannschaften

Basketball

Mit vier Mannschaften trat der TV Werne am Wochenende in Enschede (Niederlande) beim Amical Turnier an. Mit Erfolg: Gleich vier Turniersiege gab es zu feiern.

ENSCHEDE

von Von Lukas Mersch

, 04.06.2012
Vier Turniersiege für Werner Jugendmannschaften

Die U12 des TV Werne um Trainer Jens König (r.) holte am Samstag den Turniersieg.

Am Samstag ging es für die U12, die weibliche U17, die männliche U18 und die TV-Reserve bereits früh los. Um 7 Uhr ging es gemeinsam mit dem Bus nach Enschede, um dort das Basketballturnier zu spielen und das Wochenende zu verbringen.  Schon der erste Eindruck der modernen Basketballhalle war faszinierend. Sechs Spielfelder in einer Halle hatten die meisten Spieler vorher wohl noch nicht gesehen. Ab 9.30 Uhr begann für die U12 und die Reserve dann bereits das Turnier.

 Beide zeigten eine gute Leistung und fuhren die ersten von vielen Siegen ein. Auch die U17 und die U18 hatten keine Startprobleme und siegten ebenfalls souverän. Auch das zweite Spiel war für alle Beteiligten Werner Mannschaften kein Problem. Während die einen sich schon Pläne für die Abendgestaltung machten, sichteten die anderen noch die weiteren Turniergegner, um weiterhin erfolgreich zu sein.  In Spiel drei lieferte sich die zweite Mannschaft des TV Werne dann einen richtigen Krimi. Gegen die sehr starken „Smoothballers“ startete die Reserve schwach, blieb aber dennoch vorne. Eine knappe Führung zur Halbzeit wurde nach dem Pausenpfiff ausgebaut, doch hatte man es nicht immer leicht mit den holländischen Schiedsrichtern und der Vorsprung schrumpfte immer weiter. Zum Ende hin spielten die Schützlinge von Christoph Henke die Zeit klug runter und schafften die erste Überraschung des Turniers. Das Motto sich nicht zu blamieren, sondern sich zu präsentieren, rückte ein ganzes Stück näher. Während die anderen Werner Teams noch mitten im Turnier waren, ging es gegen 17 Uhr für die jüngste Werner Mannschaft bereits um den Turniersieg. Im einem spannenden Finale stellten die Jungspunde ihr Können unter Beweis und nahmen den ersten Titel bereits am Samstag mit nach Hause.

 Die U17 und die U18 beendeten zu diesem Zeitpunkt den Samstag ebenfalls ohne Niederlage und unterstützten um 18 Uhr die Reserve beim letzten Spiel des Tages. Ein erneuter Krimi wurde erst in den letzten Sekunden durch einen erfolgreichen Dreipunktewurf gewonnen und Werne stand überraschend in allen Altersklassen an der Tabellenspitze.  Dieses Meisterstück musste natürlich ausgiebig gefeiert werden und für die meisten endete der erste Turniertag erst in den frühen Morgenstunden. Doch wer feiern kann, der kann auch spielen und vor allem gewinnen.  

 Mit dem Ziel ungeschlagen gleich vier Pokale mit nach Hause zu nehmen, machten sich alle an den zweiten Turniertag. Gegen 14 Uhr entschied die U18 das letzte Spiel deutlich für sich und der Turniersieg war perfekt. Rund eine halbe Stunde später gewann auch die U7 ihr Finalspiel und um 16 Uhr machte die Reserve den TV-Triumph schließlich perfekt. Mit einer weißen Weste verließ man also Enschede wieder und alle blicken positiv auf das vergangene Wochenende zurück.  „Für uns ist das Turnier natürlich mehr als perfekt gelaufen“, so Christoph Henke, der Trainer der U18 und der Reserve. „Dieses Turnier hat den Zusammenhalt der Teams sehr gefördert und ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr alle Titel verteidigen können.“