Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Volleyball: 3:0 - Letmathe hat nichts zu bestellen

SCHWERTE Nach der nicht eingeplanten Heimniederlage eine Woche zuvor gegen Meschede lief diesmal alles glatt für die SG Schwerte-Holzwickede. Die Schützlinge von Trainer Peter Schramm ließen gegen den Letmather TV von Beginn an keinen Zweifel an einem Erfolgserlebnis aufkommen und gewann glatt in drei Sätzen (25:14, 25:14, 25:22).

von Von Michael Dötsch

, 18.11.2007
Volleyball: 3:0 - Letmathe hat nichts zu bestellen

Allen Grund zum Jubeln hatten die Volleyballerinnen der SG Schwerte/Holzwickede. Gegen den Letmather TV war die Spielgemeinschaft in allen Belangen überlegen und fuhr einen ungefährdeten 3:0-Sieg ein.

So richtig prickelnd war das Geschehen in der Sporthalle Nord-West am Samstagabend nicht - dazu war der Gegner einfach zu schwach. "Letmathe hatte überhaupt keine Chance", stellte SG-Trainer Peter Schramm fest. Er hätte sich gewünscht, so der Coach weiter, dass seine Mannschaft auf Grund der Schwäche des Gegners noch mehr gezeigt hätte. "Aber das ist uns nicht gelungen."

Von Beginn an setzte die heimische Spielgemeinschaften die Letmatherinnen unter Druck. Vielfach hatten die Gäste schon mit den Aufschlägen von Carina Hoffmann und Co. arge Probleme, so dass kaum einmal längere Ballwechsel zu Stande kamen. Das gilt besonders für die beiden ersten Sätze, in denen Letmathe jeweils schnell ins Hintertreffen geriet und nur 14 Punkte für sich verbuchen konnte.

So konnte Peter Schramm es sich problemlos erlauben, der jungen Sabrina Kusa im dritten Satz die ersten Verbandsliga-Minuten zu gönnen. In diesem Durchgang drei spielte aber der Schlendrian bei der SG in einem Maße mit, das Schramm überhaupt nicht gefiel. Beim 15:20-Rückstand drohte sogar ein Satzverlust. "Da war ein Machtwort fällig", so Schramm, der offenbar die richtigen Worte gefunden hatte. Jedenfalls drehten die Gastgeberinnen den Satz noch zu ihren Gunsten und verließen als klarer 3:0-Sieger die Halle.

SG Schwerte/Holzwickede - Letmather TV 3:0 (25:14, 25:14, 25:22)

SG Schwerte/Holzwickede : Miriam Schulte, Lena Sauerländer, Carina Hoffmann, Christiane Marr, Kirsten Distelhoff, Britta Düllberg, Heidi Schumacher, Franziska Böse-Ribeiro, Bea Harazd. Kathleen Mischewski, Sabrina Kuse.