Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Volleyball: Aufstieg als neues Ziel

LÜNEN Die Bezirksliga-Volleyballerinnen des Lüner SV müssen in der Rückrunde ihre Herbstmeisterschaft bestätigen. Ziel der Rot-Weißen ist, ungeschlagen aufzusteigen. In der Verbandsliga 3 will Oberbaden an die letzten Siege anknüpfen. Eine Vorschau.

von Von Isabelle Kopineck

, 07.12.2007
Volleyball: Aufstieg als neues Ziel

Die zweite Mannschaft des Lüner SV (rote Trikots), ließ den Tabellenletzten aus Werne keine Chance.

Landesliga 7 SC Halle - Lüner SVSa 17.00 in Soest - Im ersten Rückrunden spiel wollen sich die Rot-Weißen stark präsentieren und einen Sieg erkämpfen. "Wir haben uns vorgenommen, mehr Spiele zu gewinnen", berichtet Trainer Andreas Josch und fügte hinzu: "Halle ist ein Gegner, den man schlagen sollte!" Dem LSV fehlt Christian Heer, der aus familiären Gründen fehlt.

SC Un. Lüdinghausen - SuS OberadenSo 11.00 in Lüdinghausen - Gegen den SC machen sich die Grün-Weißen keine große Hoffnung auf einen Sieg. "Lüdinghausen ist eine bärenstarke Mannschaft. Wir freuen uns schon, wenn wir ihnen nur ein oder zwei Sätze abnehmen können", erklärte Trainerin Anja Giering. Der Gastgeber steht an der Tabellenspitze und kassierte bis jetzt nur eine Niederlage. Oberaden spielt mit komplettem Kader.

"Wir werden stark angreifen"

Damen-Verbandsliga 3 VC Bottrop - SuS OberadenSo 13.00 in Bottrop - Durch die beiden letzten Siege tankten die Grün-Weißen weiter Selbstvertrauen. Schon in der Hinrunde bezwangen die Oberadener Bottrop und sind guter Dinge, ihren Erfolg zu wiederholen. "Wir werden stark angreifen und einen guten Block zeigen", versprach Trainer Carsten Pahlplatz und legte nach: "Das Ziel der Rückrunde ist es den siebten Platz zu halten, mehr Partien zu gewinnen und konstanter zu spielen. Vielleicht können wir sogar noch auf den sechsten Platz vorrücken." Der SuS tritt ohne Nicole Löbbe in Bottrop an.

Damen-Landesliga 6 Lüner SV - TV Werne IISo 17.30 - Gegen Werne zeigt sich, ob sich die Mannschaft im Laufe der Hinrunde deutlich gesteigert hat. Denn das letzte Spiel gegen den TV verloren die Rot-Weißen mit 3:0 sehr deutlich.

"Wir wollen ungeschlagen aufsteigen"

Damen-Bezirksliga 9 Lüner SV II - Werner SCSa 16.00 in Massen - Für Herbstmeister Lünen gilt es, die starken Leistungen aus der Hinrunde zu wiederholen. "Ich hoffe, dass die Mannschaft Werne nicht unterschätzt. Schließlich wollen wir am Ende der Saison ungeschlagen aufsteigen", verriet Trainer Christoph Dörrich. Die Rot-Weißen spielen ohne Annika Dommermuth. Auch der Einsatz von Stellerin Anja de West, die sich im letzten Spiel verletzte, ist noch fraglich.

Am Freitag (7. Dezember) richtet der Lüner SV das alljährliche Nikolausturnier aus. Alle Jugendmannschaften spielen von 16 bis 19 Uhr in der Rundsporthalle.

Lesen Sie jetzt