Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Volleyball: Gegen direkte Kontrahenten

SCHWERTE Zwei direkte Kontrahenten aus der oberen Tabellenhälfte warten auf die beiden heimischen Volleyball-Verbandsligisten am Samstag (24. November) als Gegner.

von Von Matthias Hierweck

, 23.11.2007
Volleyball: Gegen direkte Kontrahenten

Was draufsteht, ist auch drin: Christoph Schulte, Trainer der Volleyballerinnen des SC Hennen.

Damen-Verbandsliga

VV Phönix Schwerte - TV Gladbeck 2 (Samstag 19.30 Uhr, Sporthalle Nord-West)

Einen Gegner "auf Augenhöhe" erwartet Ralf Tinnefeld für seine Damen des VV Phönix am Samstagabend vor heimischer Kulisse.

Gladbeck steht mit 10:6-Zählern zwei Punkte hinter den Schwerterinnen. Deshalb sieht Tinnefeld die Gäste mehr unter Druck als sein eigenes Team. Verzichten müssen die Schwerterinnen auf Tina Hüser, Jenny Golombek, Sabine Biermann und wahrscheinlich auch Eva Pollmann.

Der Trainer nimmt's gelassen: "Schöner wäre es natürlich, wenn alle da wären. Aber wir sind auch so genug Leute. Wir werden?s schon hinkriegen", meint Tinnefeld.

EVC Massen - SG Schwerte-Holzwickede (Samstag 15.30 Uhr) - "Das wird mal wieder ein spannendes Spiel. Die Chancen sehe ich bei 50:50", prognostiziert Peter Schramm die Chancen für seine Spielgemeinschaft Schwerte/Holzwickede für die Partie beim punktgleichen EVC Massen Beide Teams liegen mit jeweils 12:4-Zählern in Lauerstellung zwei Punkte hinter Tabellenführer TuS Hattingen.

"Massen ist eine sehr kompakte Mannschaft. Wenn die sich reinsteigern, sind sie nur schwer zu knacken", weiß der SG-Trainer, der voraussichtlich auf die Bestbesetzung zurückgreifen kann.

Damen Landesliga

VC Schwerte 2 - SC Hennen (Samstag ca. 16 Uhr in Störmede) - Ein Lokalduell auf fremdem Boden steht für den VC Schwerte 2 und den SC Hennen auf dem Programm, denn gespielt wird am Samstagnachmittag in Störmede.

"Wenn wir alle Kräfte bündeln, haben wir eine Chance", sagt VCS-Trainerin susanne Jacobs-Tsachorn, die das Hennener Team letzte Woche in Augenschein nehmen konnte.

Ihr Pendant Christoph Schulte möchte gegen die VCS-Reserve zwei wichtige Punkte einfahren, um den Abstand zu den Relegationsplätzen zu wahren. "Von der Papierform her müssten wir gewinnen, aber die Umstände machen mich nicht glücklich", sagt Schulte, der höchstwahrscheinlich selbst nicht dabei sein kann.

Herren Landesliga

VV Phönix Schwerte - CVJM Rinsdorf (Samstag ca. 19 Uhr in Dortmund) - Als Tabellenvorletzter mit 4:10-Punkten sieht die Lage für die Phönix-Herren nicht allzu rosig aus. "Es ist wichtig, dass wir Punkte holen um etwas aus dem Abstiegskampf raus zu kommen", meint dann auch Phönix-Trainerin Jenny Golombek vor dem Spiel gegen Rinsdorf.

Allerdings verletzte sich Lukas Rott im Training und wahrscheinlich für den Rest der Saison aus. Seine diagonalposition wird Matthias Hassel übernehmen.