Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Volleyball: Hoffmann verlässt den VCS

SCHWERTE Der VC Schwerte 02 geht offenbar ohne Carina Hoffmann in die bevorstehende Volleyball-Saison. Die dynamische Außenangreiferin wechselt offenbar zum Regionaliga-Aufsteiger TV Werne.

Volleyball: Hoffmann verlässt den VCS

Carina Hoffmann wechselt zum TV Werne.

Eine offizielle Bestätigung von Seiten des TV Werne gibt es zwar noch nicht, "aber es sieht wohl danach aus, dass sie dorthin wechselt", wie VCS-Pressesprecher Markus Schneider bestätigt.

Dort wird Hoffmann an der Seite von Alina Selsen spielen. Die Ex-Schwerterin, in der letzten Saison für den Verbandsligisten TuS Hattingen am Ball war, wechselt definitiv nach Werne. Dort spielt mit Marcia Domanski, die in der vergangenen Saison ihren Anteil am Aufstieg der Wernerinnen aus der Oberliga hat, eine weitere ehemalige Spielerin des VC Schwerte 02.

Dass Hoffmanns Weggang beim VCS nicht gerade Jubelstürme ausgelöst hat, versteht sich fast von selbst. "Carina war fest eingeplant", so Schneider, der in den letzten Tagen und Wochen zahlreiche Gespräche geführt hat, um Spielerinnen nach Schwerte zu locken - allerdings bisher ohne Erfolg."Dass wir in der Oberliga spielen, steht fest"

Wird der VCS, dessen erste Mannschaft in der letzten Saison bekanntlich als Spielgemeinschaft mit dem VV Holzwickede antrat, denn überhaupt eine Oberliga-Mannschaft stellen können. Markus Schneider lässt daran keinen Zweifel: "Dass wir Oberliga spielen, steht fest", so Schneider. Eine führende Rolle in dieser Spielklasse wird der VCS jedoch wohl kaum spielen können - nicht zuletzt wegen des Abgangs von Carina Hoffmann.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Volleyball: Oberliga

VVS- und Hennen-Damen wollen Punkte sammeln

SCHWERTE Im Volleyball stehen für das heimische Oberliga-Duo richtungsweisende Spiele auf dem Programm. Für den VV Schwerte geht es ebenso wie für den SC Hennen darum, Punkte zu sammeln, um nicht frühzeitig in gefährdete Tabellenregionen abzurutschen. Dabei muss der VVS zum TV Hörde 2, der SC Hennen empfängt den SC Paderborn.mehr...

Volleyball

Ärgerliche Fünfsatz-Niederlage - Die Ergebnisse

SCHWERTE Sie kamen etwas schleppend ins Spiel. Doch dann konnten sich die Oberliga-Volleyballerinnen des SC Hennen am Samstagabend deutlich steigern und gewannen die Partie auf dem Berg Fidel beim jungen Gastgeberteam des VC Olympia Münster ohne Satzverlust. Die Entscheidung fiel erst im Tiebreak. Und sie fiel im Oberligaspiel zwischen dem VV Schwerte und dem RC Borken-Hoxfeld am Sonntagabend gegen die Schwerterinnen.mehr...

Volleyball

Vizemeister fordert VVS-Damen – Die Vorschau

SCHWERTE In eigener Halle sind die Erstvertretungen des Volleyballvereins Schwerte am Ball. Dabei empfangen die VVS Damen mit dem RC Borken-Hoxfeld 2 den Vizemeister aus der Vorsaison. Die Herrenvertretung des VV Schwerte empfängt zu Hause den DJK Dellbrück 2. Dagegen reisen die Oberliga-Damen des SC Hennen nach Münster.mehr...

Volleyball: Oberliga

VVS-Damen gehen mit 0:3 in Paderborn unter

SCHWERTE Der VV Schwerte konnte in der Volleyball-Oberliga beim Spitzenreiter VoR Paderborn am Dienstag keinen Satz gewinnen. Der Gastgeber war in der Sporthalle der Von-Fürstenberg-Realschule einfach zu stark für die Schwerter Aufsteigerinnen. Stattdessen gab es eine verletzte Spielerin zu beklagen.mehr...

Volleyball

Sieg gegen Hennen - Das sagt die VVS-Kapitänin

SCHWERTE Nach 0:2-Satzrückstand das Lokalduell beim SC Hennen noch gedreht – im Lager der Oberliga-Volleyballerinnen des VV Schwerte darf man mit dem Saisonstart sehr zufrieden sein. Nach dem Fünfsatzsieg haben wir mit VVS-Kapitänin Magdalena Stolz (30) gesprochen.mehr...

Volleyball: Oberliga

VV Schwerte und SC Hennen sehen sich wieder

SCHWERTE Der Jubel beim VV Schwerte war am Ende der vergangenen Saison ebenso groß wie die Enttäuschung beim SC Hennen. Während die Damen des VVS den lang ersehnten Aufstieg in die Oberliga feierten, stiegen die Hennerinnen einigermaßen chancenlos ebendort hin wieder aus der Regionalliga ab. Am Sonntag beginnt die Saison 2017/18 mit dem direkten Duell beider Mannschaften.mehr...