Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Von den Aufstiegsanwärtern ist nur der SVP auf Kurs

Kreisliga A

Ein Sieg, zwei Unentschieden und drei Niederlagen. Die Bilanz der heimischen A-Ligisten im Kreis Dortmund vom Wochenende fällt eher durchwachsen aus. Die Situation der fünf Mannschaften im Blick.

LÜNEN

von Von Marco Winkler

, 31.08.2010
Von den Aufstiegsanwärtern ist nur der SVP auf Kurs

Freude herrscht beim SV Preußen. Die Horstmarer feierten durch den Derbysieg gegen den BV Brambauer II den zweiten Erfolg in Folge. Nach dem verschlafenen Start gegen Ay Yildiz (2:4) scheinen die Horstmarer als einziger der gehandelten Aufstiegsfavoriten (VfB, Alstedde und Oberaden) auf Kurs zu sein. Erheblich verbessern würden sich die Chancen auf die direkte Rückkehr in die Bezirksliga, sollte der SVP am Sonntag beim TuS Eving II gewinnen. Die Dortmunder legten einen überragenden Start hin, verloren aber zuletzt in Wickede. "Das ist ein vorentscheidendes Spiel", weiß der Sportliche Leiter Rolf Nehling.BVB II macht einen Fehler mehr - VfB mit vielen Sorgen

Trotz der Niederlage herrscht beim BV Brambauer II keine Trauer. "Wir waren auf Augenhöhe", betonte Trainer Wolfgang Sadlowski, gab dann aber auch zu: "Wir haben eben einen Fehler mehr gemacht als der Gegner."

Trotz des 1:2 stehen die Schwarz-Weiß-Roten noch vor dem ambitionierten VfB Lünen. Bei den Schwarz-Weißen sind derzeit aber einfach nicht die Bedingungen für den Erfolg gegeben. "Wir sind seit sieben Wochen zusammen, haben aber noch nicht richtig trainiert", stöhnt Trainer Andreas Roch. Verletzungen, Urlaube und die Situation mit der gesperrten Dammwiese bereiten dem früheren Klasse-Keeper Sorgen. Deshalb ist er mit der bisherigen Ausbeute nicht unzufrieden: "Wenn man mir diese vier Punkte vor dem Start angeboten hätte, hätte ich dies unterschrieben."BV 05 und SGG im Tabellenkeller Mit enttäuschenden zwei Punkten steht der BV Lünen 05 im unteren Tabellendrittel. Die Leistungen entsprechen diesem Rang aber überhaupt nicht. Auch in Kemminghausen (2:2) war viel mehr als ein Remis drin. "Ein Sieg wäre gerecht gewesen", ärgert sich Trainer Thomas Voigt. Besserung ist nicht unbedingt in Sicht, weil am Sonntag die starke Reserve des Westfalenligisten Wickede in die Geist kommt.

Schwächster Dortmunder A-Ligist ist bisher die SG Gahmen. Die Blau-Gelben verloren beim 2:3 in Scharnhorst auch das dritte Spiel. Offensichtlich ist die Integration der Neuzugänge noch nicht so gelungen. Deshalb rief Trainer Karsten Franke Sonntag zu mehr Teamgeist auf.Verletzung schockt Preußens Zweite Beim SV Preußen II wiegt die Verletzung von Tim Grziwa schwerer, als die erste Niederlage gegen Hombruch (0:3). Der Mittelfeldspieler zog sich einen Kreuzband-, Meniskus und Innenbandriss zu. Er wird wohl ein Jahr ausfallen. "Bei so etwas rückt das gesamte Spiel in den Hintergrund", weiß auch Trainer Dieter Glaap.

Lesen Sie jetzt