Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vor dem Volleyball-Derby: Das große RN-Doppelinterview

SCHWERTE Am Samstagabend (22. November) um 19.30 Uhr steigt in der Halle Nord-West das Lokalderby der Volleyball-Oberliga zwischen dem VV Phönix und dem VC Schwerte 02. RN-Mitarbeiter Dobromir Karkoszka sprach im Vorfeld mit Lena Sauerländer (VC) und Christine Bäker (VV Phönix) über das Spiel.

/

Christine Bäker (rechts) vom VV Phönix Schwerte möchte am Samstag gegen den VCS erneut jubeln.

Dabei beantworteten die beiden die Frage, ob es eine besondere Bedeutung für sie habe, so, wie man es nicht erwartet hätte. Lena Sauerländer: "Wir haben letzte Saison schon gegen Phönix gespielt, deshalb ist es nichts Neues für mich. Für mich ist es ein Spiel wie jedes andere." Christine Bäker: "Für mich hat es nur eine besondere Bedeutung, weil hier zwei Mannschaften gegeneinander spielen, die um den Klassenerhalt spielen. Zudem kenne ich zwei Spielerinnen in der Mannschaft und es ist immer etwas Besonderes, wenn man gegen Freunde spielt." Wo ist also die Brisanz, die in dem Duell zweier Vereine steckt, die sich in den letzten Monaten ab und zu in den Haaren hatten? Wo zum Beispiel zuletzt die Kooperationsversuche gescheitert sind? "Ich versteh einfach nicht, warum man sich nicht einigen kann", sagte Lena Sauerländer. "Es hätte nur Vorteile für beide Seiten. Ich bin definitiv für eine Kooperation."

Und Christine Bäker ergänzte: "Auch wenn sich zwei oder drei Leute nicht mögen, sollte man sich, vor allem im Sinne des Sports, zusammen reißen." Es sei nicht gut bestellt um den Nachwuchs im Volleyball. "Deshalb würden beide Vereine im Endeffekt davon profitieren. Man sollte schauen, in welchen Bereichen es wirklich Sinn macht, zusammen zu arbeiten."Für die Vereine sei das Duell wichtiger als für sie selbst: "Man legt schon großen Wert darauf, dass wir die Partie für uns entscheiden", sagte Sauerländer. Und Bäker: "Ich denke schon, dass der Verein gegen den Lokalrivalen gewinnen will. Hier geht es ja vor allem um Prestige."

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Volleyball: Oberliga

VVS- und Hennen-Damen wollen Punkte sammeln

SCHWERTE Im Volleyball stehen für das heimische Oberliga-Duo richtungsweisende Spiele auf dem Programm. Für den VV Schwerte geht es ebenso wie für den SC Hennen darum, Punkte zu sammeln, um nicht frühzeitig in gefährdete Tabellenregionen abzurutschen. Dabei muss der VVS zum TV Hörde 2, der SC Hennen empfängt den SC Paderborn.mehr...

Volleyball

Ärgerliche Fünfsatz-Niederlage - Die Ergebnisse

SCHWERTE Sie kamen etwas schleppend ins Spiel. Doch dann konnten sich die Oberliga-Volleyballerinnen des SC Hennen am Samstagabend deutlich steigern und gewannen die Partie auf dem Berg Fidel beim jungen Gastgeberteam des VC Olympia Münster ohne Satzverlust. Die Entscheidung fiel erst im Tiebreak. Und sie fiel im Oberligaspiel zwischen dem VV Schwerte und dem RC Borken-Hoxfeld am Sonntagabend gegen die Schwerterinnen.mehr...

Volleyball

Vizemeister fordert VVS-Damen – Die Vorschau

SCHWERTE In eigener Halle sind die Erstvertretungen des Volleyballvereins Schwerte am Ball. Dabei empfangen die VVS Damen mit dem RC Borken-Hoxfeld 2 den Vizemeister aus der Vorsaison. Die Herrenvertretung des VV Schwerte empfängt zu Hause den DJK Dellbrück 2. Dagegen reisen die Oberliga-Damen des SC Hennen nach Münster.mehr...

Volleyball: Oberliga

VVS-Damen gehen mit 0:3 in Paderborn unter

SCHWERTE Der VV Schwerte konnte in der Volleyball-Oberliga beim Spitzenreiter VoR Paderborn am Dienstag keinen Satz gewinnen. Der Gastgeber war in der Sporthalle der Von-Fürstenberg-Realschule einfach zu stark für die Schwerter Aufsteigerinnen. Stattdessen gab es eine verletzte Spielerin zu beklagen.mehr...

Volleyball

Sieg gegen Hennen - Das sagt die VVS-Kapitänin

SCHWERTE Nach 0:2-Satzrückstand das Lokalduell beim SC Hennen noch gedreht – im Lager der Oberliga-Volleyballerinnen des VV Schwerte darf man mit dem Saisonstart sehr zufrieden sein. Nach dem Fünfsatzsieg haben wir mit VVS-Kapitänin Magdalena Stolz (30) gesprochen.mehr...

Volleyball: Oberliga

VV Schwerte und SC Hennen sehen sich wieder

SCHWERTE Der Jubel beim VV Schwerte war am Ende der vergangenen Saison ebenso groß wie die Enttäuschung beim SC Hennen. Während die Damen des VVS den lang ersehnten Aufstieg in die Oberliga feierten, stiegen die Hennerinnen einigermaßen chancenlos ebendort hin wieder aus der Regionalliga ab. Am Sonntag beginnt die Saison 2017/18 mit dem direkten Duell beider Mannschaften.mehr...