Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

WSC will mit Öztürk wieder in die Erfolgsspur

Fußball: Bezirksliga 8

Es ist das Duell des zweitbesten Teams gegen eine Mannschaft, die den Durchschnitt der Fußball-Bezirksliga widerspiegelt: Der Werner SC tritt beim TSC Eintracht Dortmund an. Die Rollenverteilung bestätigt sich bei einem Blick auf die Statistik. Trotzdem wird Werne nach zwei Niederlagen den Gegner nicht unterschätzen.

WERNE

, 14.11.2014
WSC will mit Öztürk wieder in die Erfolgsspur

WSC-Spielertrainer Kurtulus Öztürk (l.) feierte seine Saisonpremiere.

Werne steht auf Rang zwei und stellt den zweitbesten Angriff (35 Tore) und die zweitbeste Abwehr (16). Die Eintracht ist Achter von 16 Teams, mit fünf Siegen und fünf Niederlagen bei drei Remis und einem nahezu ausgeglichenen Torverhältnis (28:30). Nach zwei Pleiten in Serie (0:3 gegen Kemminghausen, 2:3 beim TuS Hannibal) muss der WSC schnell wieder in die Spur finden, damit Spitzenreiter Westfalia Wethmar nicht weiter enteilt. Fünf Punkte liegt Wethmar aktuell vor dem Team von Trainer Kurtulus Öztürk. Den WSC-Coach beschleicht aber „ein gutes Gefühl“, wenn er auf die Partie am Sonntag blickt: „Wir haben sehr gut und intensiv trainiert. Zudem haben wir gegen die Eintracht in der letzten Saison gut ausgesehen.“ In der vergangenen Spieltzeit siegte Werne zweimal gegen die Dortmunder. Dem 1:0-Hinspiel-Erfolg in Werne folgte ein 2:1-Sieg in der Rückrunde. „Es waren zwei gute Spiele von hoher Intensität. Einfach wird es gegen die Eintracht sicher nicht“, sagt Öztürk.Was seine Mannschaft besser machen müssen als zuletzt? Öztürk weiß sofort, was er von seinen Spielern verlangt: „Sie sollen wieder so spielen wie zu Beginn der Saison. Mit viel Laufbereitschaft und schnellem Umschaltspiel. Als Kollektiv müssen wir wieder besser in beide Richtungen agieren. Nach vorne und auch in der Balleroberung.“ Öztürk selbst wird in der Dreierkette auflaufen. Neben ihm verteidigen Leon Heese und Hisham Saado. Für dessen Bruder Youssef, der wieder nahezu voll mittrainierte, kommt ein Einsatz wohl noch zu früh: „Er soll bis zur Winterpause gesund sein und richtig fit werden“, so Öztürk. Oliver Winter steht als Offensiv-Alternative bereit, beginnen werden Topstürmer Daniel Durkalic und Necati Bacak. 

Liveticker am Sonntag 
Bleibt der Werner SC überdurchschnittlich und bestätigt seine Verfolgerrolle? Das erfahren Sie am Sonntag ab 14.30 Uhr hier im Liveticker.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt