Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Holzpfosten kassieren wieder Last-Minute-Treffer – Holzen verliert, Westhofen siegt

Fußball-Kreisliga

Es wird immer enger für die Holzpfosten Schwerte: Wieder kassierten sie beim 4:5 in Sümmern einen entscheidenden Treffer ganz kurz vor Schluss. Auch der TuS Holzen-Sommerberg musste eine Niederlage einstecken. Erfreulicher lief es dagegen für den VfB Westhofen.

schwerte

, 13.05.2018
Holzpfosten kassieren wieder Last-Minute-Treffer – Holzen verliert, Westhofen siegt

Stefan Miller brachte den VfB Westhofen beim 4:2-Sieg gegen Mengede 2 schon in der dritten Minute in Führung. © Paulitschke

Es läuft weiter rund beim VfB Westhofen. Gegen die zweite Mannschaft von Mengede 08/20 setzte sich das Grundmann-Team mit 4:2 durch. Damit konnte der VfB seine Bilanz in der Liga ausgleichen. Grundmann bezeichnete den Sieg seiner Mannschaft als verdient. „Wir haben nach dem 1:0 einige gute Konter liegen gelassen“, meinte der Coach zur ersten Halbzeit, in der Stefan Miller bereits nach drei Minuten für den Gastgeber ins Schwarze traf.

Nach Mengedes Ausgleich war Maurice Chriske mit seinem ersten Saisontor zum 2:1 zur Stelle. Doch der Gast kam noch einmal zurück (67.), ehe ein Doppelschlag von Lars Maron in den letzten Minuten für die Entscheidung sorgte. Zweimal konterte Westhofen über Mark Moldenhauer und zweimal vollendete Maron (83., 85.).

VfB Westhofen - Mengede 08/20 2 4:2 (1:0)

Westhofen: Yahor Lushchylin, Maurice Chriske (80. Janis Rixen), Björn Schulte-Tillmann (40. Julian Rodewald), Yannick Hoffmann, Pascal Monczka, Lukas Beßlich, Lars Maron, Mark Moldenhauer, Stefan Miller (88. Simon Jagiella), Anton Bibaj, Felix Brinkel.

Tore: 1:0 Miller (3.), 1:1 (53.), 2:1 Chriske (65.), 2:2 (67.), 3:2, 4:2 beide Maron (83., 85.).

Ärgerliche Niederlage für Holzen

Der TuS Holzen-Sommerberg musste sich am Sonntag beim Tabellenzweiten Rot-Weiß Germania mit 1:2 geschlagen geben. Zwar ist diese Niederlage keine Schande, aber dennoch war sie aus Holzener Sicht ärgerlich. „Wir haben eine richtig gute zweite Halbzeit gespielt, aber da lagen wir auch schon 0:2 zurück“, haderte Trainer Georgios Tatsis.

Die erste Halbzeit sah er ausgeglichen. Der Unparteiische hatte dem TuS nach einem Foul an Störmer einen Elfmeter verweigert. Kurz vor der Pause war Holzen dann zweimal unaufmerksam in der Abwehr. Nach der Halbzeit spielten die Gäste mutiger nach vorne. Kresimir Kegalj konnte folgerichtig verkürzen, doch zu einem Punktgewinn reichte es nicht mehr.jok

Rot-Weiß Germania 11/67 - TuS Holzen-Sommerberg 2:1 (2:0)

Holzen: Andreas Lichtner, Florian Klose, Michal Zioto, Leandro de Oliveira Beirigo, David Störmer, Tim Trendelkamp, Michael Fofara, Florian Kaiser, Falk Trendelkamp, Kresimir Kegalj, Max Kothe (34. Christian Siebert).

Tore: 1:0 (38.), 2:0 (43.), 2:1 Kegalj (66.).

Holzpfosten kassieren bittere 4:5-Niederlage

Ist das bitter! Wie schon vor einer Woche gegen Letmathe kassierten die A-Liga-Fußballer von Holzpfosten Schwerte 05 auch in Sümmern in letzter Minute ein Gegentor schlucken. Mit der 4:5-Niederlage bleibt die Lage im Abstiegskampf für die „Pfosten“ bei vier Punkten Rückstand zum rettenden Ufer unverändert angespannt. „Wir haben mal wieder Fehler gemacht, die bitter bestraft wurden“, sagte Trainer Joel Ahrens, der sich nach einer guten halben Stunde für den verletzten Stephan Kleine selbst einwechseln musste.

Nach Nils Klems´ Führungstor kassierten die Schwerter drei Tore innerhalb von elf Minuten. „Da waren die Köpfe unten“, stellte Ahrens fest. Aber nur kurz, denn Kai Kunsmann (Foto) per Kopf (32.) und der aus der „Zweiten“ aufgerückte Alexander Lange direkt nach der Pause glichen zum 3:3 aus. Den erneuten Rückstand egalisierte Domenico Troiano ein weiteres Mal, doch nach Sümmerns Kopfballtor zum 5:4-Endstand blieb keine Zeit mehr für eine erneute Antwort.mid

SF Sümmern - Holzpfosten Schwerte 5:4 (3:2)

Schwerte: Malte Gonschewski, Nils Klems, Alexander Götze, Fabian Raulf, Dennis Hegemann, Tobias Neumann, Kai Kunsmann, Domenico Troiano, Stephan Kleine (36. Joel Ahrens), Lennart Schniewind, Alexander Lange.

Tore: 0:1 Klems (9.), 1:1 (19.), 2:1 (27.), 3:1 (30.), 3:2 Kunsmann (31.), 3:3 Lange (46.), 4:3 (60.), 4:4 Troiano (73.), 5:4 (90.).