Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fällt die Entscheidung schon am Sonntag?

Der Abstiegskampf in der Fußball-Kreisliga A2 Unna-Hamm

Beim TuS Westfalia Wethmar II und beim TuS Niederaden ist noch das Abstiegsgespenst allgegenwertig. Doch wie können sich die Teams retten?

Lünen

, 15.05.2018
Fällt die Entscheidung schon am Sonntag?

Auch die U23 des TuS Westfalia Wethmar - hier mit Jonas Osterholz - könnte noch ins Straucheln geraten. © Foto: Weitzel

Noch zwei Spieltage: Dann steht die Entscheidung über den Verbleib in der Fußball-Kreisliga A2 Unna-Hamm fest. Wie die Situation im Abstiegskampf ist, erklären wir hier.

Wie ist die Tabellensituation? Wethmar steht mit 30 Punkten auf Rang zwölf der Liga. Das sind vier Punkte Vorsprung auf den VfK Weddinghofen, der als 15. derzeit den ersten Platz unter dem Strich einnimmt. Niederaden liegt als 14. mit 29 Punkten dazwischen. Ein Absteiger aus der Bezirksliga 8 in den Kreis Unna-Hamm steht mit dem TSC Hamm schon fest. Schafft der VfL Kamen den Verbleib in der Bezirksliga, ist der 15. Platz ein Relegationsplatz. Andernfalls verwandelt er sich in einen direkten Abstiegsplatz. Das geht aus den Durchführungsbestimmungen hervor, die der Kreis auf seiner Homepage veröffentlicht hat. Platz 15 ist also ein Schleudersitz – den wollen alle Teams vermeiden.

Wie sieht das Restprogramm aus? Noch kommen fünf Teams für diesen unbeliebten Tabellenplatz infrage. Der TuS Hemmerde hat mit fünf Punkten Vorsprung die beste Ausgangssituation, aber das schwerste Restprogramm – trotz zweier Heimspiele. Zwei Auswärtsspiele hat dagegen die Westfalia vor der Brust, aber gegen direkte Kontrahenten. Einem Endspiel unter zwei Lüner Mannschaften, Niederaden und Wethmar auf Asche, kann Wethmar mit einem Sieg zuvor gegen das abgestiegene Schlusslicht Billmerich zuvorkommen. Erst in Billmerich könnten sich auch der PSV Bork aus dem Abstiegskampf verabschieden. Niederaden kann sich mit vier Punkten gegen Cappenberg und Wethmar aus eigener Kraft in der Liga halten.

Was passiert bei Punktgleichheit? Anders als in anderen Kreisen zählt im Kreis Unna-Hamm der direkte Vergleich, wie Staffelleiter Horst Weischenberg erklärte. Wethmar hat diesen gegen Bork und Weddinghofen gewonnen, dazu nach dem 3:0 im Hinspiel gute Karten gegen den TuS Niederaden. Dieser hat die besseren Karten gegen Bork, müsste sich aber hinter Weddinghofen einordnen.

Und wenn mehr als zwei Teams punktgleich sind? Dann kommt es auf einen Vergleich mit mehr als zwei Teams an. Wie haben drei oder vier Teams untereinander gespielt? Gegen Niederaden und Bork würde Weddinghofen beispielsweise ebenfalls den Kürzeren ziehen. „Bei den Amateuren ist es noch spannend, nicht wie bei den Profis“, sagt Weischenberg. Bereits kommenden Spieltag könnte eine Entscheidung fallen, wenn Weddinghofen verliert und Niederaden punktet. Bork wäre wegen des besseren direkten Vergleichs gerettet, wenn Weddinghofen verliert.