Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dominik Thäsler kehrt zurück zur HSG Schwerte/Westhofen

Handball-Landesliga

Noch befindet er sich nach einem Kreuzbandriss in der Reha, doch spätestens Ende des Jahres ist ein Comeback des Rückraumspielers an alter Wirkungsstätte geplant.

Schwerte

, 30.05.2018
Dominik Thäsler kehrt zurück zur HSG Schwerte/Westhofen

Im Vorjahr spielte Dominik Thäsler (li.) noch im Schwelmer Trikot gegen die HSG. © Manuela Schwerte

Die Handballer der HSG Schwerte/Westhofen freuen sich über die Rückkehr eines Eigengewächses: Dominik Thäsler (32), der bei der HSG das Handball-ABC gelernt hat und bis 2012 in der FBG-Sporthalle auf Torejagd ging, kehrt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Rolf Linnemann, Sportlicher Leiter der HSG, gab am Mittwochmittag den Zugang des Rückraumspielers offiziell bekannt.

„Wir freuen uns sehr, dass Dominik zurückkommt. Er brennt darauf, endlich wieder spielen zu können“, sagt Linnemann. Bis es so weit ist, wird es allerdings noch etwas dauern, denn noch laboriert Thäsler an den Folgen eines Kreuzbandrisses, den er sich Anfang des Jahres zugezogen hatte. „Ich denke, dass er Anfang Oktober wieder fit sein wird“, meint Linnemann. Thäsler selbst ist da ein bisschen zurückhaltender und spricht von „Ende des Jahres“ aus voraussichtlichem Zeitpunkt seines Comebacks. Nach der OP Anfang Februar beginne er in diesen Tagen mit Jogging, so der 32-Jährige.

Nach seinem Weggang von der HSG vor sechs Jahren spielte Thäsler zunächst unter dem Schwerter Trainer Henning Becker für den HC Dortmund-Süd und den TuS Wellinghofen und zuletzt zweieinhalb Jahre für den Landesligisten Rote Erde Schwelm.