Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

3:0-Sieg, aber die Holzpfosten müssen weiter zittern

Fußball-Kreisliga A

Mit einem 3:0-Sieg gegen den FC Iserlohn 2 haben die Holzpfosten Schwerte 05 am Donnerstag ihre Hausaufgaben erledigt. Doch die erhoffte Schützenhilfe im Abstiegskampf blieb aus.

Schwerte

von Markus Leyk

, 01.06.2018
3:0-Sieg, aber die Holzpfosten müssen weiter zittern

Lennart Schniewind, hier am Ball, erzielte nach einer 50-minütigen Unterbrechungspause wegen eines Gewitters mit einem schönen Heber die 1:0-Führung der Holzpfosten Schwerte gegen den FC Iserlohn 2. © Bernd Paulitschke

Mit dem 3:0-Erfolg gegen den Tabellenletzten und bereits als Absteiger feststehenden FC Iserlohn 2 und dem damit vierten Sieg in Folge verschaffen sich die Holzpfosten Schwerte am Donnerstag (Fronleichnam) etwas Luft im Abstiegskampf.

Doch die erhoffte Schützenhilfe blieb aus. Hätte die DJK Bösperde zur gleichen Zeit gegen Vatanspor Hemer gewonnen, wäre der Klassenerhalt der Schwerter bereits perfekt gewesen. Doch Vatanspor gewann mit 3:1. Somit nimmt Bösperde nun den Abstiegsplatz ein. Die Holzpfosten müssen bei zwei Zählern Vorsprung bis zum letzten Spieltag zittern. Selbst Entscheidungsspiele bei Punktgleichheit sind möglich.

Die Partie im EWG-Sportpark begann mäßig und musste nach einer Viertelstunde für knapp 50 Minuten wegen eines Gewitters unterbrochen werden. Aus dieser Pause kamen die Pfosten besser raus. Lennart Schniewind erzielte mit einem herrlichen Heber die Führung. Bis zum Halbzeitpfiff bestimmten die Schwerter die Partie, ohne jedoch große Möglichkeiten herauszuspielen.

Direkt nach der Pause verzog der eingewechselte Dennis Pahl aus 20 Metern nur knapp. Kurz darauf fiel die Vorentscheidung: Eine Flanke von Alexander Lange landet auf dem Kopf von Constantino Ruggio, der aus acht Metern das 2:0 erzielt (54.). Mit diesem Treffer war die Gegenwehr der Iserlohner gebrochen. Dennis Hegemann erhöhte sechs Minuten später ebenfalls per Kopf. Die restliche halbe Stunde spielten die Holzpfosten die Partie routiniert runter.

Trainer Joel Ahrens zeigte sich nach der Partie auch sehr zufrieden: „Man hat heute gesehen, dass wir von der ersten Minute gewillt waren, das Spiel zu gewinnen. Der Sieg war hochverdient, wobei die Iserlohner sich nach den Treffern auch nicht mehr richtig gewehrt haben.“


Holzpfosten Schwerte 05 - FC Iserlohn 2 3:0 (1:0)

Schwerte: Malte Gonschewski, Hendrik Ziser (46. Dennis Pahl), Alexander Götze, Alexander Lange, Dennis Hegemann (65. Bastian Bolst), Oliver Manz, Domenico Troiano, Stefan Franzke, Lennart Schniewind, Constantino Ruggio (83. Kevin Prager), Joel Ahrens.

Tore: 1:0 Schniewind (21.), 2:0 Ruggio (54.), 3:0 Hegemann (65.).

Mit einem Sieg in Platte-Heide am Sonntag zum Klassenerhalt Am letzten Spieltag reisen die Holzpfosten Schwerte zum Tabellenzweiten VfL Platte-Heide (Sonntag, 15.15 Uhr, Sportplatz am Hülschenbrauck, Im Hülschenbrauk, 58708 Menden). Die Konstellation ist nicht ungefährlich. Nur ein Sieg würde sicher den Klassenerhalt bringen. In allen anderen Fällen, wären die Schwerte von den Ergebnissen der Konkurrenz anhängig. Trainer Joel Ahrens: „Wir gehen nach zuletzt vier Siegen selbstbewusst in die Partie, lassen uns aber personell nicht in die Karten schauen. Bei allem Respekt vor Platte-Heide, wir wollen den Sieg mehr.“
Anzeige