Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Werner Handballer bricht sich die Nase – Mitspieler holen den Sieg

Handball

Die Handball-Herren des TV Werne sind mit einem Sieg gegen Lünen in die neue Bezirksliga-Spielzeit gestartet. Ein Werner Spieler hat für den Erfolg böse bezahlt.

WERNE

, 09.09.2018
Werner Handballer bricht sich die Nase – Mitspieler holen den Sieg

Wernes Fabian Brocke hat gegen den Lüner SV einen Schlag ins Gesicht abbekommen und sich die Nase gebrochen. Schafflick (A)

Herren, Bezirksliga

TV Werne – Lüner SV

25:19 (10:8)

Nach circa 20 Minuten musste Fabian Brocke runter. Er wollte am Lüner Kreis durchbrechen und bekam dabei einen Schlag auf die Nase. „Die war sofort durch“, erzählt Coach Taudien. Mit der gebrochenen Nase war das Spiel für Brocke natürlich beendet.

Die Verletzung ihres Mitspieler hat die Mannschaft dann aber nochmal gepuscht. „In der Pause kamen wir zusammen und alle haben gesagt, dass wir das Spiel jetzt für Fabian gewinnen wollen“, so Taudien. Mit Erfolg.

Torarme erste Halbzeit

In der ersten Halbzeit stand zwar die Deckung der Werner sehr gut. Lünen erzielte in den ersten 30 Minuten nur acht Treffer. Viel mehr waren es beim Gastgeber aber auch nicht. „Wir haben in der Offensive zu viele Fehler gemacht. So kamen dann auch nur zehn Treffer zustande“, erklärte Taudien.

Nach der Pause drehte der TVW auf – auch für Fabian Brocke. Es waren nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff gespielt, da führte Werne mit 16:10. „Wir haben in der zweiten Halbzeit deutlich besser gespielt. Nach Fabians Ausfall mussten wir improvisieren und umstellen, aber das hat alles gut geklappt“, sagte Wernes Coach.

Mit Geschlossenheit zum klaren Sieg

Über 19:12, 22:14 und 24:17 kam der TVW schließlich zum verdienten 25:19-Erfolg gegen die Lüner. Richtig einordnen kann Axel Taudien den Sieg aber noch nicht: „Dafür ist es zu früh. Für das erste Saisonspiel passte das aber alles schon.

Mir hat vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit gefallen“, sagte Taudien. Beste Torschützen beim TV Werne waren Julian Berg mit vier und Tobias Jäger mit fünf Treffern.

TV Werne: Wulfert, Rensmann - T. Schüttpelz (3), Nadrowski, Gröblinghoff (1), Berg (4), Leidecker (1), Klenner (2), Brocke , Jäger (5), Strunck (1), Thiemann (3), Most (3), Schneider (2)

Lesen Sie jetzt