Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Werner Handballerinnen holen Sieg zum Landesliga-Start

Handball: Landesliga

Die Handball-Damen des TV Werne sind sehr gut in die Landesliga-Saison gestartet. TVW-Coach Fabian Schwenk war so begeistert, dass er von einer „Standortbestimmung“ sprach.

Werne

, 09.09.2018
Werner Handballerinnen holen Sieg zum Landesliga-Start

Annalisa Hattop hat zwei ganz wichtige Treffer binnen einer Minute zur 24:20-Führung erzielt. © Foto Helga Felgenträger

Als Aufsteiger gleich zu Beginn einen Sieg zu landen, und dann noch auswärts, zeugt von der Qualität der Damen-Handballmannschaft des TV Werne. Mit 28:24 (13:12) hat der TVW bei TuRa Bergkamen II gewonnen.

Damen, Landesliga

Bergkamen II – TV Werne

24:28 (12:13)

Von der Qualität war jedoch zunächst nichts zu sehen. Zehn Minuten lang war der spätere Erfolg der Wernerinnen überhaupt nicht absehbar. „Das war nicht gut“, sagte Fabian Schwenk, dessen Mannschaft die Anfangsphase völlig verschlief, beziehungsweise sehr nervös agierte. Der Trainer reagierte auf den Rückstand nicht. Er präferierte einen anderen Lösungsansatz: „Die Spielerinnen auf dem Platz sollten den Karren selbst aus dem Dreck ziehen. Deshalb habe ich nicht gewechselt.“

Und Schwenks Idee fruchtete. Nach und nach kam sein Team besser ins Spiel. „Wir haben uns dann stabilisiert, vor allem in der Abwehr“, so Schwenk. In der 20. Spielminute ging seine Mannschaft durch Sarah Stengel erstmals in Führung (8:7). Stengel war es auch, die kurz vor der Pausensirene das 13:12 für Werne erzielte.

Spiel stand immer „Spitz auf Knopf“

Nach dem Seitenwechsel kam Werne gut ins Spiel, also mal so ganz anders als in Halbzeit eins. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das laut Schwenk immer „Spitz auf Knopf“ stand – die Führung wechselte hin und her. Erstmals einen Drei-Tore-Vorsprung holte der TVW in der 41. Minute durch den Treffer von Myriam Hins heraus. Zehn Minuten später bedeutete der Doppelschlag von Annalisa Hattop in der 51. Minute das 24:20 für den TVW. „Zwei ganz wichtige Treffer für uns“, wie ihr Trainer fand.

Bis zum Ende des Spiels konnte Bergkamen nicht mehr ausgleichen, lag immer mindestens ein Tor in Rückstand. „Es war ein sehr umkämpftes Spiel, aber wir haben uns durchgebissen“, so Schwenk, der sein Team am Ende als verdienten Sieger sah. „Für mich ist die Partie eine Standortbestimmung. TuRa hat in der vergangenen Saison zu Hause fast jedes Spiel gewonnen. Und wir gewinnen dort gleich unser erstes Spiel. Ich bin absolut zufrieden“, so Schwenk.

TV Werne: Suchowski, Schöße - Drohmann (5), Schindelbauer (1), S. Hattop, A. Hattop (2), Holtrup, Hillebrand (7), Schöpper (2), Majchrzak, Stengel (6), Klaes, Hins (5)

Lesen Sie jetzt