Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Werner SC will Aufsteiger nicht ins Messer laufen

Fußball Landesliga 4

Der Werner SC muss am dritten Spieltag der Fußball-Landesliga bei Westfalia Kinderhaus antreten. Die Münsteraner sind als Aufsteiger eine Unbekannte für den Sport-Club.

Werne

, 24.08.2018
Werner SC will Aufsteiger nicht ins Messer laufen

Dominik Hennes (l.) ist nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub wieder eine Option für seinen Coach. © Matthias Kerk

„Mir sind Mannschaften lieber, wo wir wissen, was uns erwartet“, sagt WSC-Trainer Lars Müller. Dass Qualität im Aufsteiger steckt, ist Müller natürlich nicht verborgen geblieben. „Kinderhaus ist ein starker Aufsteiger, da dürfen wir nicht ins offene Messer laufen. Die Ergebnisse und die Art und Weise, wie die spielen, zeigt mir das“, so Müller. Das erste Spiel gegen TuS Altenberge hätte Kinderhaus zwar verloren, doch das 0:4 sei viel zu hoch ausgefallen, habe Müller gehört. Schon einen Spieltag später hatte sich die Westfalia wieder aufgerappelt, schlug Heiden mit 3:1.

Ähnlich verlief der Saisonstart beim Werner SC – nur ohne Punkte. Beim 2:3 gegen Gemen war schon einiges gut, vieles lief aber auch schief. Dann kam der zweite Spieltag mit der Aufholjagd gegen Altenberge (2:2). „Ja, wir haben da überzeugt. Aber trotzdem ist am Ende nur ein Punkt dabei herausgesprungen“, so Müller. Deshalb sei die Stimmung unter der Woche zwar besser als die in der Vorwoche gewesen, doch „am Dienstag ist dann nicht plötzlich alles in Ordnung. Man weiß halt, dass man zu wenig geholt hat“.

„Vieles richtig gemacht“

In den letzten 20 Minuten gegen Altenberge hatte sich der WSC etliche Chancen erspielt – aber keine zum 3:2-Siegtreffer genutzt. Der Lichtblick sei die Art und Weise gewesen, wie sein Team agiert habe. „Wir haben da vieles richtig gemacht, die Chancen sehr schön herausgespielt“, erzählt Müller.

Gedanken machen muss sich Müller um die Besetzung der Verteidigung: Zoran Martinovic ist privat verhindert. Keeper Sebastian Treppe dürfte Sonntag wohl wieder fit sein, Stürmer Dominik Hennes ist aus dem Urlaub zurück.

Anpfiff: Sonntag, 26. August, 15 Uhr, Rasenplatz Sportanlage Große Wiese 1, Große Wiese 14, 48159 Münster
Lesen Sie jetzt