Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wessel gewinnt Gold / Pöther holt Bronze

Billard: Deutsche Meisterschaft

Der Bundesligaspieler des ABC Merklinde, Christian Pöther, ist bei der Deutschen Meisterschaft im Cadre 35/2 am kleinen Billard auf dem Bronzeplatz gelandet. Damit darf er nach seinen eigenen Vorgaben auch im kommenden Jahr wieder bei der DM teilnehmen. Eine Lücke in ihrer Titelsammlung konnte indes Susanne Wessel schließen.

CASTROP-RAUXEL

, 18.11.2014
Wessel gewinnt Gold / Pöther holt Bronze

Christian Pöther - ABC Merklinde

Pöther, der im Vorjahr schon nach der Gruppenphase die Heimreise antreten musste, sagte noch vor den Titelkämpfen: „Wenn ich nicht bis ins Halbfinale komme, fahre ich nie mehr nach Wildungen.“ Der Traum vom Endspiel allerdings zerplatzte gegen den späteren Sieger Toralf Reinhardt vom TSC Lichtenfels, der mit 250:150 nach acht Aufnahmen den Weg ins Finale versperrte. Vom Durchschnitt her war für Pöther mehr drin gewesen. Nach seiner 163:250/3 Auftaktniederlage gegen Franzl Simon (BC Neustadt/Orla) hatte er sich schnell gefangen und die nächsten beiden Gruppenspiele klar beherrscht. Mit 250:22/4 gegen Helmut Künstler vom BSC Birkenhof und mit 250:71/7 gegen Michael Woidowski (BF Königshof) zog er ins Halbfinale ein. Susanne Wessel vom PBC Castrop hat ihre Titelsammlung vervollständigen können. Im 14.1-Turnier der Seniorinnen setzte sie sich im Finale mit 50:41 in 30 Aufnahmen gegen Hildegard Kasper vom PBC Schwerte durch. „Das war der einzige DM-Titel, den ich bislang noch nicht gewonnen hatte“, freute sich Wessel.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt