Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Westfalenliga: Bricht der VfL die schwarze Auftakt-Serie?

SCHWERTE Die von den Funktionären aus Kaiserau kürzlich als "westfälische Eliteklasse" titulierte Westfalenliga beginnt für den VfL Schwerte mit einem Heimspiel. "Endlich" ist man geneigt hinzuzufügen, denn seit dem Aufstieg aus der Landesliga im Jahr 2000 ist erst das dritte Mal, dass die Blau-Weißen zu Hause starten dürfen.

von Von Jörg Krause

, 15.08.2008
Westfalenliga: Bricht der VfL die schwarze Auftakt-Serie?

"Kiki" Kneuper geht in seine vierte Saison als Trainer des VfL Schwerte.

Noch schlimmer liest sich die Auftaktbilanz des VfL, der seitdem noch nie ein Auftaktspiel gewinnen konnte. "Wenn nicht jetzt, wann dann?", möchte man getreu dem "Höhner"-Song fragen. Einer wird aber etwas dagegen haben: der SSV Mühlhausen. Der vom Ex-Profi Dirk Eitzert trainerte Aufsteiger kommt am Sonntag (17. August) um 15 Uhr auf den Schützenhof.

"Mühlhausen lebt von der mannschaftlichen Geschlossenheit, und als Aufsteiger nimmt man immer eine gewisse Euphorie mit", warnt Kneuper vor dem Gegner, der über den VfL zudem informiert sein dürfte. "Dirk Eitzert hat uns ja genug beobachtet in Aplerbeck", spielt er auf die Spionagetour seines Gegenübers an. "Außerdem kann er ja über Tiese Roos weitere Informationen über uns bekommen." Der langjährige VfL-Stürmer ist bekanntlich zum Aufsteiger gewechselt. Mannschaft ist motiviert

Aber auch der VfL ist bereit. "Das erste Spiel ist immer etwas ganz Besonderes. Ich bin gespannt, wie die Mannschaft die Vorbereitung überstanden hat", so Kneuper. Radonjic (Bänderriss) wird definitiv ausfallen. Auch hinter Ayden Will (Hüfte) und Marcel dos Santos, der einen Arbeitsunfall hatte, standen noch Fragezeichen. Nicht dabei ist auch der Kapitän. Sebastian Schrage hat Kneuper gebeten, in der zweiten Mannschaft aufzulaufen, um seinen Trainingsrückstand (Urlaub) aufzuholen. "Das ist vorbildlich und ein Zeichen für alle", lobt der Trainer die Einstellung seines Spielführers.Alles zum VfL Schwerte vor dem Saisonstart lesen Sie auf einer Sonderseite im Lokalsport der Schwerter Ruhr Nachrichten von Samstag, 16. August.

Die Auftaktspiele des VfL Schwerte: 2000/01: SC Hassel (H)  0:4 2001/02: TuS Iserlohn (A) 1:2 2002/03: DSC Wanne-Eickel (A) 0:0 2003/04: SG Langenbochum (H) 0:0 2004/05: DJK TuS Hordel  (A) 2:2 2005/06: SC Neheim (A) 0:0 2006/07: TuS Erndtebrück (A) 1:3 2007/08: SuS Langscheid/E. (A) 1:1 2008/09: ???