Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Westhofen fängt sich Heimniederlage – die Ergebnisse

Fußball: Kreisliga

Zum zweiten Mal in dieser Saison musste sich der VfB Westhofen in einem Heimspiel geschlagen geben. Einer schwachen ersten Hälfte folgte eine bessere zweite: Aber das entscheidende Tor machten die Schürener Gäste. Besser machte es Holzen-Sommerberg zu Hause gegen Rahm. In der Iserlohner Staffel sind Hennen II und die Holzpfosten weiterhin nur Randnotizen der Liga.

SCHWERTE

von Jonaß Voß, Jörg Krause, Linus Jäger, Uwe Wiemhoff

, 30.10.2016
Westhofen fängt sich Heimniederlage – die Ergebnisse

Stefan Miller (re.) beim Kopfball. Westhofen kam nach der Pause zu zahlreichen Chancen, konnte aber keine nutzen und verlor gegen den BSV Schüren 2 mit 0:1.

Fußball, Kreisliga A1 Dortmund TuS Holzen-Sommerberg - TuS Rahm 2:1 (1:0)

Das war knapp: Dank eines Treffers in der letzten Minute hat Kapitän David Störmer dem TuS Holzen-Sommerberg die drei Punkte mit einem verwandelten Foulelfmeter gegen den TuS Rahm gerettet. Zuvor wurde Furkan Kaymakci im Strafraum der Gäste gefoult.

Aber die Dortmunder steckten nicht auf und hätten in der Nachspielzeit fast noch das 2:2 erzielt, doch Holzens Torwart Andreas Lichtner rettete mit einem Reflex den knappen 2:1-Sieg über die Zeit. „Es war ein hochverdienter Sieg für uns. Die Mannschaft hat kämpferisch alles gegeben“, bilanzierte der Holzener Trainer „Gogo“ Tatsis.

Nach dem 1:0 durch Ahmet Karayildiz verpassten es die Holzener, weitere Tore nachzulegen. Das rächte sich nach etwas mehr als einer Stunde, als Rahm fast aus dem Nichts zum 1:1-Ausgleich kam. Und es kam noch schlimmer, denn Kevin Kozlowski sah einem Foul die Ampelkarte (70.). Zum Sieg reichte es am Ende aber dennoch dank der Matchwinner Störmer und Lichtner.

TEAM UND TORE Holzen: Andreas Lichtner, Florian Klose, Kevin Kozlowski, David Störmer, Florian Kaiser, Ahmet Karayildiz (33. Furkan Kaymakci, 90. Danny Armstroff), Falk Trendelkamp, Christian Siebert, Florian Tritt (90. Tim Trendelkamp), Mario Sedlag, Dennis Wagener.Tore: 1:0 Karayildiz (32.), 1:1 (61.), 2:1 Störmer (90., Foulelfmeter).Gelb-Rot: Kozlowski (70., Foul).

VfB Westhofen - BSV Schüren II 0:1 (0:0)

Der VfB Westhofen musste am Sonntag gegen den BSV Schüren  2 seine zweite Heimniederlage der Saison einstecken. Trotz zahlreicher Chancen in der zweiten Hälfte schaffte es die Elf von Trainer Sebastian Grundmann nicht, einen 0:1-Rückstand aus der 50. Minute auszugleichen. Zudem kassierte der VfB in der Schlussphase noch zwei Ampelkarten gegen Anton Bibaj und Alexander Hueck.

Die Gäste aus Schüren hatten durch Boulakhrif die erste Chance des Spiels. Er schoss den Ball jedoch aus 20 Metern knapp links am Tor vorbei (11.). Auch Muja nutzte nach einem Ballverlust von Hueck eine gute Schussposition nicht zum Führungstreffer und verlor stattdessen in einem Dribbling den Ball (16.). Westhofen hatte zwar viel Ballbesitz im Mittelfeld, kam aber bis auf einen Kopfball nach einer Ecke in der 23. Minute zu keinen Torchancen. So ging es, für beide Teams akzeptabel, mit einem 0:0 in die Kabinen.

Schwache Halbzeit

Trainer Grundmann sprach nach dem Spiel von einer erschreckend schwachen ersten Halbzeit. Die zweite Hälfte begann mit einem Nackenschlag. Muja brachte in der 50. Minute nach einem langen Pass von Braun den Ball kurz vor dem Strafraum unter Kontrolle und netzte mit dem Spann zur Führung für die Gäste ein.

Dennoch wurde der VfB nun stärker. Bei einem Durcheinander im Strafraum der Schürener hatten gleich mehrere Westhofener die Chance zum Ausgleich. Allerdings schafften es die Gäste immer wieder den Ball vor der Linie abzublocken (62). Miller zog nach einem Seitenwechsel in der 69. Minute in Richtung Tor, scheiterte jedoch aus spitzem Winkel. Jetzt waren die Westhofener am Drücker: Miller köpfte zu unplatziert (72.) und traf eine Minute später erneut aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Ein Treffer wollte nicht mehr fallen.

TEAM UND TOR Westhofen: Björn Rosigkeit, Björn Schulte-Tillmann, Damian Lingemann, Lars Maron (82. Sven Tenbrink), Alexander Hueck, Marvin Nieswand, Marc Hustadt, Dustin Zahlmann, Pascal Gerlach (66. Stefan Miller), Anton Bibaj, Lukas Beßlich (84. Maurice Chriske).Tor: 0:1 (50.).Gelb-Rot: Bibaj (82., Foulspiel), Hueck (86., Foulspiel).

Fußball, Kreisliga A Iserlohn  SC 1912 Hennen II - DJK GW Menden 0:6 (0:4)

Eine herbe 0:6-Klatsche gab es für den SC Hennen 2 am Sonntag gegen die DJK GW Menden. „Wir haben die ersten 20 Minuten eigentlich gut gespielt. Dann hatte unsere Hintermannschaft einen der schwärzesten Tage überhaupt“, berichtete Co-Trainer Volker Jonuschies. Bereits in der siebten Minute senkte sich eine Bogenlampe von Sven Barnefske hinter Torwart Krause ins Netz. Dann nutzte Menden die Schwächeperiode der Gastgeber und stellte bereits zur Pause auf 4:0.

„Wir haben dann nach der Pause noch mal gut ins Spiel gefunden und einige Chancen gehabt, aber es war nicht unser Tag“, so Jonuschies. In der Schlussphase legten die Gäste dann zwei weitere Treffer drauf. Hennen rutscht damit auf Platz zwölf ab.

TEAM UND TORE Hennen: Jonas Krause, Karsten Schebesta, Maik Dinkelbach, Marcel Rudzinski, Patrick Filla, Tobias Senf (76. Sebastian Wolf), Marcel Kordt, David Wallbaum, Stefan Jonuschies (25. Björn Sagner), Timo Drepper, Hüseyin Eroglu (53. Tim Wallbaum).Tore: 0:1 (7.), 0:2 (19.), 0:3 (30.), 0:4 (32.), 0:5 (82.), 0:6 (90.).

Holzpfosten Schwerte - VTS Iserlohn 0:3 (0:0)

Die Holzpfosten Schwerte konnten auch im zehnten Spiel keinen Sieg einfahren und mussten sich verdient mit 0:3 gegen den VTS Iserlohn geschlagen geben. Damit bleibt die Ahrens-Elf mit nur vier Punkten auf Platz 14. In der ersten Halbzeit waren die „Pfosten“ gut in der Partie und hatten durch Ziser die Führung auf dem Fuß. Doch er schoss im Strafraum über das Gehäuse der Gäste (38.).

In der zweiten Halbzeit nahm VTS die Favoritenrolle an und ging in Führung: Nachdem die Gastgeber den Ball im Angriff verloren und Keeper Gottstein nicht klären konnte, vollendete der Gäste-Stürmer ins leere Tor (53.). Das Spiel nahm seinen Lauf und eine Viertelstunde später erhöhte Iserlohn auf 2:0. Ferreira traf mit einem platzierten Schuss zur Vorentscheidung (68.). Scapolaro besiegelte kurz vor Schluss die 0:3-Heimniederlage der „Pfosten“ (87.). „Ich bin froh, dass wir nicht höher verloren haben. Unser Torwart hat noch mehrere Chancen vereitelt. Wir hatten keinen richtigen Zugriff und gehen verdient als Verlierer vom Platz“, merkte Coach Joel Ahrens an. 

TEAM UND TORE Schwerte: Benjamin Gottstein, Tobias Kreutzer, Hendrik Ziser, Dustin Schmidt, Daniel Martella, Kai Kunsmann, Domenico Troiano, Sidney Capraro (78. Malte Gonschewski), Okan Lermi, Alexander Götze, Cristian Martella (70. Daniel Hornbruch).Tore: 0:1 (53.), 0:2 (68.), 0:3 (87.).

Lesen Sie jetzt