Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wulfen und Lembeck 2 punkteten

GW Barkenberg unterlag beim Tabellenführer Westfalia Gemen 4 und verlor damit endgültig den Anschluss zur Spitzengruppe.

Kreisliga B Borken

Deuten 2 - Vikt. Heiden 3 2:4

Das Ergebnis gibt den wahren Spielverlauf nicht wieder. Die junge Deutener Vertretung hatte nicht nur mehr Spielanteile, sondern auch die klareren Möglichkeiten. Einige dumme Abwehrfehler führten zu dieser vermeidbaren Niederlage. Alex Kehl brachte seine Farben 1:0 in Front (11.). Eiskalt nutzten die Gäste ihre beiden einzigen Chancen (25./43.) zum 1:2-Pausenstand. Als Markus Krewerth (53.) nach einem Foul an Christian Tovar zum 2:2 traf, war die Partie wieder offen. Doch selbst größte Möglichkeiten konnten die Platzherren danach nicht im Tor unterbringen. Anders die Heidener, die mit zwei Kontern (70./80.) zu einem glücklichen Sieg kamen.

SC Wulfen 2 - W. Gemen 3 2:1

Zu einem verdienten Sieg kamen die Blau-Weißen gegen Gemens Drittgarnitur. Sie stellten die klar dominierende Mannschaft, die durch Niklas Große-Ophoffs Kopfball 1:0 (28.) in Führung ging. Gemen hatte nur eine echte Möglichkeit, die zum 1:1-Ausgleich (57.) führte. In der 78. Minute wurde Florian Neuber vom gegnerischen Torhüter gefoult. Den fälligen Elfmeter von Sören Karbowski hielt der Schlussmann aber. Hakim Ben Yahya sorgte dann mit dem 2:1 (82.) für die Entscheidung.

Gemen 4 - GW Barkenberg 4:2

An der Gemener Jugendburg boten die Grün-Weißen ihrem Gegner lange Paroli. In der ersten Halbzeit kassierten sie allerdings zwei unnötige Tore (16./44.). Auf der anderen Seite erzielte Paul Soyka einen Treffer, den der Schiedsrichter aus unerklärlichen Gründen nicht gab. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel. Soyka (55.) verkürzte auf 2:1 und Sahid Bendris (65.) egalisierte das Ergebnis zum 2:2. Nach dem 3:2 (81.) stürmten die Barkenberger auf Gedeih und Verderb. Prompt bekamen sie durch einen Konter (90.) ihren endgültigen K.o.

V. Heiden 2 - FC Rhade 2 5:3

Heiden kam zu einem verdienten Sieg gegen eine Rhader Mannschaft, die zunächst keine Einstellung fand. So gingen die Gastgeber schnell 3:0 in Führung (9./20./28.). Basim Hadjimoradi verkürzte auf 3:1 (38.), doch noch vor dem Seitenwechsel (44.) fiel das 4:1. Erst nach dem 5:1 (46.) wachten die Gäste auf. Doch leider kugelte sich Torhüter Arnd Hermbusche einen Finger aus und musste im Krankenhaus behandelt werden. Für ihn ging Feldspieler Thorsten Leying zwischen die Pfosten. Neno Cusak (71.) und Hadjimoradi (72.) verkürzten noch auf 5:3.

Ramsdorf 2 - SV Lembeck 2 1:4

Wenig Widerstand leistete der VfL Ramsdorf dem SV Lembeck. So kam die Elf von Martin Fast zu einem zu keiner Zeit gefährdeten Sieg. Die Tore erzielten dabei Sebastian Reißing (2), Peter Soppe und Matthias Pasing. br

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

SV Schermbeck möchte vor Borken landen

SCHERMBECK / DORSTEN Die Saison geht in die Endphase, und seit der Niederlage am letzten Wochenende haben die Landesliga-Herren des SV Schermbeck mit keiner Entscheidung mehr etwas zu tun. Nur die SVS-Frauen haben die Spielzeit schon beendet, alle anderen Mannschaften spielen noch.mehr...

Tanzen

Entscheidungen rücken näher

RHADE / WULFEN Die Saison im Jazz- und Modern neigt sich dem Ende zu. Für die Formationen naht die Zeit der Entscheidung über Abstieg, Aufstieg, Jubel und Frust.mehr...

Der SV Schermbeck gewinnt das Spiel um Platz drei im Kreispokal deutlich

SVS ist Dritter

Schermbeck Im kleinen Finale des Kreispokals setzte sich der SV Schermbeck gegen SW Röllinghausen 6:0 durch — und hofft nun auf den TuS Haltern.mehr...