Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Tanzen

Wulfenerinnen stürmen das Treppchen

WULFEN / SCHERMBECK Die Erfolgsgeschichte der beiden Wulfener Jazz- und Modern-Dance-Formationen „maju“ und „Emosie“ in der Oberliga II West geht weiter. „Amianto“ aus Schermbeck müssen dagegen in der Jugendverbandsliga West weiter um den Klassenerhalt bangen.

Wulfenerinnen stürmen das Treppchen

Zwei Formationen, zwei Pokale: „maju“ und „Emosie“ freuten sich nach dem guten Abschneiden in Paderborn gemeinsam.Privat

Beim dritten Oberliga-Turnier in Paderborn gingen zwei von drei Treppchenplätzen an das Tanz-Sport-Zentrum (TSZ) Royal Wulfen. Den dritten Turniersieg beim dritten Turnier sicherten sich „Maju“. Trainerin Marzin Buschmann sah von der Vorrunde bis zum Großen Finale drei starke Auftritte ihres Teams und die Wertungsrichtern mit den Noten 1, 1, 1, 5 und 2 belohnt.

Platz zwei ging an die Formation „Increase“ von der DJK Olympia Drensteinfurt, Dritter wurden „Emosie“. „Wir sind stolz, uns in unserer ersten Saison in der Oberliga direkt so weit vorne behaupten zu können“, so Trainerin Julia Tenhagen. In der Gesamtwertung liegt der Aufsteiger aus Wulfen auf dem dritten Platz, nur einen Punkt hinter „Increase“. Tabellenführer „maju“ ist der Aufstieg in die Regionalliga bei fünf Punkten Vorsprung und nur noch einem ausstehenden Turnier praktisch nicht mehr zu nehmen. „In Halle“, so Trainerin Martina Buschmann, „wollen wir den Aufstieg am 12. Mai besiegeln.“

Auf die Abstiegs-Relegation kann sich unterdessen in der Jugendverbandsliga die Formation „Amianto“ vom TC Grün-Weiß Schermbeck einstellen. Beim dritten Saisonturnier in Hochdahl belegten die Schermbeckerinnen am Sonntag den achten Platz und nehmen diesen Rang auch in der Gesamtwertung ein. Bei vier Punkten Rückstand auf Platz sieben und fünf Zählern Vorsprung auf Rang zehn dürfte sich an der Relegationsteilnahme für „Amianto“ beim letzten Saisonturnier am 28. April in Hilden nichts mehr ändern.

Weit reisen muss das Team des Trainerduos Hannah Kamp und Luzie Liesenklas zur Relegation nicht: Sie findet am 10. Juni (Sonntag) in der Raesfelder Sporthalle „Zum Michael“ statt. Ausrichter ist dort der SSV Rhade.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Radsport

Das Festival des RSC Dorsten lebt

DORSTEN Das Radsportfestival des RSC Dorsten hatte schon zweimal eine Heimat gefunden und musste jedes Mal weichen. Jetzt hoffen die Macher auf eine dauerhafte Lösung.mehr...

Fußball

Der TuS Gahlen ist Meister

GAHLEN Dank eines 6:1-Erfolges gegen den VfL Ramsdorf und des gleichzeitigen Remis‘ des SC Reken gegen Marl-Hamm ist der TuS Gahlen am vorletzten Spieltag der A-Kreisliga Meister geworden.mehr...

Fußball

SV Schermbeck dominiert Beckum

SCHERMBECK Mit dem 5:0 über Beckum wahrt der SV Schermbeck alle Chancen auf das Relegationsspiel. Münster II ist als einziger Konkurrent übrig geblieben.mehr...

Fußball

Von Genieser für Genießer

WULFEN Beim 3:2-Auswärtssieg des SC Blau-Weiß Wulfen in Borken-Hoxfeld gelang Nico Genieser das Tor des Jahres.mehr...