Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Yeni will den Aufstieg, Victoria den Klassenerhalt

Kreisliga A

Am kommenden Wochenende startet die neue Saison in der Kreisliga A. Die heimischen Teams gehen dabei mit den unterschiedlichsten Ambitionen und Zielsetzungen in die neue Spielzeit. Während der SV Yeni Genclik aufsteigen will, möchte die SG Castrop möglichst nichts mit dem Abstieg zu tun haben, während Aufsteiger Victoria Habinghorst den Klassenerhalt anpeilt. Die Situation bei den heimischen A-Ligisten vor dem Liga-Start im Blick.

CASTROP-RAUXEL

von Von Philip Wihler und Carsten Loos

, 12.08.2010

Der SV Yeni Genclik hegt große Ambitionen für die kommende Spielzeit. Das Trainergespann, Helmut Schulz und Peter Wach, will sich nicht mehr mit dem dritten Platz, den man in der abgelaufenen Saison erreicht hatte, zufrieden geben. Wach stellt klar: "Wir wollen mehr. Wir wollen den Aufstieg."  Um dieses Ziel zu erreichen hat sich der SV Yeni mit sieben Neuzugängen, die teils über Erfahrung in Landes-und Bezirksliga verfügen, verstärkt. Neben den beiden Eigengewächsen Julian Theiler und Marlon Klawitter, die Wach als "Rohdiamanten" bezeichnet, stoßen noch Mehmet Elikalfa, Ioannis Tsotoulidis (beide von Spvg Schwerin), Özkan Dalic (Schwerin A-Junioren), Daniel Döring, Steve Sutthoff (beide Wacker Obercastrop), Cihangir Sahinli (VfB Habinghorst) und Yasin Erdogrul (TSK Herne) zum Kader des SV Yeni.Zugänge: Mehmet Elikalfa , Ioannis Tsotoulidis (beide Spvg Schwerin), Özkan Dalkic (Schwerin A-Junioren), Daniel Döring, Steve Sutthoff (beide Wacker Obercastrop), Cihangir Sahinli (VfB Habinghorst), Yasin Erdogrul (TSK Herne).Abgänge: Serafettin Biyik (Ziel unbekannt).Trainer: Helmut Schulz, Peter Wach (wie bisher). Vier Punkte trennten den Fußball-A-Ligisten SG Castrop in der vergangenen Saison vom Abstieg. Solch eine enge Geschichte möchte Trainer Ralf Kant nicht noch einmal erleben. 13 neue Spieler sollen dabei helfen. Sie entsprechen dem Anspruchsprofil des Übungsleiters - möglichst jung, fleißig und bemüht: "Zwar fehlt es den jungen Leuten noch an Erfahrung, aber dafür sind die sehr willig und lernbegierig." In den Augen von Kant genau das Richtige, um das Abstiegsgespenst von der Bahnhofstraße fern zu halten. Titelanwärter sieht Kant drei: neben der Spvg Horsthausen und dem FC Marokko auch den SV Yeni Genclik.Zugänge: Thorven Mallasch (VfR Rauxel), David Schwalm (VfB Waltrop), Björn Neuhaus (VfB Waltrop), Matthias Gorzolnik (SV Dingen), Lukas Schickling, Jannis Schmitz (beide SuS Merklinde), Roy Noack (Arminia Ickern, A-Junioren), Phillip Martin (SV Sodingen), Daniel Wagener, Stefan Tams (beide Spvg Schwerin, A-Junioren), Sascha Sascha Brandt (SuS Pöppinghausen), Ken Schulz, Niklas Hartmann (beide eigene Jugend).Abgänge: Christopher Barfuß (VfB Waltrop), David Höfener (Eintracht Ickern).Trainer: Ralf Kant (wie bisher). Die Erinnerung von Christian Franke an die 88. Minute des Entscheidungsspiels gegen den DSC Wanne II, in der Dennis Teuber mit seinem Tor zum 1:0 den Aufstieg perfekt machte, ist bei dem Trainer von Victoria Habinghorst noch frisch. Doch inzwischen ist er auf die neue Saison fixiert: „Es war ein gutes Gefühl aufzusteigen, aber nun müssen wir nach vorne schauen und alles geben, um den Klassenverbleib zu schaffen.“ Eine Stärke sieht Franke darin, dass sein Team seit fast zwei Jahren zusammen spielt.   Zugänge: Mirko Pucel (SV Wacker II), Aljoscha Ott, Marcel Pietrzak, Ajevan Sivanenthrian, Pascal Wagner (alle eigene Jugend), Mario Kröner, Stefan Haberstroh (beide aus Niedersachsen).Abgänge: Bastian Spring (Eintracht Ickern III), Dennis Teuber (VfB Habinghorst?), Georgios Mavridis (VfB Habinghorst?), Marcus Walter, Michael Krebs, Dominik Schwietering, Björn Winge, Rufat Acar, Björn Winge, Said Everding, Simon Falke, Kai Köhli, Mirco Sieger, Murat Yaman, Nico Zigard (alle Eintracht Ickern), Marius Biebler, Andreas Temme, Mike van Haren (alle VfR Rauxel), Patrick Stich, Dennis Sech, Kevin Pallasch, Armin Poprzasovic, (alle Ziel unbekannt).Trainer: Christian Franke (wie bisher). Sigi Schanneck, Trainer des Vorjahres-Vierten FC Frohlinde, braucht nicht lange, um das Saisonziel zu formulieren: „Wir wollen einen der ersten vier Plätze erreichen.“ Sechs Neuzugänge, darunter Kristian Varga (Klagenfurt) und der Holland-Rückkehrer Robin Kretschmar, stehen für dieses Unterfangen zusätzlich bereit; der FCF musste schließlich keinen Abgang verkraften. „Wir sind sehr froh, dass wir alle Spieler halten konnten“, sagte Schanneck. Frohlindes siebter „Neuzugang“ kommt indes erst in der Hinrunde erstmals zum Einsatz: der neue Kunstrasenplatz. Der wird an der Brandheide gerade in Eigenregie gebaut; der FCF trägt seine Heimspiele deshalb zunächst in Dingen aus.   Zugänge: Michel Fink (BG Überruhr), Thorsten Magerke (Eintracht Dorstfeld), Max Rose (Tus Henrichenburg, A-Junioren) Robin Kretschmar (zurück aus den Niederlanden), Kristian Varga (Klagenfurt, Österreich), Dennis Schmieja (Spvg Schwerin A-Junioren).Abgänge: keine.Trainer: Siegfried Schanneck (wie bisher), Siggi Morina (neuer Co-Trainer). Was für eine Dramatik: Erst am letzten Spieltag sicherte sich die Spvg Schwerin II mit einem 3:1-Sieg gegen den SV Holsterhausen den Klassenverbleib. Um kein Déjà-vu-Erlebnis am Ende nächsten Saison zu haben, hat der „blau-gelbe“ Spielertrainer Thomas Piel acht Neuzugänge für seine Mannschaft begeistern können. Und ist zufrieden damit: „Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem, was ich von unseren neuen Spielern bisher gesehen habe.“ Das angestrebte Saisonziel ist laut Piel: „Nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben.“ Piel fügt mit einem Schmunzeln hinzu: „Noch so einen Fußball-Krimi am Ende der Saison halten meine Nerven nicht aus.“   Zugänge: Michel Fojcik (RW Bodelschwingh), Sebastian Centermore (Duisburg), Abdelghani Bouzidi, Joussef Bouzidi, (beide SC Osmanlispor Dortmund), Dirk Kurkamp (VfB Börnig), Marvin Eßmann (Arminia Ickern II), Friedhelm Fischer (vereinslos), Ibrahim Sarifan (vereinslos).Abgänge: Onur Kocakaya, Önder Kocakaya , Unsal Kalender (alle Inter Castrop), David Queder (eigene erste Mannschaft).Trainer: Thomas Piel (seit Mai 2010).

Lesen Sie jetzt