Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neuzugänge an der Pfeife

"Zebras" und "Pfosten" holen begehrte Schiedsrichter

SCHWERTE Nicht nur Amateur- und Profifußballer wechseln während der Sommerpause ihre Vereine, auch für Schiedsrichter ist es mitunter nötig den Klub zu wechseln. Drei neue Aktive an der Pfeife bekommt der SC Hennen und auch die Holzpfosten Schwerte freuen sich über zwei hochkarätige unparteiische Vereinsmitglieder.

"Zebras" und "Pfosten" holen begehrte Schiedsrichter

Erst kürzlich ist Alexander Ernst zum Drittliga-Assistenten avanciert, jetzt wechselt er mit zwei anderen ehemaligen Holzenern Referees zum SC Hennen.

Im Schiedsrichter-Wesen trug der TuS Holzen-Sommerberg in der Schwerter Sportwelt bisher die führende Rolle. Durch den Kreiswechsel ändert sich das nun aber abrupt. Denn: Die Schiedsrichter möchten in ihrem Heimatkreis Iserlohn bleiben. Alexander Ernst, Lars Lehmann und Thomas Wegener wechseln deshalb zum SC Hennen.

Vorstandssprecher Heiner Camen sieht darin auch ein Indiz für die gute Vereinsarbeit: „Dass die drei Schiedsrichter sich uns angeschlossen haben, spricht auch für den Stellenwert, den wir uns im Laufe der vergangenen Jahre als Verein erarbeitet haben.“ Vor allem über Alexander Ernst, der erst kürzlich zum Drittliga-Assistent befördert wurde, freue sich Camen. Die drei Ex-Holzener ergänzen den Hennener Referee-Pool, der bisher aus sechs anderen Schiedsrichtern bestand.

Doch nicht alle Holzener Schiedsrichter entschieden sich für den SC Hennen. Annika Paszehr zog es zu den Holzpfosten Schwerte. Da sie durch das Frauen-Futsalteam ohnehin im Vereinsleben involviert ist, musste Paszehr, die in der 2. Frauen-Bundesliga pfeift und in der 1. Damenliga assistiert, nicht lange überlegen.

In der vergangenen Woche gelang den „Pfosten“ dann noch ein Coup. Denn auch Christian Fischer, bisher SG Hemer, schließt sich dem Verein an. Fischer ist wie Paszehr DFB-Schiedsrichter und begleitete Thorsten Kinhöfer zehn Jahre lang als Linienrichter in der 1. Bundesliga. Sein Highlight: Das DFB-Pokalfinale 2010, das er assistierte.

Der 44-Jährige – der noch drei Jahre aktiv bleiben kann – pfiff lange Zeit auch Zweitligaspiele. Wegen Differenzen mit seinem alten Klub wechselte er nun. Den Kontakt stellte Spieler Joel Ahrens her, die beiden unterrichten an derselben Iserlohner Schule. Lars Klems vom Holzpfosten-Vorstand und selbst ehemaliger Schiedsrichter freut's: „Für uns ist es überragend, zwei weitere Aushängeschilder im Verein zu haben.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Starke Konkurrenz

Sommer kämpft um Bob-Anschieber-Platz

SCHWERTE Im Sommer hatte Bob-Anschieber Matthias Sommer noch ein klares Reiseziel für dieses Jahr: Lanzarote. Allerdings nicht zur Entspannung. Nein, die Reise ins Trainingslager würde nämlich gleichbedeutend für die Teilnahme an der ersten Weltcup-Hälfte sein. Sommer war auf der Kanarischen Insel.mehr...

Kellerduell zwischen Iserlohn und Straubing

Eishockey-Fans lassen die Rote Laterne wandern

ISERLOHN Die Rote Laterne ist das gefürchtete Abstiegs-Symbol im Sport. Was für die meisten Fans eine ernste Angelegenheit ist, haben die Anhänger der Iserlohn Roosters und der Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga zu einem unterhaltsamen Spiel am Rande des Kellerduells ihrer beiden abstiegsbedrohten Teams gemacht.mehr...

Fragen und Antworten

Kai Henning: „Ganz schnell abhaken“

SCHWERTE 20:37 – die Höhe der Niederlage, die die HSG Schwerte/Westhofen gegen Spitzenreiter Hombruch schlucken musste, war ziemlich heftig. Wir versuchen zu klären, wie es für die Schwerter Landesliga-Handballer zu einer Heimpleite dieser Größenordnung kommen konnte.mehr...

Beachvolleyball: Deutsche Meisterschaft

Schwerterin Hoja gegen die Olympiasiegerinnen

SCHWERTE Es geht los. Anna Hoja erfüllt sich mit ihrer Partnerin Steffi Hüttermann in den nächsten Tagen ihren Traum. Das Beachvolleyball-Duo spielt bei den Deutschen Meisterschaften am Timmendorfer Strand und trifft dabei sogar auf das Olympia-Siegerinnen-Duo bestehend aus Laura Ludwig und Kira Walkenhorst.mehr...

Fußball: Landesliga

Drei Heimspiele, nur ein Punkt: Hennen schiebt Frust

SCHWERTE Drei Heimspiele zum Auftakt, aber nur ein magerer Punkt – der Saisonstart für den SC Hennen verlief eher frustrierend. Zumal bei der 1:2-Schlappe gegen den SV Hüsten 09 auch noch der junge Brasilianer Daniel Neres in der Nachspielzeit „Rot“ sah.mehr...

Futsal: Regionalliga

Holzpfosten gehen als Wundertüte in die Saison

SCHWERTE Mit einem Auswärtsspiel beim SC Aachen beginnt am kommenden Samstag für das Team von Holzpfosten Schwerte 05 die Saison 2017/18 der Futsalliga West. Spielertrainer Stephan Kleine spricht im Interview vor dem Saisonstart über die personellen Veränderungen und die Chancen seiner Mannschaft.mehr...