Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Handball

Zwei Punkte für Schermbeck sind fällig

SCHERMBECK Der SV Schermbeck ist am Wochenende als einzige heimische Mannschaft am Start. Alle anderen sind schon in der Osterpause.

Zwei Punkte für Schermbeck sind fällig

SVS-Keeper Lukas Maile will seinen „Kasten“ beim TV Biefang natürlich möglichst sauber halten. (A) Lücke

Nach zwei Unentschieden wäre wieder ein Sieg für die Schermbecker Handballer fällig. Beim Tabellenletzten TV Biefang ist das auch trotz der anhaltenden Personalnot möglich.

Landesliga 3 Niederrhein

TV Biefang - SVS

Sa. 19.30 Uhr, SH Biefangstr. 56, 46149 Oberhausen.

Mittlerweile beträgt der Rückstand auf den Tabellenführer Kapellen vier Punkte. Thomas Keysers sieht die Chancen als gering an, die Moerser noch einzuholen. Dazu müssten die Schermbecker in Kapellen mit zwei Toren Unterschied gewinnen und Kapellen müsste noch einmal verlieren. Zudem müsste der Zweite Rhede auch noch einmal stolpern.
Die Bedingung, dass der SVS noch alle Spiele gewinnen muss, ist das größere Problem. In Bestbesetzung wäre das schon schwer genug, doch Thomas Keysers hat in dieser Hinsicht in der laufenden Saison kein Glück. Die fünf Dauerverletzten sind schon schlimm genug, es kommt aber noch die eine oder andere Absage hinzu. 

So wird am Wochenende Top-Scorer Pierre Weber nicht dabei sein. Auch Heiko Kreilkamp hat sich für den Samstag abgemeldet. Da die zweite Mannschaft spielfrei hat, kann sich Keysers in der Bezirksliga-Sieben bedienen. Michael Schulz füllt den Rückraum aus und Henrik Schulte-Bocholt wird den Kreisläufer-Posten übernehmen. Immerhin kommt Frederik Bell in die Mannschaft zurück, der zwei Begegnungen ausgesetzt hat.

Thomas Keysers nimmt die Situation gelassen: „Man kann an den Verletzungen nichts ändern. Wenn wir halbwegs komplett durchgespielt hätten, wäre der Titel sicher noch ein brandheißes Thema. Wir können aber als Aufsteiger mit dem dritten Rang sehr zufrieden sein.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball

Lablack geht nach Bocholt

SCHERMBECK Lars Lablack wird den SV Schermbeck zum Saisonende verlassen. Der Trainer der Bezirksliga-Handballerinnen des SVS wird die Herren des TSV Bocholt übernehmen, die momentan um den Klassenerhalt in der Landesliga kämpfen.mehr...

Rudern

Osborne nicht zu stoppen

DORSTEN Sein Sieg im Leichtgewichts-Einer war souverän. Doch ausgerechnet Jason Osborne weiß nach der Kleinboot-DM in Essen nicht so recht, wie es weiter geht.mehr...

Fußball

SV Schermbeck siegt überzeugend

SCHERMBECK Mit einem 3:0 bei der Spielvereinigung Vreden hat der SV Schermbeck die erste Aufgabe der Vierer-Serie gegen die Top-Teams sehr souverän gelöst.mehr...

Fußball

SV Hardt ist fast alle Sorgen los

SCHERMBECK Dem SV Dorsten-Hardt ist ein riesiger Schritt zum Klassenerhalt gelungen. Mit dem 2:0 in Heiden sind die Sorgen deutlich kleiner geworden.mehr...