Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lünsche Mess 2017 leidet unter dem Regen

Durchwachsene Bilanz

Die Schausteller und Veranstalter erlebten am Sonntag bei Sonnenschein einen versöhnlichen Abschluss der 38. Auflage der Lünsche Mess. Zuvor drückte der Regen allerdings auf Stimmung und Umsätze. Von Donnerstag bis Samstagabend waren laut Kim Adrian vom Kulturbüro Lünen nur 17.000 Besucher vor Ort. Wir haben alle Fotos vom Wochenende.

LÜNEN

, 11.09.2017 / Lesedauer: 3 min
Lünsche Mess 2017 leidet unter dem Regen

Am Sonntag war es etwas besser - da wurde es dann auch gleich voller.

Die gute Nachricht vorweg: Wie Adrian sagte, hatte die Polizei keine schweren Vorkommnisse zu vermelden. Sehr zufrieden zeigte er sich auch mit dem Auftakt am Donnerstag. „Der Fassanstich war sehr gelungen, die Leute sind auch danach noch geblieben.“

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Lünsche Mess 2017 - der Sonntag

11.09.2017
/
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks
Das war die Lünsche Mess am Sonntag.© Storks

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Lünsche Mess 2017 - Der Samstag

11.09.2017
/
Der Samstag bei der Lünschen Mess.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein
Die Lünsche Mess am Samstag.© Foto: Goldstein

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der erste Tag der Lünschen Mess

Eine Eröffnung unter strahlend blauem Himmel war der Lünschen Mess zwar nicht vergönnt. Das konnte allerdings die Laune der Verantwortlichen kaum trüben, als sie Donnerstagabend offiziell den Startschuss für das Kirmes- und Volksfestvergnügen gaben. Hier gibt's Fotos vom Auftakt.
08.09.2017
/
Aus dem zur Eröffnung angestochenen Fass floss das Freibier.© Foto Günther Golstein
Der Fassanstich: Die Lünsche Mess ist offiziell eröffnet.© Foto Günther Golstein
Die Landsknechte der Lüner Klüngelgarde.© Foto Günther Golstein
Der Herold aus der Lüner Klüngelgarde durfte bei der Mess-Eröffnung nicht fehlen.© Foto Günther Golstein
Aus der niederländischen Partnerstadt Zwolle macht der Herold seine Aufwartung.© Foto Günther Golstein
Die Deventer Hanzezangers in Aktion© Foto Günther Golstein
Im "Quartier" Silberstraße/Mauerstraße/Roggenmarkt sind Geselligkeit und Gemütlichkeit angesagt.© Foto Günther Golstein
Gegenüber der Stadtkirche hat der Lions Club Lünen seinen Stand.© Foto Günther Golstein
Auch diese Radfahrergruppe erlebte die Eröffnung der Lünschen Mess mit.© Foto Günther Golstein
Mess-Besucher auf dem Marktplatz. Dort ist auch die große Bühne aufgebaut.© Foto Günther Golstein
Die Deventer Hanzezangers in Aktion© Foto Günther Golstein
Auch die Schützen von 1332 sind mit dem Lüner Schützengarten auf dem Stadtfest vertreten.© Foto Günther Golstein

Der Renner war laut Volker Hoffmann von der Interessengemeinschaft (IG) Silberstraße/Mauerstraße auch in diesem Jahr der „Westfalenschluck“. Dabei handelt es sich um einen Korn mit einer Scheibe Mettwurst, Meerettich und Zwiebeln. Der Schnaps „mit Beilage“ entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem Kultgetränk der Lünsche Mess.

Gelungenes Biwak

Die Schützen von 1332 blickten trotz des Regens auf ein gut besuchtes Biwak am Freitag. „Wir haben gute Zelte“, sagte Pressesprecherin Ute Vellmer. Nicht ganz zufrieden waren die Grünröcke mit dem Standort ihres Zeltes: „Wir sind ein bisschen am Rand gelandet, da kommen nicht soviele Leute hin.“ Zudem habe es vereinzelt Beschwerden von Anwohnern gegeben, denen das fröhliche Treiben zu laut war.

Wer keine großen Zelte hatte, für den war der Freitag wetterbedingt „sehr schwierig“, so Adrian. Doppelt ärgerlich war, dass es sich dabei um den beliebten und meist umsatzstarken Familientag handelt. „Samstag hat man dann aber gesehen, dass die Leute doch Lust auf die Lünsche Messe haben“, erklärte Kim Adrian für die Stadt. Insbesondere die Show von „Billyboyz meetz Katze“ habe begeistert. Adrian: „Das war eine gute Party.“

„Das Besondere“ fehlt

Auch Hoffmann von der IG Silberstraße/Mauerstraße fand es Samstag „richtig gut“. In der Silberstraße begeisterte Herbert Scheuner mit seinem Programm „Es darf getanzt werden“. Und wie Hoffmann berichtete, taten das einige Besucher. Ihm fehlte insgesamt aber „das Besondere“ auf der Mess. „Wir hatten schon einmal einen Bungee-Turm“, nannte er ein Beispiel.

Schausteller Patrick Arens, Veranstalter der Bierfest-Premiere am Tobiaspark, war klar, dass sich das Bierfest erst herumsprechen muss. Grundsätzlich sei es aber „ein Konzept, an dem man festhalten kann“. Samstag sei der Platz schon gut gefüllt gewesen, bevor um halb acht ein neuerlicher Schauer dafür sorgte, dass sich die Reihen noch einmal lichteten, erklärte Schausteller Arens.

70 Biersorten im Angebot


Auch beim Kulturbüro fand das Konzept mit 70 internationalen Biersorten von den USA bis Japan Anklang. „Wir werden die Idee des Bierfestes weiter unterstützen“, so Adrian. Arens hatte einen Verbesserungsvorschlag: „Ich finde es schade, dass die Kaufleute sich nicht in die Lünsche Mess integrieren. Woanders ist das Gang und Gäbe.“

Vergleich zur Sim Jü


Er denkt dabei zum Beispiel an die Sim Jü in Werne. „Dort haben die meisten Leute Tüten an den Händen“, glaubt er an eine Erfolgsgeschichte. Er könnte sich vorstellen, die Mess mit dem Moonlightshopping zusammenzulegen.

Am Sonntag meinte es das Wetter gut mit Besuchern und Veranstaltern. Die Innenstadt füllte sich früh. Mit dem Entenrennen und dem Trödelmarkt standen noch beliebte Programmpunkte an.

Lesen Sie jetzt

Vier Tage Stadtfest

38. Auflage der Lünschen Mess gestartet

Eine Eröffnung unter strahlend blauem Himmel war der 38. Lünschen Mess zwar nicht vergönnt. Das konnte allerdings die Laune der Verantwortlichen kaum trüben, als sie Donnerstagabend offiziell den Startschuss Von Peter Fiedler

Lesen Sie jetzt