Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

1. FC Köln verlängert Kooperation mit Sponsorpartner

Köln. Trotz des sechsten Abstiegs des 1. FC Köln aus der Bundesliga bleibt der Energieversorger RheinEnergie bis mindestens 2024 Partner des Fußballvereins. Das gab der FC am Montag bekannt. Die seit 2002 bestehende Namensgeberschaft für das RheinEnergieStadion wurde ebenfalls verlängert. FC-Präsident Werner Spinner bezeichnete das neue Abkommen mit dem Kölner Unternehmen als gutes Signal.

1. FC Köln verlängert Kooperation mit Sponsorpartner

Werner Spinner spricht bei der Mitgliederversammlung des 1. FC Köln. Foto: Marius Becker/Archiv

Diese Zusammenarbeit funktioniere in guten wie in schlechten Zeiten, sagte Spinner. Fest vereinbart wurde zudem, dass die Südkurve des WM-Stadions von 2006 nach dem im November 2017 im Alter von 90 Jahren gestorbenen Hans Schäfer benannt wird. Der langjährige Kölner Spieler war mit dem FC 1962 und 1964 deutscher Meister und gehörte dem deutschen Weltmeisterteam von 1954 an.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Schüler bekommen wegen Vandalismus in Gymnasium schulfrei

Rösrath. Eine Schule in Rösrath bei Köln hat wegen Vandalismus den Unterricht absagen müssen. Unbekannte hätten sich am Wochenende Zutritt zu dem Gymnasium verschafft und dort großflächig gewütet, berichtete die Polizei am Montag. Die Täter warfen den Angaben zufolge Scheiben ein, beschmierten Räume mit Mehl und Eiern, entleerten Feuerlöscher und rissen einen Beamer von der Decke. „Das ist kein Streich mehr“, erklärte eine Polizeisprecherin. Es laufe eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung. Der „Express“ und der „Kölner Stadt-Anzeiger“ hatten darüber berichtet.mehr...

NRW

Ballon stürzt auf Feld: drei Menschen verletzt

Schwalmtal. Ein Heißluftballon ist nach einer Notlandung auf einem Feld beim Schwalmtal vom Wind hochgeschleudert worden und dann zu Boden gestürzt. Drei von sieben Ballonfahrern wurden bei dem Aufprall am Sonntagabend verletzt, ein 74-Jähriger erlitt schwere Verletzungen und kam laut Polizei in ein Krankenhaus.mehr...

NRW

Medien: Fußballer Lang vor Wechsel nach Mönchengladbach

Mönchengladbach. Der Schweizer Fußball-Nationalspieler und WM-Teilnehmer Michael Lang steht vor einem Wechsel vom FC Basel zum Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Das berichteten am Montag das Fachmagazin „Kicker“ und der „Express“. Demnach soll der 27 Jahre alte Rechtsverteidiger für eine auf etwa vier Millionen Euro taxierte Ablösesumme zur Borussia kommen. Sein Vertrag mit dem FC Basel läuft noch bis 30. Juni 2019.mehr...

NRW

Rechtsextremisten greifen jungen Mann jüdischen Glaubens an

Dortmund. Rechtsextremisten haben in Dortmund einen 26-jährigen Mann jüdischen Glaubens angegriffen. Der Dortmunder ist nach Polizeiangaben am Sonntag in der Mittagszeit von drei polizeibekannten Männern beleidigt und beschimpft worden. Einen Faustschlag in Richtung Kopf konnte das Opfer abwehren. Nach ersten Ermittlungsergebnissen handelt es sich bei den Tätern um zwei Dortmunder (23 und 30) sowie einen Mann aus Schwelm (21).mehr...

NRW

VfL Bochum nimmt Fußballprofi Tesche bis 2020 unter Vertrag

Bochum. Der VfL Bochum hat Robert Tesche fest verpflichtet und stattet den 31 Jahre alten Fußballprofi mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2020 aus. Das gab der Zweitligist am Montag bekannt. Der Mittelfeldspieler gehörte schon in der vergangenen Saison als Leihgabe von Birmingham City zum Bochumer Kader. Der Kontrakt zwischen Tesche und Birmingham wurde zuvor gelöst.mehr...

NRW

Borussia Dortmund bietet 500 Dauerkartenplätze mehr an

Dortmund. Borussia Dortmund erhöht die Zahl der Dauerkartenplätze zur neuen Saison um 500 auf 55 500. Nach Angaben des Fußball-Bundesligisten vom Montag soll mit dieser Maßnahme mehr Wartelisten-Interessenten die Chance eingeräumt werden, eines der begehrten Dauertickets zu bekommen. „Auf diese Weise werden die Geduldigsten der Geduldigen für ihre lange Treue belohnt“, teilte der BVB mit. Das Dortmunder Stadion hat eine Gesamt-Fassungsvermögen von 81 360 Plätzen.mehr...