Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

1. Schultag für die I-Männchen in Greven

/
Mit klopfendem Herzen standen die 42 i-Männchen der Grevener Martin-Luther-Schule am Dienstag in der Christuskirche. Während sie noch fürs Foto posierten, nahmen draußen die älteren Mitschüler Aufstellung. Durch das Spalier ihrer Mitschüler gingen die Erstklässler nach dem Gottesdienst in ihre neue Schule.
Mit klopfendem Herzen standen die 42 i-Männchen der Grevener Martin-Luther-Schule am Dienstag in der Christuskirche. Während sie noch fürs Foto posierten, nahmen draußen die älteren Mitschüler Aufstellung. Durch das Spalier ihrer Mitschüler gingen die Erstklässler nach dem Gottesdienst in ihre neue Schule.

Foto: Henning Brinkmann

22 Kinder sind in der neuen Klasse 1b an der St.-Marien-Grundschule. Gestern Morgen wurden die Mädchen und Jungen von ihren Klassenlehrerinnen Julia Christmann und Ingrid Risse begrüßt. Die Klasse hat deshalb zwei Lehrerinnen, weil es sich um eine integrative Klasse handelt.
22 Kinder sind in der neuen Klasse 1b an der St.-Marien-Grundschule. Gestern Morgen wurden die Mädchen und Jungen von ihren Klassenlehrerinnen Julia Christmann und Ingrid Risse begrüßt. Die Klasse hat deshalb zwei Lehrerinnen, weil es sich um eine integrative Klasse handelt.

Foto: Michael Hagel

Nach dem Empfang durch die ?alten? Schüler der St. Josef Grundschule, konnte auch Ingrid Diekman als erste Klassenlehrerin der Klasse A, ihren Teil der insgesamt 80 neuen Schüler der St. Josef Grundschule begrüßen. Rektor Josef Berkenheide hatte die Klassen vorher in der Turnhalle aufgeteilt. Stolz ist Berkenheide darauf, dass seine Schule die einzige des Kreises Steinfurt mit wachsenden Schülerzahlen ist.
Nach dem Empfang durch die ?alten? Schüler der St. Josef Grundschule, konnte auch Ingrid Diekman als erste Klassenlehrerin der Klasse A, ihren Teil der insgesamt 80 neuen Schüler der St. Josef Grundschule begrüßen. Rektor Josef Berkenheide hatte die Klassen vorher in der Turnhalle aufgeteilt. Stolz ist Berkenheide darauf, dass seine Schule die einzige des Kreises Steinfurt mit wachsenden Schülerzahlen ist.

Foto: Peter Böhme

Aufgeregt waren sie schon, die 22 Mädchen und Jungen der neuen 1a an der St.-Marien-Grundschule. Gestern Morgen hatten die i-Männchen dort ihren ersten Schultag. Klar, dass alle Kinder mit ihren schicken Schultüten auf unser Foto wollten. Und Klassenlehrerin Birgit Schulte-Altedorneburg strahlte mit ihnen.
Aufgeregt waren sie schon, die 22 Mädchen und Jungen der neuen 1a an der St.-Marien-Grundschule. Gestern Morgen hatten die i-Männchen dort ihren ersten Schultag. Klar, dass alle Kinder mit ihren schicken Schultüten auf unser Foto wollten. Und Klassenlehrerin Birgit Schulte-Altedorneburg strahlte mit ihnen.

Foto: Michael Hagel

Gut gelaunt stellte sich auch die Klasse 1c der St.-Marien-Grundschule zum Gruppenbild auf. 23 Mädchen und Jungen machen diese i-Dötzchen-Klasse zur größten an der Marienschule. Klassenlehrerin Brigitte Uecker wird dennoch ganz sicher den Überblick behalten.
Gut gelaunt stellte sich auch die Klasse 1c der St.-Marien-Grundschule zum Gruppenbild auf. 23 Mädchen und Jungen machen diese i-Dötzchen-Klasse zur größten an der Marienschule. Klassenlehrerin Brigitte Uecker wird dennoch ganz sicher den Überblick behalten.

Foto: Peter Böhme

Anzeige
Der Ernst des Lebens stand einigen Schülern der Klasse 1c der Martini-Grundschule nach ihrer ersten Schulstunde gestern schon ein bisschen ins Gesicht geschrieben. Nach einer schönen Einschulungsfeier stellten sich die Erstklässler dann zum ersten gemeinsamen Foto für die Kamera der Grevener Zeitung auf.
Der Ernst des Lebens stand einigen Schülern der Klasse 1c der Martini-Grundschule nach ihrer ersten Schulstunde gestern schon ein bisschen ins Gesicht geschrieben. Nach einer schönen Einschulungsfeier stellten sich die Erstklässler dann zum ersten gemeinsamen Foto für die Kamera der Grevener Zeitung auf.

Foto: Peter Böhme

Mit Tornister und Schultüte kletterte die Hälfte der Klasse 1a der Martini-Schule auf das Mäuerchen auf dem Pausenhof, damit für das erste Klassenfoto auch alle gut zu sehen sind. Ihre erste Stunde verbrachten die Kinder mit Klassenlehrein Marion Rölleke (r.) und Katrin Woermann.
Mit Tornister und Schultüte kletterte die Hälfte der Klasse 1a der Martini-Schule auf das Mäuerchen auf dem Pausenhof, damit für das erste Klassenfoto auch alle gut zu sehen sind. Ihre erste Stunde verbrachten die Kinder mit Klassenlehrein Marion Rölleke (r.) und Katrin Woermann.

Foto: Alfred Riese

Ganz schön aufgeregt waren die Kinder, die zum ersten Mal in der 1b der Martini-Grundschule die Schulbank drückten. Nach der ersten Stunde mit Lehrerin Anke Stratmann marschierten sie zum Gruppenfoto.
Ganz schön aufgeregt waren die Kinder, die zum ersten Mal in der 1b der Martini-Grundschule die Schulbank drückten. Nach der ersten Stunde mit Lehrerin Anke Stratmann marschierten sie zum Gruppenfoto.

Foto: Peter Böhme

Viel Aufregung gab es auch bei den neuen Schülern und Schülerinnen der Klasse B, die demnächst eifrig und konzentriert auf das achten sollen, was ihnen ihre Klassenlehrerin Melanie Berger vor und auf der Tafel zeigen wird.
Viel Aufregung gab es auch bei den neuen Schülern und Schülerinnen der Klasse B, die demnächst eifrig und konzentriert auf das achten sollen, was ihnen ihre Klassenlehrerin Melanie Berger vor und auf der Tafel zeigen wird.

Foto: Peter Böhme

Astrid Bisping hat eine nicht leichte Aufgabe. Gerade erst von Nottuln nach Greven gekommen gehört es zu ihren ersten Aufgaben die I-Dötzken der Klasse C zu unterrichten. Das dürfte ihr aber gelingen, hat sie doch schon ihre Erfahrung gesammelt
Astrid Bisping hat eine nicht leichte Aufgabe. Gerade erst von Nottuln nach Greven gekommen gehört es zu ihren ersten Aufgaben die I-Dötzken der Klasse C zu unterrichten. Das dürfte ihr aber gelingen, hat sie doch schon ihre Erfahrung gesammelt

Foto: Peter Böhme

Mit klopfendem Herzen standen die 42 i-Männchen der Grevener Martin-Luther-Schule am Dienstag in der Christuskirche. Während sie noch fürs Foto posierten, nahmen draußen die älteren Mitschüler Aufstellung. Durch das Spalier ihrer Mitschüler gingen die Erstklässler nach dem Gottesdienst in ihre neue Schule.
22 Kinder sind in der neuen Klasse 1b an der St.-Marien-Grundschule. Gestern Morgen wurden die Mädchen und Jungen von ihren Klassenlehrerinnen Julia Christmann und Ingrid Risse begrüßt. Die Klasse hat deshalb zwei Lehrerinnen, weil es sich um eine integrative Klasse handelt.
Nach dem Empfang durch die ?alten? Schüler der St. Josef Grundschule, konnte auch Ingrid Diekman als erste Klassenlehrerin der Klasse A, ihren Teil der insgesamt 80 neuen Schüler der St. Josef Grundschule begrüßen. Rektor Josef Berkenheide hatte die Klassen vorher in der Turnhalle aufgeteilt. Stolz ist Berkenheide darauf, dass seine Schule die einzige des Kreises Steinfurt mit wachsenden Schülerzahlen ist.
Aufgeregt waren sie schon, die 22 Mädchen und Jungen der neuen 1a an der St.-Marien-Grundschule. Gestern Morgen hatten die i-Männchen dort ihren ersten Schultag. Klar, dass alle Kinder mit ihren schicken Schultüten auf unser Foto wollten. Und Klassenlehrerin Birgit Schulte-Altedorneburg strahlte mit ihnen.
Gut gelaunt stellte sich auch die Klasse 1c der St.-Marien-Grundschule zum Gruppenbild auf. 23 Mädchen und Jungen machen diese i-Dötzchen-Klasse zur größten an der Marienschule. Klassenlehrerin Brigitte Uecker wird dennoch ganz sicher den Überblick behalten.
Der Ernst des Lebens stand einigen Schülern der Klasse 1c der Martini-Grundschule nach ihrer ersten Schulstunde gestern schon ein bisschen ins Gesicht geschrieben. Nach einer schönen Einschulungsfeier stellten sich die Erstklässler dann zum ersten gemeinsamen Foto für die Kamera der Grevener Zeitung auf.
Mit Tornister und Schultüte kletterte die Hälfte der Klasse 1a der Martini-Schule auf das Mäuerchen auf dem Pausenhof, damit für das erste Klassenfoto auch alle gut zu sehen sind. Ihre erste Stunde verbrachten die Kinder mit Klassenlehrein Marion Rölleke (r.) und Katrin Woermann.
Ganz schön aufgeregt waren die Kinder, die zum ersten Mal in der 1b der Martini-Grundschule die Schulbank drückten. Nach der ersten Stunde mit Lehrerin Anke Stratmann marschierten sie zum Gruppenfoto.
Viel Aufregung gab es auch bei den neuen Schülern und Schülerinnen der Klasse B, die demnächst eifrig und konzentriert auf das achten sollen, was ihnen ihre Klassenlehrerin Melanie Berger vor und auf der Tafel zeigen wird.
Astrid Bisping hat eine nicht leichte Aufgabe. Gerade erst von Nottuln nach Greven gekommen gehört es zu ihren ersten Aufgaben die I-Dötzken der Klasse C zu unterrichten. Das dürfte ihr aber gelingen, hat sie doch schon ihre Erfahrung gesammelt