Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

130 Mal zur Ader gelassen

NORDKIRCHEN 130 Mal und damit die meisten Blutspenden leistete Hans-Ulrich Sandmann für das DRK Nordkirchen. Ihm folgt mit 120 Spenden Heinz Frerich. Beide erhielten für diese freiwillige und treue Leistung vom 1. Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Nordkirchen und Bürgermeister Friedhard Drebing sowie Geschäftsführer Willi Naber einen Getränkekorb.

130 Mal zur Ader gelassen

Sie spendeten mindestens 25-mal ihr Blut für einen guten Zweck. Dafür bedankte sich der DRK Ortsverein Nordkirchen mit Urkunden, Ehrennadeln und kleinen Geschenken.

In einer gemeinsamen Feierstunde im Bürgerhaus wurden insgesamt 54 Blutspender aus Nordkirchen, Südkirchen und Capelle geehrt, die bis zu 130 Mal gespendet hatten.

Die offiziellen Blutspende-Jubiläen - 25, 50 und 75 Mal - wurden mit Anstecknadeln und Urkunden bedacht. "Wir finden, dass auch 60, 70, 80, 90, 100, 120 und 130 Spenden besonders gelobt werden müssen", meinte der DRK-Vorstand. Hierfür gab es vom Ortsverein Wein, Sekt oder eben Getränkekörbe.

Referent erklärte Weiterverarbeitung

Bevor es an das warme Büfett ging, referierte Dieter Schnieders vom DRK-Blutspendedienst West, Zentrum Münster, über die Weiterverarbeitung der Blutkonserven mit Laboruntersuchungen.

Er erklärte den Gästen, was nach der Blutspende mit ihren roten Tropfen geschehe. "Täglich sind 1300 bis 1600 Blutkonserven nötig", hob er die lebensrettende Wirkung ihres Engagements hervor.

Er lobte besonders die gute Bereitwilligkeit in kleinen Städten oder Dörfern, Blut zu spenden: "Die Landbevölkerung versorgt die Stadtbevölkerung." Das stand für ihn als Koordinator der Blutspendetermine fest.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Durchsuchung in Nordkirchen, Olfen und Lüdinghausen

Polizei entdeckt Cannabisplantage in Flüchtlingsunterkunft in Südkirchen

Nordkirchen/Olfen/Lüdinghausen 80 Pflanzen samt Bewässerung, Belüftung und Beleuchtung: In einer kommunalen Flüchtlingsunterkunft in Südkirchen hat die Polizei eine Cannabisplantage entdeckt. Und zwar eine ziemlich umfangreiche. Außerdem hat die Polizei fünf Gebäude in Südkirchen, Olfen und Lüdinghausen durchsucht.mehr...

Löwentor am Schloss Nordkirchen

Anwalt soll Gutachten für umgestoßenen Steinlöwen beschleunigen

Nordkirchen Noch immer warten die Verantwortlichen auf ein Gutachten, das den Schaden an dem vom Sockel gestoßenen Löwen am Schloss beziffert. Nun soll ein Anwalt für mehr Tempo sorgen. Doch es gibt auch zwei positive Entwicklungen in dem Fall.mehr...

Projektchor Nordkirchen

Projektchor sucht noch Teilnehmer

Nordkirchen Nur sechs Interessierte sind zum ersten Treffen des neuen Projektchors in Nordkirchen gekommen. Doch bis zur Aufführung in der nächsten Woche sollen es noch mehr werden.mehr...

Musikfest in Nordkirchen

Karten für Jubiläums-Musikfest sind begehrt

Nordkirchen In knapp zwei Monaten findet am Schloss Nordkirchen wieder das Musikfest mit anschließendem Feuerwerk statt. Die Karten sind begehrt. Vor allem eine Kategorie ist lange ausverkauft.mehr...

Schulticker in Nordkirchen

Grundschüler lernten Arbeit eines Redakteurs kennen

Capelle Seit einigen Wochen macht die 4. Klasse der Capeller Grundschule beim Medienprojekt Schulticker mit. Am Donnerstag bekamen die Schüler dazu Besuch von Redakteur Karim Laouari. mehr...

Am Hagen Kamp in Capelle

Neuer Weg schafft Alternative für Spaziergänger

Capelle Die Gemeinde Nordkirchen hat einen Fußweg an der Straße Hagen Kamp in Capelle erneuert und für Spaziergänger geöffnet. So können sie nun dem vermehrten Verkehr ausweichen.mehr...