Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Interessenten aus ganz Europa

131 Bewerber für Stelle als Tourismusmanager

NORDKIRCHEN Selten war ein Job im Nordkirchener Rathaus so begehrt. 131 Bewerbungen sind für die Stelle als Tourismusmanager eingegangen. Sogar aus Italien, Spanien und Kroatien gibt es Interessenten. 15 Bewerber sollen demnächst eingeladen werden.

131 Bewerber für Stelle als Tourismusmanager

Nach langer Suche fündig geworden: Ein Fehler beim Zensus stimmt die Verwaltung im Nordkirchener Rathaus fröhlich.

131 Bewerber gibt es auf die Stelle als Nordkirchener Tourismusmanager. Dies teilte Bürgermeister Dietmar Bergmann auf Anfrage mit. Es sind Bewerbungen aus ganz Deutschland und sogar aus Italien, Spanien und Kroatien eingegangen. Und nach Bewerbungsschluss trafen noch zwei weitere Bewerbungen im Rathaus ein.

Verwaltung trifft Vorauswahl

„Aufgrund des Schlosses und rund 500.000 Touristen jährlich scheint die Stelle wohl sehr beliebt zu sein“, so Dietmar Bergmann. Die Gemeindeverwaltung hatte Anzeigen in Tageszeitungen, Tourismusportalen und an Fachhochschulen geschaltet. „Es sind hoch qualifizierte Bewerber dabei“, so der Bürgermeister.

Die Verwaltung wird nun zunächst eine Vorauswahl treffen. „Wir wollen 15 Bewerber einladen.“ Die Gespräche würden an zwei Tagen stattfinden. Dietmar Bergmann ist sich sicher, einen Mann oder eine Frau zu finden, die den Tourismus in der Schlossgemeinde weiter nach vorne bringen kann.

Büro auf der Schloßstraße 

Seinen Sitz soll der neue Mitarbeiter im Tourismusbüro haben. Wie berichtet, übernimmt die Gemeinde den Tourismusbereich zum 1. Januar 2016 von Nordkirchen Marketing. Dann soll auch der neue Tourismusmanager seine Arbeit aufnehmen.

„Wir möchten mit dem Tourismusbüro auf die Schloßstraße, um sie attraktiver zu machen.“ Die Touristen würden dann sicherlich mehr über die Schloßstraße gehen. Ein Standort seht noch nicht fest. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Glasfaser-Ausbau

Nordkirchen soll bis Ostern 2018 am Netz sein

NORDKIRCHEN Wie läuft es eigentlich in Sachen Glasfaser im Nordkirchener Innenbereich? „Gut“, heißt es von der Gemeinde Nordkirchen. In der Tat tun sich in Nordkirchen an vielen Stellen Gräben auf. Was das genau bedeutet, und wie es in den beiden anderen Ortsteilen Capelle und Südkirchen aussieht, erklären wir hier.mehr...

Hohe Förderung

Grünes Licht für Dorfgemeinschaftshaus in Capelle

CAPELLE In den vergangenen Wochen war ungewiss, ob das Dorfgemeinschaftshaus Capelle gebaut wird. Das Konzept steht längst, viele Capeller sind begeistert von dem Projekt. Fraglich war nur die Förderung des Landes NRW. Nun kam die Zusage. Wie geht es jetzt weiter?mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/NORDKIRCHEN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Nordkirchen.mehr...

Ferienbetreuung

200 Kinder bei Abschlussfeier in Nordkirchen dabei

NORDKIRCHEN Für 200 Kinder gab es in während der Ferienbetreuung der Gemeinde Nordkirchen in Zusammenarbeit mit dem Juno keine Langeweile. Vom Bauspielplatz, der Perlenfabrik, Tennis und Reiten bis hin zu Ausflügen zum Gut Eversum oder dem Maximilianpark reichte die Palette der Ferienangebote. Jetzt wurde der Abschluss gefeiert.mehr...

Fest- und Projektchorkonzert

65 Musiker begeisterten in der Mauritius-Kirche

NORDKIRCHEN 65 Musiker. In einer Kirche. So geschehen am Sonntagnachmittag in der Pfarrkirche St. Mauritius in Nordkirchen. Sie waren vereint, um ein Jubiläum zu begehen. Und um Menschen Freude zu bereiten. Die, die da waren, konnten genießen. Die, die nicht da waren, haben was verpasst.mehr...

Aktionstag lockte viele Besucher

Nordkirchener Friedhof erwachte zum Leben

NORDKIRCHEN Der Nordkirchener Friedhof offenbarte am Sonntag ungewohnte Seiten. Am Tag des Friedhofs war er mehr als eine Stätte der Trauer und des Gedenkens. Vielfältige Aktionen, Infostände und ein Kuchenbuffet ließen ihn zu einem Ort der Begegnung und Kommunikation werden.mehr...