Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

1500 Fans beim Trainingsauftakt des 1. FC Nürnberg

Nürnberg (dpa) Rund 1500 Fans hat der Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg zu seinem Trainingsauftakt angelockt. Inklusive einiger Nachwuchsakteure standen am Sonntag 22 Feldspieler und zwei Torhüter beim Start der Saisonvorbereitung unter Trainer René Weiler auf dem Platz.

1500 Fans beim Trainingsauftakt des 1. FC Nürnberg

Der 1. FC Nürnberg ist in die Saisonvorbereitung gestartet. Foto: Klaus Schillinger

Im Sportpark Valznerweiher präsentierten sich dabei auch die Neuzugänge Stefan Kutschke, Hanno Behrens, Tim Leibold, Kevin Möhwald und überraschend auch László Sepsi.

Der rumänische Nationalspieler war ursprünglich ebenso wie der isländische Zugang Rurik Gislason und die übrigen Nationalspieler erst zu einem späteren Zeitpunkt in Nürnberg erwartet worden. Weiler hatte den Auswahlspielern nach ihren Länderspieleinsätzen noch ein paar Tage Urlaub gegeben.

Auf der Suche ist der «Club» noch nach einem Rechtsverteidiger. Einen Kandidaten habe man im Visier, berichtete Fußballchef Wolfgang Wolf am Sonntag. Offen ist, wer als Nummer 1 in die Ende Juli beginnende Zweitliga-Saison geht. Der FCN ist an Thorsten Kirschbaum vom VfB Stuttgart interessiert, der bislang zu teuer ist.

Torwart-Routinier Raphael Schäfer fehlte beim Trainingsstart nach Vereinsangaben wegen eines privaten Termins. Er soll am Montag einsteigen, Neuzugang Gislason am Donnerstag. An diesem Tag beginnt das fünftägige Trainingslager in Grassau. Im Anschluss beginnt eine Reihe von Testspielen, angefangen am 1. Juli in Neumarkt gegen den Dritliga-Absteiger Jahn Regensburg.

Mitteilung zum Trainingsstart

Terminplan

Profi-Kader

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

2. Liga

"Gut unterwegs": Nürnbergs frische Boygroup klopft oben an

Darmstadt (dpa) Mit einem spektakulären 4:3 beim Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98 schiebt sich der 1. FC Nürnberg in der 2. Liga auf Platz drei. Das junge "Club"-Team scheint unter Trainer Köllner schnell zu reifen.mehr...

2. Liga

Nürnberg kassiert erste Niederlage - 1:3 in Aue

Aue (dpa) Der 1. FC Nürnberg hat seine erste Saisonniederlage kassiert. Am 4. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga verlor der FCN beim zuvor sieglosen FC Erzgebirge Aue mit 1:3 (0:0).mehr...

2. Liga

Union Berlin dank Sieg in Regensburg zurück in Aufstiegszone

Regensburg (dpa) Der 1. FC Union Berlin ist dank eines Sieges bei Jahn Regensburg in die Aufstiegszone der 2. Bundesliga zurückgekehrt. Die Hauptstädter setzten sich mit 2:0 (1:0) durch und kletterten dank der Tore von Sebastian Polter (20. Minute) und Akaki Gogia (57.) auf Tabellenplatz drei.mehr...

2. Liga

Darmstadt-Torwart Heuer Fernandes fällt länger aus

Darmstadt (dpa) Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 muss einige Wochen auf Torhüter Daniel Heuer Fernandes verzichten. Der Portugiese hat sich im Training den Finger gebrochen, wie Trainer Torsten Frings vor der Montagabendpartie (20.30 Uhr) gegen den 1. FC Nürnberg bestätigte.mehr...

2. Liga

Aufsteiger Jahn Regensburg schockt FC Ingolstadt im Derby

Ingolstadt (dpa) Beim FC Ingolstadt herrscht nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga schon wieder Alarm. Die Oberbayern verloren im eigenen Stadion ein rasantes Zweitliga-Derby gegen den zuvor ebenfalls punktlosen Aufsteiger Jahn Regensburg mit 2:4 (0:1).mehr...