Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

160 Jahre altes Geschäft

14.03.2018
160 Jahre altes Geschäft

So sah das Geschäft Tapeten Kroes im Jahr 1950 aus. Kroes © Tapeten Kroes

Werne. 1858, also vor genau 160 Jahren, hat Heinrich Kroes eine Werkstatt gegründet. Damit hat alles angefangen. Auch heute gibt es das Geschäft Tapeten Kroes noch. Es wird von seinen Nachfahren geführt. Ein echter Familienbetrieb.

Heinrich Kroes war Malermeister. Später bot er auch Tapeten, Teppiche und Möbel an. Dabei war er einer der ersten, bei dem man im Katalog bestellen konnte. Seit 1960 macht Tapeten Kroes nur noch Bodenbeläge und nur noch wenige Tapeten. Nur Steinböden machen sie gar nicht. Der Name Tapeten Kroes bleibt aber.

Die Leitung des Familien-Betriebs wird immer von Vater zu Sohn weitergegeben. Heinrich übergab an Sohn Ferdinand. Dieser übergab an seinen eigenen Sohn, der ebenfalls Heinrich heißt. Hierauf folgt sein Sohn Heinz, der aber nicht, wie sein Vater, Großvater und Urgroßvater Maler ist. Er hat eine kaufmännische Lehre absolviert. Heute führt Jochen Kroes den Betrieb. Dabei hatte Tapeten Kroes 135 Jahre lang einen Betrieb in der Steinstraße. Seit 1999 ist ihr Geschäft aber an der Lünener Straße. Außerdem hat Tapeten Kroes acht Mitarbeiter.

Zum großen Jubiläum in diesem Jahr gibt es Angebote und Rabattaktionen bei Tapeten Kroes.

Anna Leonie Kaiser

Lesen Sie jetzt