Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

18. Kinofest in Lünen

/
Tatjana Hubert von der Jury "10 +".
Tatjana Hubert von der Jury "10 +".

Foto: Leonie Schulte

Die Schülerjury 10+ mit Mentorin Julia Schmidt.
Die Schülerjury 10+ mit Mentorin Julia Schmidt.

Foto: Leonie Schulte

Diskutierten über Filmmusik: (v.l.) Jörg Gerle, Peter Timm, Ali N. Askin, Horst Peter Koll und Christoph Israel.
Diskutierten über Filmmusik: (v.l.) Jörg Gerle, Peter Timm, Ali N. Askin, Horst Peter Koll und Christoph Israel.

Foto: Beate Rottgardt

Jürgen Skok stiftet mit seiner Frau Andrea den erstmals vergebenen Preis für die beste Filmmusik.
Jürgen Skok stiftet mit seiner Frau Andrea den erstmals vergebenen Preis für die beste Filmmusik.

Foto: Beate Rottgardt

Regisseur Ingo Rasper (2.v.l.) und Darsteller Waldemar Kobus (r.) des Films "Reine Geschmacksache" im Gespräch mit Mike Wiedemann und Katrin Bessert.
Regisseur Ingo Rasper (2.v.l.) und Darsteller Waldemar Kobus (r.) des Films "Reine Geschmacksache" im Gespräch mit Mike Wiedemann und Katrin Bessert.

Foto: Günther Goldstein

Regisseur Ingo Rasper (2.v.l.) und Darsteller Waldemar Kobus (r.) des Films "Reine Geschmacksache" im Gespr‰ch mit Mike Wiedemann und Kathrin Bessert.
Regisseur Ingo Rasper (2.v.l.) und Darsteller Waldemar Kobus (r.) des Films "Reine Geschmacksache" im Gespr‰ch mit Mike Wiedemann und Kathrin Bessert.

Foto: Günther Goldstein

Fillmkomponist Christoph Israel aus Lünen nach dem Film "Am Limit" im Gespräch mit der Moderatorin.
Fillmkomponist Christoph Israel aus Lünen nach dem Film "Am Limit" im Gespräch mit der Moderatorin.

Foto: Beate Rottgardt

Fußballturnier Soccerhall - Beschwörungsformel der Cineworld Mannschaft.
Fußballturnier Soccerhall - Beschwörungsformel der Cineworld Mannschaft.

Foto: Günther Goldstein

Dominik und Benjamin Reding, die für Buch und Regie des Filmes "Für den unbekannten Hund" verantwortlich zeichnen.
Dominik und Benjamin Reding, die für Buch und Regie des Filmes "Für den unbekannten Hund" verantwortlich zeichnen.

Foto: Günther Goldstein

Schauspieler Waldemar Kobus (v.l.), Produzent Thomas Schmidt und Regisseur Daniel Walta informieren sich in den Ruhr Nachrichten.
Schauspieler Waldemar Kobus (v.l.), Produzent Thomas Schmidt und Regisseur Daniel Walta informieren sich in den Ruhr Nachrichten.

Foto: Günther Goldstein

Spielverderber Schiri Oreste Steiner aus dem gleichnamigen Film.
Spielverderber Schiri Oreste Steiner aus dem gleichnamigen Film.

Foto: Günther Goldstein

So ein Kinofest erfordert Stehvermögen und da greifen die Hausherren Lutz Nennmann (r.)  und Meinolf Thies gerne zu etwas Handfestem.
So ein Kinofest erfordert Stehvermögen und da greifen die Hausherren Lutz Nennmann (r.) und Meinolf Thies gerne zu etwas Handfestem.

Foto: Günther Goldstein

Autogramme für die RN-Gewinnplakate geben hier Katarina Wackernagel (m.) und Jonas Grosch.
Autogramme für die RN-Gewinnplakate geben hier Katarina Wackernagel (m.) und Jonas Grosch.

Foto: Günther Goldstein

Fußballturnier Soccerhall - Bild aller teilnehmenden Teams: Cineworl, ProLünen, Sponsoren und Filmbranche.
Fußballturnier Soccerhall - Bild aller teilnehmenden Teams: Cineworl, ProLünen, Sponsoren und Filmbranche.

Foto: Günther Goldstein

Fußballturnier Soccerhall - Anfassen ja aber nicht behalten durfte das Team von ProLünen den Siegerpokal.
Fußballturnier Soccerhall - Anfassen ja aber nicht behalten durfte das Team von ProLünen den Siegerpokal.

Foto: Günther Goldstein

Fußballturnier Soccerhall - Angriff der Branche auf den Kasten von Cineworld.
Fußballturnier Soccerhall - Angriff der Branche auf den Kasten von Cineworld.

Foto: Günther Goldstein

Fußballturnier Soccerhall - Hier wird das erste Tor des Turniers durch eine Branchenvertreter geschossen.
Fußballturnier Soccerhall - Hier wird das erste Tor des Turniers durch eine Branchenvertreter geschossen.

Foto: Günther Goldstein

Fußballturnier Soccerhall - ProLünen Spieler Peter Menke versucht den Sponsorenangriff aufzuhalten.
Fußballturnier Soccerhall - ProLünen Spieler Peter Menke versucht den Sponsorenangriff aufzuhalten.

Foto: Günther Goldstein

Fußballturnier Soccerhall - Auch Dirk Hartmann konnt das Wunschergebnis von ProLünen nicht herbeizaubern.
Fußballturnier Soccerhall - Auch Dirk Hartmann konnt das Wunschergebnis von ProLünen nicht herbeizaubern.

Foto: Günther Goldstein

Fußballturnier Soccerhall - Mit letztem Einsatz verscuhte Friedhelm Schroeter den Kasten von ProLünen sauber zu halten, leider vergeblich.
Fußballturnier Soccerhall - Mit letztem Einsatz verscuhte Friedhelm Schroeter den Kasten von ProLünen sauber zu halten, leider vergeblich.

Foto: Günther Goldstein

Dominik Stegmann (mit Mikro) und Team präsentierten "Soapbox Ninjas" im Rahmen des Kurzfilmwettbewerbs "Erste Hilfe".
Dominik Stegmann (mit Mikro) und Team präsentierten "Soapbox Ninjas" im Rahmen des Kurzfilmwettbewerbs "Erste Hilfe".

Foto: Bettina Voß

Der Lüner Regisseur Dominik Stegmann erläutert die Idee zu "Soapbox Ninjas"
Der Lüner Regisseur Dominik Stegmann erläutert die Idee zu "Soapbox Ninjas"

Foto: Bettina Voß

Regisseur Armin Völckers (r.) und Hauptdarsteller Alain Morel stellten in Lünen "Leroy" vor.
Regisseur Armin Völckers (r.) und Hauptdarsteller Alain Morel stellten in Lünen "Leroy" vor.

Foto: Beate Rottgardt

Signierten Plakate: "Leroy"-Regisseur Armin Völckers (M.) sowie die Schauspieler Paul Maaß (l.) und Alain Morel.
Signierten Plakate: "Leroy"-Regisseur Armin Völckers (M.) sowie die Schauspieler Paul Maaß (l.) und Alain Morel.

Foto: Beate Rottgardt

Produzent Stephan Limbach von "Projekt Gold".
Produzent Stephan Limbach von "Projekt Gold".

Foto: Beate Rottgardt

Barbara Philipp (2.v.l.) aus "Blindflug" und ihr Schauspielkollege Waldemar Kobus (r.) signierten Kinofestplakate.
Barbara Philipp (2.v.l.) aus "Blindflug" und ihr Schauspielkollege Waldemar Kobus (r.) signierten Kinofestplakate.

Foto: Beate Rottgardt

Mit der großen Eröffnungsgala startete am Donnerstagabend das 18. Lüner Kinofest. Hauptdarstellerin Nina Kronjäger schrieb am Stand unserer Zeitung fleißig Autogramme.
Mit der großen Eröffnungsgala startete am Donnerstagabend das 18. Lüner Kinofest. Hauptdarstellerin Nina Kronjäger schrieb am Stand unserer Zeitung fleißig Autogramme.

Foto: Günther Goldstein

Drangvolle, gemütliche Enge im Cineworld-Foyer bei der Eröffnungsgala am Donnerstag.
Drangvolle, gemütliche Enge im Cineworld-Foyer bei der Eröffnungsgala am Donnerstag.

Foto: Günther Goldstein

Kinofestleiter Michael Wiedemann war ein viel gefragter Interviewpartner.
Kinofestleiter Michael Wiedemann war ein viel gefragter Interviewpartner.

Foto: Günther Goldstein

Eintrag ins Gästebuch der Gäste aus Panevezys.
Eintrag ins Gästebuch der Gäste aus Panevezys.

Foto: Günther Goldstein

Viele Gäste im Cineworld-Foyer.
Viele Gäste im Cineworld-Foyer.

Foto: Günther Goldstein

Schauspieler Samuel Fintzi (l.) und Regisseur Marc Meyer beim Eintrag ins Gästebuch.
Schauspieler Samuel Fintzi (l.) und Regisseur Marc Meyer beim Eintrag ins Gästebuch.

Foto: Günther Goldstein

Schauspielerin Nina Kronjäger war zum ersten Mal in Lünen.
Schauspielerin Nina Kronjäger war zum ersten Mal in Lünen.

Foto: Günther Goldstein

Das Team von "Wir sagen Du! Schatz" mit Marc Meyer (v.l.), Harald Warmbrunn, Nina Kronjäger, Samuel Fintzi, Margot Nagel und Faysal Omer.
Das Team von "Wir sagen Du! Schatz" mit Marc Meyer (v.l.), Harald Warmbrunn, Nina Kronjäger, Samuel Fintzi, Margot Nagel und Faysal Omer.

Foto: Günther Goldstein

Blick hinter die Kinofest-Kulisse - hier der Vorführ-Raum.
Blick hinter die Kinofest-Kulisse - hier der Vorführ-Raum.

Foto: Günther Goldstein

Kinofest-Komitee-Vorsitzende Dr. Anke Höwing am Handy - letzte organisatorische Vorbereitungen am Eröffnungsabend.
Kinofest-Komitee-Vorsitzende Dr. Anke Höwing am Handy - letzte organisatorische Vorbereitungen am Eröffnungsabend.

Foto: Günther Goldstein

Technische Herausforderung: Eine Kopie des Eröffnungsfilms lief sekündlich zeitversetzt in drei Sälen.
Technische Herausforderung: Eine Kopie des Eröffnungsfilms lief sekündlich zeitversetzt in drei Sälen.

Foto: Günther Goldstein

Filmvorführer im Einsatz.
Filmvorführer im Einsatz.

Foto: Günther Goldstein

Autogrammstunde am Stand unserer Zeitung.
Autogrammstunde am Stand unserer Zeitung.

Foto: Günther Goldstein

Kulturbüroleiter Werner Althoff (l.) mit der Crew des Airbus "Lünen" und den beiden Kinoleiterinnen aus Panevezys.
Kulturbüroleiter Werner Althoff (l.) mit der Crew des Airbus "Lünen" und den beiden Kinoleiterinnen aus Panevezys.

Foto: Günther Goldstein

Damit ein Prost auf das 18. Kinofest gelingt - Nachschub war reichlich vorhanden.
Damit ein Prost auf das 18. Kinofest gelingt - Nachschub war reichlich vorhanden.

Foto: Günther Goldstein

Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung NRW, mit Dr. Anke Höwing (M.) und einer Kollegin der Filmstiftung.
Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung NRW, mit Dr. Anke Höwing (M.) und einer Kollegin der Filmstiftung.

Foto: Günther Goldstein

Kinofestleiter Michael Wiedemann mit Gene Pucinskiene (l.) und Agne Karuszaite, den Betreiberinnen des Festivalkinos in der litauischen Partnerstadt Panevezys.
Kinofestleiter Michael Wiedemann mit Gene Pucinskiene (l.) und Agne Karuszaite, den Betreiberinnen des Festivalkinos in der litauischen Partnerstadt Panevezys.

Foto: Günther Goldstein

Regisseur Marc Meyer ("Wir sagen Du! Schatz") im Interview.
Regisseur Marc Meyer ("Wir sagen Du! Schatz") im Interview.

Foto: Günther Goldstein

Stadt-Pressesprecher Reinhold Urner (l.) mit der Crew des Airbus "Lünen", die sich ins Gästebuch einträgt.
Stadt-Pressesprecher Reinhold Urner (l.) mit der Crew des Airbus "Lünen", die sich ins Gästebuch einträgt.

Foto: Günther Goldstein

1:0 für Lünen demonstrierte Erik Pamp von Pro Lünen.
1:0 für Lünen demonstrierte Erik Pamp von Pro Lünen.

Foto: Günther Goldstein

Kinofestleiter Michael Wiedemann (l.) und Erik Pamp von Pro Lünen, der das Fußballturnier am Samstag organisiert.
Kinofestleiter Michael Wiedemann (l.) und Erik Pamp von Pro Lünen, der das Fußballturnier am Samstag organisiert.

Foto: Günther Goldstein

Günter Lamprecht bei der Signatur
Günter Lamprecht bei der Signatur

Foto: Günther Goldstein

Autogrammsammler Werner Krause trifft Günter Lamprecht.
Autogrammsammler Werner Krause trifft Günter Lamprecht.

Foto: Günther Goldstein

Günter Lamprecht mit seinem "Eindruck" für den Lüner Walk of Fame auf der Lippebrücke in der Fußgängerzone.
Günter Lamprecht mit seinem "Eindruck" für den Lüner Walk of Fame auf der Lippebrücke in der Fußgängerzone.

Foto: Günther Goldstein

Günter Lamprecht: Gute Laune.
Günter Lamprecht: Gute Laune.

Foto: Günther Goldstein

Mit einer Lesung von Günter Lamprecht im Cineworld wurde das Kinofest 2007 in Lünen eingeläutet.
Mit einer Lesung von Günter Lamprecht im Cineworld wurde das Kinofest 2007 in Lünen eingeläutet.

Foto: Günther Goldstein

Leonie Schulte und Dennis Bohn drehen für unsere Zeitung Videos vom Kinofest.
Leonie Schulte und Dennis Bohn drehen für unsere Zeitung Videos vom Kinofest.

Foto: Günther Goldstein

Schüler aus drei Klassen sahen eine Art Geschichtsstunde im Kino  - über die Punkbewegung in der DDR.
Schüler aus drei Klassen sahen eine Art Geschichtsstunde im Kino - über die Punkbewegung in der DDR.

Foto: Beate Rottgardt

Tatjana Hubert von der Jury "10 +".
Die Schülerjury 10+ mit Mentorin Julia Schmidt.
Diskutierten über Filmmusik: (v.l.) Jörg Gerle, Peter Timm, Ali N. Askin, Horst Peter Koll und Christoph Israel.
Jürgen Skok stiftet mit seiner Frau Andrea den erstmals vergebenen Preis für die beste Filmmusik.
Regisseur Ingo Rasper (2.v.l.) und Darsteller Waldemar Kobus (r.) des Films "Reine Geschmacksache" im Gespräch mit Mike Wiedemann und Katrin Bessert.
Regisseur Ingo Rasper (2.v.l.) und Darsteller Waldemar Kobus (r.) des Films "Reine Geschmacksache" im Gespr‰ch mit Mike Wiedemann und Kathrin Bessert.
Fillmkomponist Christoph Israel aus Lünen nach dem Film "Am Limit" im Gespräch mit der Moderatorin.
Fußballturnier Soccerhall - Beschwörungsformel der Cineworld Mannschaft.
Dominik und Benjamin Reding, die für Buch und Regie des Filmes "Für den unbekannten Hund" verantwortlich zeichnen.
Schauspieler Waldemar Kobus (v.l.), Produzent Thomas Schmidt und Regisseur Daniel Walta informieren sich in den Ruhr Nachrichten.
Spielverderber Schiri Oreste Steiner aus dem gleichnamigen Film.
So ein Kinofest erfordert Stehvermögen und da greifen die Hausherren Lutz Nennmann (r.)  und Meinolf Thies gerne zu etwas Handfestem.
Autogramme für die RN-Gewinnplakate geben hier Katarina Wackernagel (m.) und Jonas Grosch.
Fußballturnier Soccerhall - Bild aller teilnehmenden Teams: Cineworl, ProLünen, Sponsoren und Filmbranche.
Fußballturnier Soccerhall - Anfassen ja aber nicht behalten durfte das Team von ProLünen den Siegerpokal.
Fußballturnier Soccerhall - Angriff der Branche auf den Kasten von Cineworld.
Fußballturnier Soccerhall - Hier wird das erste Tor des Turniers durch eine Branchenvertreter geschossen.
Fußballturnier Soccerhall - ProLünen Spieler Peter Menke versucht den Sponsorenangriff aufzuhalten.
Fußballturnier Soccerhall - Auch Dirk Hartmann konnt das Wunschergebnis von ProLünen nicht herbeizaubern.
Fußballturnier Soccerhall - Mit letztem Einsatz verscuhte Friedhelm Schroeter den Kasten von ProLünen sauber zu halten, leider vergeblich.
Dominik Stegmann (mit Mikro) und Team präsentierten "Soapbox Ninjas" im Rahmen des Kurzfilmwettbewerbs "Erste Hilfe".
Der Lüner Regisseur Dominik Stegmann erläutert die Idee zu "Soapbox Ninjas"
Regisseur Armin Völckers (r.) und Hauptdarsteller Alain Morel stellten in Lünen "Leroy" vor.
Signierten Plakate: "Leroy"-Regisseur Armin Völckers (M.) sowie die Schauspieler Paul Maaß (l.) und Alain Morel.
Produzent Stephan Limbach von "Projekt Gold".
Barbara Philipp (2.v.l.) aus "Blindflug" und ihr Schauspielkollege Waldemar Kobus (r.) signierten Kinofestplakate.
Mit der großen Eröffnungsgala startete am Donnerstagabend das 18. Lüner Kinofest. Hauptdarstellerin Nina Kronjäger schrieb am Stand unserer Zeitung fleißig Autogramme.
Drangvolle, gemütliche Enge im Cineworld-Foyer bei der Eröffnungsgala am Donnerstag.
Kinofestleiter Michael Wiedemann war ein viel gefragter Interviewpartner.
Eintrag ins Gästebuch der Gäste aus Panevezys.
Viele Gäste im Cineworld-Foyer.
Schauspieler Samuel Fintzi (l.) und Regisseur Marc Meyer beim Eintrag ins Gästebuch.
Schauspielerin Nina Kronjäger war zum ersten Mal in Lünen.
Das Team von "Wir sagen Du! Schatz" mit Marc Meyer (v.l.), Harald Warmbrunn, Nina Kronjäger, Samuel Fintzi, Margot Nagel und Faysal Omer.
Blick hinter die Kinofest-Kulisse - hier der Vorführ-Raum.
Kinofest-Komitee-Vorsitzende Dr. Anke Höwing am Handy - letzte organisatorische Vorbereitungen am Eröffnungsabend.
Technische Herausforderung: Eine Kopie des Eröffnungsfilms lief sekündlich zeitversetzt in drei Sälen.
Filmvorführer im Einsatz.
Autogrammstunde am Stand unserer Zeitung.
Kulturbüroleiter Werner Althoff (l.) mit der Crew des Airbus "Lünen" und den beiden Kinoleiterinnen aus Panevezys.
Damit ein Prost auf das 18. Kinofest gelingt - Nachschub war reichlich vorhanden.
Michael Schmid-Ospach, Geschäftsführer der Filmstiftung NRW, mit Dr. Anke Höwing (M.) und einer Kollegin der Filmstiftung.
Kinofestleiter Michael Wiedemann mit Gene Pucinskiene (l.) und Agne Karuszaite, den Betreiberinnen des Festivalkinos in der litauischen Partnerstadt Panevezys.
Regisseur Marc Meyer ("Wir sagen Du! Schatz") im Interview.
Stadt-Pressesprecher Reinhold Urner (l.) mit der Crew des Airbus "Lünen", die sich ins Gästebuch einträgt.
1:0 für Lünen demonstrierte Erik Pamp von Pro Lünen.
Kinofestleiter Michael Wiedemann (l.) und Erik Pamp von Pro Lünen, der das Fußballturnier am Samstag organisiert.
Günter Lamprecht bei der Signatur
Autogrammsammler Werner Krause trifft Günter Lamprecht.
Günter Lamprecht mit seinem "Eindruck" für den Lüner Walk of Fame auf der Lippebrücke in der Fußgängerzone.
Günter Lamprecht: Gute Laune.
Mit einer Lesung von Günter Lamprecht im Cineworld wurde das Kinofest 2007 in Lünen eingeläutet.
Leonie Schulte und Dennis Bohn drehen für unsere Zeitung Videos vom Kinofest.
Schüler aus drei Klassen sahen eine Art Geschichtsstunde im Kino  - über die Punkbewegung in der DDR.