Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

24h-Übung der Jugendfeuerwehr Selm

20.10.2007
/
Was ist alles in einem Feuewehrfahrzeug? Auch eine Axt darf nicht fehlen.© Foto: Theo Wolters
Erklärung des Inhalts eines Feuerwehrfahrzeugs.© Foto: Theo Wolters
Aufmerksam hörten die jungen Feuwehrleute zu.© Foto: Theo Wolters
Sie sehen sich alles genau an.© Foto: Theo Wolters
Wo geht es nun zum Einsatz hin?© Foto: Theo Wolters
Besprechung am Einsatzort.© Foto: Theo Wolters
Hoch oben auf dem Feuerwehrfahrzeug.© Foto: Theo Wolters
Abstreuen der Ölspur.© Foto: Theo Wolters
Alles muss abgedeckt sein.© Foto: Theo Wolters
Sorgfältig wird gearbeitet.© Foto: Theo Wolters
Das Streumaterial muss verteilt werden.© Foto: Theo Wolters
Verteilen des Streumaterials.© Foto: Theo Wolters
Abstreuen der Ölspur© Foto: Theo Wolters
Der Einsatzort wird abgesichert.© Foto: Theo Wolters
Der Einsatzort wird abgesichert.© Foto: Theo Wolters
Der Einsatzort wird abgesichert.© Foto: Theo Wolters
Hier kommt das gebrauchte Streumaterial hinein.© Foto: Theo Wolters
Das Streumaterial wird zusammengefegt© Foto: Theo Wolters
Das Streumaterial wird zusammengefegt.© Foto: Theo Wolters
Lagebesprechung im Fahrzeug.© Foto: Theo Wolters
An mir kommt kein Fahrzeug vorbei.© Foto: Theo Wolters
An mir kommt kein Fahrzeug vorbei.© Foto: Theo Wolters
Das Streumaterial wird aufgesammelt.© Foto: Theo Wolters
Ich halte den Funkkontakt.© Foto: Theo Wolters
Der Einsatz ist beendet.© Foto: Theo Wolters
Nch dem Einsatz wird alles wieder verstaut.© Foto: Theo Wolters
Alles wird wieder eingeräumt.© Foto: Theo Wolters
Lagebesprechung am Feuerwehrgerätehaus.© Foto: Theo Wolters
Die Jacken hängen für den nächsten Einsatz bereit.© Foto: Theo Wolters
Das Abladen einer Leiter wird geübt.© Foto: Theo Wolters
Das Abladen einer Leiter wird geübt.© Foto: Theo Wolters
Eine Leiter wird immer mit vier Personen getragen.© Foto: Theo Wolters
Das Anlegen einer Leiter will geübt sein.© Foto: Theo Wolters
Das Anlegen einer Leiter will geübt sein.© Foto: Theo Wolters
Auch das Klettern auf einer Leiter muss geübt werden.© Foto: Theo Wolters
Eine Leiter muss immer gesichert werden.© Foto: Theo Wolters
Auch das Klettern auf einer Leiter muss geübt werden.© Foto: Theo Wolters
Erklärung der Atemschutzgeräte.© Foto: Theo Wolters
Schauen durch eine Wärmebildkamera.© Foto: Theo Wolters
Schauen durch eine Wärmebildkamera.© Foto: Theo Wolters
Schauen durch eine Wärmebildkamera.© Foto: Theo Wolters
Schauen durch eine Wärmebildkamera.© Foto: Theo Wolters
Besprechung am Einsatzort.© Foto: Theo Wolters
Besprechung am Einsatzort.© Foto: Theo Wolters
Die Schläuche werden ausgerollt.© Foto: Theo Wolters
Die Schläuche werden ausgerollt.© Foto: Theo Wolters
Die Schläuche werden ausgerollt.© Foto: Theo Wolters
Die Schläuche werden ausgerollt.© Foto: Theo Wolters
Die Schläuche werden ausgerollt.© Foto: Theo Wolters
Die Schlauchteile werden verbunden.© Foto: Theo Wolters
Das Wasser kann fließen.© Foto: Theo Wolters
Wasser marsch.© Foto: Theo Wolters
Wasser marsch.© Foto: Theo Wolters
Bereit für den Einsatz.© Foto: Theo Wolters
Bereit für den Einsatz.© Foto: Theo Wolters
Wasser marsch.© Foto: Theo Wolters
Wasser marsch.© Foto: Theo Wolters
Auch die jungen Feuerwehrleute waren aufmerksam bei der Sache.© Foto: Theo Wolters
Wieder ins Freie.© Foto: Theo Wolters
Die Betreuer beobachten den Einsatz.© Foto: Theo Wolters
Die Jugendfeuerwehr im Einsatz.© Foto: Theo Wolters
Im Freien ist die Luft besser.© Foto: Theo Wolters
Alles klar für den Einsatz.© Foto: Theo Wolters
Ein Pony beobachtete den Einsatz.© Foto: Theo Wolters
Anlegen des Atemschutzgeräts.© Foto: Theo Wolters
Die Trage wird vorbereitet.© Foto: Theo Wolters
Bergung eines Kameraden.© Foto: Theo Wolters
Bergung eines Kameraden.© Foto: Theo Wolters
Bergung eines Kameraden.© Foto: Theo Wolters
Bergung eines Kameraden.© Foto: Theo Wolters
Bergung eines Kameraden.© Foto: Theo Wolters
Bergung eines Kameraden.© Foto: Theo Wolters
Auch ein wichtiger Job: Sie waren für den Hydranten zuständig.© Foto: Theo Wolters