Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

29-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Haftbefehle vollstreckt

Ein 29-jähriger Autofahrer hat sich am Samstagmorgen eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Eine Streife wollte den Mann anhalten, doch dieser gab lieber Gas. Wenig später konnten die Beamten dann doch stoppen. Für seine Flucht hatte der Mann offenbar gute Gründe.

EVING

23.10.2016

Wie die Polizei am Sonntag in einer Pressemitteilung schreibt, wollte eine Streife am Samstagmorgen in Eving einen 29-jährigen Autofahrer aus Lünen anhalten. Doch der Mann, der in einem blauen Opel Tigra unterwegs war, ignorierte alle Stoppzeichen. Er flüchtete in die Ötztaler Straße.

Dort stellte er das Auto auf einem Grünstreifen ab und flüchtete zu Fuß in Richtung Kleingartenanlage. Kurze Zeit später konnten Beamte den Flüchtigen festnehmen. Es gab mehrere Gründe, warum der 29-jährige Lüner vor der Polizei flüchtete.

Zunächst einmal war auf dem Kennzeichen ein gefälschtes Siegel der Stadt Unna angebracht. Des Weiteren war der Opel bereits seit Mai 2016 außer Betrieb gesetzt.

Der Hauptgrund dürften aber zwei Haftbefehle sein. Darunter befindet sich neben einer vierstelligen Geldstrafe auch ein Haftbefehl über eine mehrjährige Haftstrafe wegen schweren Raubes. Der Mann wurde der Justizvollzuganstalt übergeben. 

Schlagworte: