Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"3 dirty 7": Gute-Laune-Musik im Zeichen des Kojoten

SCHÜREN Die Boxen vibrieren. Kreischender Jubel. Eein ausgelassenes Publikum tanzt im Takt der Musik. Und der Raum bebt. "3 dirty 7" stellt ihr erstes Album vor.

von Von Larissa Heege

, 31.08.2008
"3 dirty 7": Gute-Laune-Musik im Zeichen des Kojoten

"3dirty7" präsentierte in der Jugendfreizeitstätte in Schüren das erste Album.

Die Band ist auf der Bühne ganz in ihrem Element. Nach zwölf Wochen harter Arbeit im Tonstudio präsentieren die acht Dortmunder ihr erstes Album "Black Veganer" in der Jugendfreizeitstätte Schüren. Und ziehen mit ihren Liedern die 13- und auch 50-Jährigen in ihren Bann.

"Wir machen Musik aus Punk, Rock und Ska. Vor allem spielen wir Gute-Laune- und Partylieder", erläutert Drummer Florian Herken. "Zwischendurch haben wir auch Reggae-Stücke mit im Programm. Es ist ein Musik-Mix für Jung und Alt", sagt Philipp Kahl, der den Bass spielt.  "3 dirty 7" besteht seit 2005, die zwei Mädchen und sechs Jungs sind zwischen 18 und 31 Jahren alt. Wenn die acht Musiker nicht gerade auf einer Bühne rocken, sind sie Schüler, Studenten, Referendare und Ingenieure.

Drei Mitglieder gründeten die Band Die Band wurde von drei Mitgliedern gegründet. Als sie sich aber einen Namen für ihre Gruppe ausdachten, probten sie schon mit sieben Leuten. Deshalb auch "3 dirty 7". "In dem Moment, wenn man drüber nachdenkt, hat man sich den Band-Namen schon gemerkt", sagt Philipp Kahl mit einem Grinsen.

Zu dem Auftritt des Lehramt-Referendars sind sogar einige seiner Schüler gekommen, um sein musikalisches Talent zu beugtachten. Neben diesen sind viele eingefleischte Fans zu erkennen, die schwarze "3 dirty 7"-Shirts tragen. Auf dem Rücken ist ein Kojote aufgedruckt, der einen Hut mit Schachbrettmuster auf hat - das Markenzeichen der Band.Legendärer Auftritt in der Westfalenhalle Sicher haben die langjährigen Fans auch schon vor 2 Jahren "3 dirty 7" bejubelt, als die Gruppe einen legendären Auftritt in der Westfalenhalle hatte. Dort performten sie vor tausenden Besuchern als Hauptact von fünf Bands.