Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

40 000 Besucher bei Digitalmarketing-Konferenz erwartet

Hamburg. Die Zwillinge Lisa und Lena sind ebenso dabei wie Zalando-Gründer Robert Gentz oder Metallica-Drummer Lars Ulrich. Bei den „Online Marketing Rockstars“ gibt es an zwei Tage in Hamburg wieder Hunderte Vorträgen und Diskussionen rund ums digitale Marketing.

40 000 Besucher bei Digitalmarketing-Konferenz erwartet

Zu den eingeladenen Gästen der „Online Marketing Rockstars“ zählt Robert Gentz, Mitgründer von Zalando. Foto: Matthias Balk

Netzexperten, Influencer, Wissenschaftler, Politiker und der ein oder andere Musiker: Wenn am 22. und 23. März die „Online Marketing Rockstars“ zu ihrem großen Jahrestreffen in die Hamburger Messehallen laden, werden bis zu 40 000 Besucher erwartet.

Bei der Expo am Donnerstag und der Konferenz am Freitag gibt es Hunderte Vorträge, Workshops und Diskussionen rund ums digitale Marketing. Dabei geht es um Themen wie Künstliche Intelligenz, Digitalpolitik, E-Commerce, Audio-Anwendungen oder den chinesischen Markt.

Zu den Gästen zählen Zalando-Gründer Robert Gentz, der New Yorker Marketing-Professor Scott Galloway oder „Die Höhlen der Löwen“-Juror Frank Thelen. Erwartet werden zudem Influencer wie Lena Gercke oder die schwäbischen Zwillinge Lisa und Lena, die bei der App musical.ly mehr als 27 Millionen Follower haben. Es hat sich aber auch ein echter Rockstar angekündigt: Am Freitagabend wird Metallica-Drummer Lars Ulrich mit seinem Vortrag „Inside Metallica“ auf der Bühne stehen, der als Kenner der digitalen Szene gilt.

Zudem gibt es einige politische Debatten. „Politik nimmt bei uns eine immer zentralere Rolle ein, weil der ganze Bereich Digitalmarketing in die Mitte der Gesellschaft gerückt ist“, erklärt Veranstalter Philipp Westermeyer.

So gehen CDU-Präsidiumsmitglied Jens Spahn und Ex-„Bild“-Chef und Storymachine-Gründer Kai Diekmann der Frage nach, was Gründer von der Politik erwarten. Und Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommissions, oder SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil beschäftigen sich mit Themen wie die neue Datenschutzgrundverordnung oder die geplante E-Privacy-Richtline.

Traditionell geht es bei den „Online Marketing Rockstars“ aber auch um Partys und Konzerte. In den vergangenen Jahren sind bereits die Fantastischen Vier, Fettes Brot, Jan Delay oder Udo Lindenberg in der Kaffeepause aufgetreten. Welche Überraschungsmusiker diesmal dabei sind, ist noch geheim. Fest stehen bislang nur Auftritte von Rapper Bausa oder Schauspieler Lars Eidinger, der als DJ auflegt.

Westermeyer und seine Kollegen richteten die „Online Marketing Rockstars“ erstmals 2011 aus - damals mit 100 Gästen. Seitdem ging es von Jahr zu Jahr rasant aufwärts. „Das ist wirklich eine Überraschung, wie das alles gelaufen hat“, sagt der Hamburger Gründer. „Wir haben einfach auf das richtige Thema gesetzt, das sich in den vergangenen Jahren enorm entwickelt hat.“

Der Mix von Konferenz und Konzerten sei ein Konzept, das sich nach den Bedürfnissen der Zielgruppe ausrichte, so Westermeyer. „Unsere Besucher wollen nicht nur Business machen, sondern ein gesamtheitliches Erlebnis. Heutzutage geht Berufliches und Privates viel mehr zusammen und dann feiert man eben auch noch gemeinsam.“

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Netzwelt

Apple modernisiert Roboter zum Zerlegen von iPhones

Cupertino. Apple hat sein Roboter-System für das Recycling ausgemusterter iPhones in zweiter Generation modernisiert. Das neue Modell „Daisy“ kann bis zu 200 iPhones pro Stunde zerlegen, wie Apple mitteilte.mehr...

Netzwelt

Moskau geht gegen Chatdienst Telegram vor

Moskau. Russland will den Zugang zum populären Internetdienst Telegram sperren, doch der gibt nicht klein bei. Es ist die bislang schärfte Schlacht um Freiheit oder Kontrolle im russischen Teil des Internets.mehr...

Netzwelt

Facebook: Eltern werden zu Einstellungen gefragt

Menlo Park. Facebook kündigt die nächsten Schritte zur Umsetzung der ab Ende Mai greifenden EU-Datenschutzverordnung an. Diesmal geht es unter anderem um den Schutz von Jugendlichen und die Rückkehr der Gesichtserkennung in Europa.mehr...