Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

4,8 Millionen Menschen verfolgen Spiel um die Million

Berlin. Günther Jauch

4,8 Millionen Menschen verfolgen Spiel um die Million

„Schwarzach 23“: Franz Germinger Junior (Maximilian Brückner) im Garten am Grill. Foto: Barbara Bauriedl/ZDF

Enkel, Eltern und Großeltern kämpfen als Team um die Million - mit dieser Quiz-Idee hatte Günther Jauch am Montagabend bei RTL die Nase vorn. 4,78 Millionen Menschen verfolgten ab 20.15 Uhr das Special von „Wer wird Millionär?“ Das entspricht einer Quote von 17,9 Prozent.

Krimi-Freunde kamen im ZDF auf ihre Kosten. 4,61 Millionen Zuschauer sahen „Schwarzach 23 und der Schädel des Saatans“ mit Christian Brückner und Friedrich von Thun in den Hauptrollen. Pro7 erreichte mit drei Folgen „The Big Bang Theory“ jeweils um eine Million Zuschauer (3,5 bis 4,2 Prozent).

Geht der Wirtschaftsboom auf Kosten der Ärmsten? Über diese Frage grübelten 2,34 Millionen Menschen (8,7 Prozent) im Ersten mit Frank Plasberg und seinen Gästen, unter ihnen der FDP-Bundesvorsitzender Christian Lindner und Arbeitsminister Hubertus Heil. Mit der Action-Serie „Lethal Weapon“ erreichte SAT1 um 20.15 1,77 Millionen Zuschauer (6,6 Prozent). Auf Vox verfolgten 1,24 Millionen (4,6 Prozent) die Auswandererdoku „Goodbye Deutschland“.

Den Science-Fiction-Actionfilm „Demolition Man“ sahen auf Kabel eins 1,12 Millionen Menschen (4,4 Prozent). Auf RTL II verfolgten ab 22.10 Uhr 0,85 Millionen Menschen die Doku-Reihe „Armes Deutschland“, diesmal mit der Frage „Stempeln oder abrackern?“.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fernsehen

Knapp zehn Millionen Zuschauer bei Russlands zweitem Sieg

Berlin. Das Interesse an der Fußball-WM bleibt hoch. Jeden Abend sitzen rund zehn Millionen Fans vor den Fernsehern. Auch das zweite Spiel am Nachmittag verbucht eine hohe Quote. Abseits der WM endete „Falk“ recht gut.mehr...

Fernsehen

Netflix gibt ESC-Komödie bei Will Ferrell in Auftrag

New York. Will Ferrell hatte mit dem ESC vermutlich bisher wenig zu tun gehabt. Das ändert sich jetzt. Netflix hat bei dem amerikanischen Komiker eine Komödie bestellt, die sich um das bunte Pop-Spektakel drehen soll.mehr...

Fernsehen

Immer noch „mächtig gewaltig“ - Die Olsenbande wird 50

Kopenhagen. In der DDR war die Olsenbande Kult. Vor 50 Jahren lief der erste Film mit dem dänischen Gaunertrio. Vieles bleibt bis heute im Ohr. Der berühmteste Satz allerdings kommt im Original gar nicht vor.mehr...

Tipp des Tages

Eiskalte Leidenschaft - Leni Riefenstahl und Arnold Fanck

Berlin. Groß rauskommen will sie auf jeden Fall. Dabei hat Leni Riefenstahl lange erst ans Tanzen gedacht. Dann lernt sie den Regisseur Arnold Fanck kennen. Mit ihm fährt sie zum Filmen bis nach Grönland. Es ist das bis dahin teuerste Filmprojekt der Geschichte.mehr...

Fernsehen

Gut zehn Millionen sehen England-Spiel

Berlin. Die WM dominiert wie erwartet nach wenigen Tagen das deutsche Fernsehen. Allerdings schlagen sich auch Wiederholungen im Gegenprogramm gar nicht so schlecht - wie zum Beispiel ein ZDF-Krimi.mehr...