Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

690. Bodelschwingher Kirmes beginnt am Samstag

Veranstaltung im Ortskern

Mit temporeichen Fahrgeschäften lockt die 690. Ausgabe der Bodelschwingher Kirmes von Samstag bis Montag (2.7.) Besucher in den Ortskern. Wer auf Adrenalinschübe steht, dürfte dort ebenso auf seine Kosten kommen wie Besucher, die es etwas beschaulicher mögen.

BODELSCHWINGH

von Ruhr Nachrichten

, 28.06.2012
690. Bodelschwingher Kirmes beginnt am Samstag

Gemütliche Karussells wie dieses für Kinder sowie rasante Fahrgeschäfte warten auf die Bodelschwingher Kirmesbesucher.

Für besonders nervenstarke Kirmesfans bietet der „X-Factor“ alle Voraussetzungen für einen Adrenalinschub. Einer Schaukel gleich schleudert das Karussell die Fahrgäste 25 Meter in die Höhe.Bevor jedoch das Fahrvergnügen startet, wird am Samstag gegen 14.30 Uhr der Landtagsabgeordnete Armin Jahl die älteste Dortmunder Kirmesveranstaltung mit einem Fassanstich offiziell eröffnen. Das Trommlercorps St. Barbara wird mit einem musikalischen Beitrag zum Gelingen dieser Eröffnungsveranstaltung beitragen.  

 Vier Großfahrgeschäfte und ein Simulator werden in diesem Jahr um die Gunst der Bodelschwingher buhlen. Neben dem „X-Faxtor“ findet sich der „Break-Dancer“ auf dem Dorfplatz ein. Rasante Fahrten der anderen Art sind im „New World 3000“ vorprogrammiert. Virtuelle Simulationen und Illusionen verbunden mit Spezialeffekten sorgen für Unterhaltung.  Nicht minder rasant geht es im „Shaker“ zu: Die schnellen Auf- und Abbewegungen stellen hohe Anforderungen an die Belastbarkeit der Fahrgäste. Wenn der „Kettenflieger mit dem Schwan“ seine Runden dreht, geht es schon beschaulicher zu.  

 Mehrere Kinderfahrgeschäfte sind ebenfalls über den gesamten Veranstaltungsbereich verteilt. Die Bierstände bilden wieder Treffpunkte zum Klönen. Neben den gepflegten Getränken darf auch ein reichhaltiges Speisenangebot nicht fehlen: Grillschinken und Pfannengerichte stehen genauso auf der Karte wie Süßigkeiten. Mandeln, Zuckerwatte und Lebkuchenherzen gehören schließlich zum Kirmesbesuch dazu.

 Besonders liebevoll pflegen die Anwohner den „Tag der Bodelschwingher“, der traditionell am Montag stattfindet: Die Menschen treffen sich an diesem Tag, um mit Freunden und Bekannten ein Wiedersehen zu feiern.  Auch die von der freiwilligen Feuerwehr angebotene Erbsensuppe gehört zum festen Bestandteil dieses gemütlichen Volksfestes und dürfte dafür sorgen, dass in vielen Wohnungen die Küche kalt bleibt.

Terminkalender
Am Donnerstag um 8 Uhr erfolgt der Kirmesaufbau. Geöffnet ist die Kirmes zu folgenden Zeiten: Samstag (30.6.) von 14 bis 24 Uhr; Sonntag (1.7.) von 14 bis 23 Uhr und Montag (2.7.) von 10 bis 24 Uhr. Am Montag (2.7.) findet von 7 bis 13 Uhr ein Krammarkt in den Straßen Im Odemsloh und Am alten Garten statt. Ebenfalls am Montag wird es gegen 22.30 Uhr zum Abschluss der Kirmes wieder ein Höhenfeuerwerk geben. Die Straßensperrung wird am Dienstag (3.7.) nach Abbau der Geschäfte und nach der Reinigung der Feststraßen aufgehoben.