Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Die wichtigsten Nachrichten

7 Tage, 7 Bilder: Der Wochenrückblick am Samstag

NRW Flüge wurden massenweise gestrichen, ein sehr seltener BMW übergeben und die Produktion des Samsung Galaxy Note 7 eingestellt. All das ist vergangene Woche passiert. Wir haben im Wochenrückblick sieben der wichtigsten Nachrichten der Woche zusammengestellt - eine für jeden Tag.

/
Flüge wurden massenweise gestrichen, ein sehr seltener BMW übergeben und die Produktion des Samsung Galaxy Note 7 eingestellt - das waren die Themen der vergangenen Woche.

Die Schalter von Tuifly sind menschenleer. Als Reaktion auf die Ankündigung, Tuifly werde in eine Holding unter Ethiad integriert werden, hatten sich so viele Crew-Mitglieder deutschlandweit krankgemeldet, dass die meisten Flüge nicht starten konnten. Auch einige Air-Berlin-Flüge waren betroffen.

Übergabe des BMW M4 GTS am Lakeside Inn (v.l.): Thomas Koop, Verkaufsleiter BMW Engelmeier, Chiara und Sandra Koop, Michael Kammergruber, Brigitte Walbrun-Kammergruber, Luis Alessandro Koop und Gottfried Kammergruber.

Ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Vier Jugendliche sperrten in der Nacht zu Montag die Horsthauser Straße in Höhe der A 42 komplett.

Produktion und Verkauf eingestellt, Geräte zurückgerufen. Das Samsung Galaxy Note 7 entwickelt sich zu einem für den Konzern bedrohlichem Desaster. Foto: Jannis Mattar/Archiv

Der Neffe der toten Frau wurde am Mittwoch festgenommen.

Schock-Annonce: Die Polizei reagierte sofort auf die Ebay-Kleinanzeige, in der ein Baby für 5000 Euro zum Verkauf angeboten wurde. Foto: eBay Kleinanzeigen

Will man gewagte Sprünge üben und weich landen, falls der Sprung dann doch einmal daneben geht, ab zum Schaumstoffbecken. Von Trampolinen kann man in das Becken aus Schaumstoffwürfeln eintauchen, die die Landung abfedern.

Samstag, 08.10.2016: Tuifly streicht fast alle Flüge

Die Schalter von Tuifly sind menschenleer. Als Reaktion auf die Ankündigung, Tuifly werde in eine Holding unter Ethiad integriert werden, hatten sich so viele Crew-Mitglieder deutschlandweit krankgemeldet, dass die meisten Flüge nicht starten konnten. Auch einige Air-Berlin-Flüge waren betroffen.

Sonntag, 09.10.2016: In Haltern wird ein seltener BMW übergeben

Der BMW M4 GTS wird nur 90 Mal in Deutschland ausgeliefert. Der Hersteller wählt seine Kunden dafür exklusiv aus. Eine Schauspielerfamilie aus München konnte eins der heißbegehrten Autos ergattern und holte es öffentlichwirksam in Haltern ab.

Montag, 10.10.2016: Jugendliche sperren eine Straße

Es sollte nur ein dummer Streich sein, hätte aber böse enden können. Auf eine vielbefahrenen Straße in Herne legten vier Jugendliche unter anderem Steine, kippten flächendeckend Zement auf die Straße, und deponierten diverse Holzbalken sowie Holzstücke mit Nägeln. Ein Herner Autofahrer konnte die Kollision mit der Absperrung nur knapp verhindern.

Dienstag, 11.10.2016: Samsung setzt Galaxy Note 7 ab

Weil die Akkus unter Brandgefahr stehen, hat Samsung die Produktion und den Verkauf des Galaxy Note 7 eingestellt. Zuvor hatten mehrere Geräte angefangen zu brennen - selbst ein Flugzeug musste deshalb evakuiert werden. Die Kunden sollen nur aufhören, das Gerät zu benutzen und es ausschalten.

Mittwoch, 12.10.2016: Eine Dortmunderin wurde tot aufgefunden

Eine 69-jährige, verwitwete Frau wurde am Mittwochmorgen tot im Hausflur ihres Hauses in Nette gefunden. Der 40-jährige Neffe, der auch im Haus wohnt, hatte selbst die Polizei verständigt. Er wurde vor Ort unter Tatverdacht festgenommen. Die Obduktion ergab, dass die Frau durch massive Gewalteinwirkungen am Hals gestorben war. In einem Nachbericht am Donnerstag stellte sich heraus, dass der Neffe psychisch krank sein solle.

Donnerstag, 13.10.2016: Ein Baby wird im Internet verkauft

Schon seit Dienstag steht eine Anzeige auf Ebay-Kleinanzeigen, in der ein Baby zum Verkauf angeboten wird. Der Preis: 5000 Euro. Die Polizei fand heraus, von welcher Adresse aus die Anzeige aufgegeben wurde und ermittelt seit Donnerstag gegen die tatverdächtigen Eltern wegen Menschenhandel. Diese bestreiten die Vorwürfe allerdings.

Freitag, 14.10.2016: In Dortmund eröffnet ein neuer Trampolin-Park

Im Indupark hat der Trampolinpark Superfly eröffnet. Auf einer Fläche von 3000 Quadratmetern können sich die Besucher austoben. Die Sprungflächen in der riesigen Halle gehen teilweise sogar schräg die Wände hoch. 12,50 Euro kostet eine Stunde hüpfen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sondierungen in Berlin

Optimismus und Skepsis nach Jamaika-Gesprächen

Berlin Jamaika ausloten, Tag zwei: FDP und Grüne wollten am Donnerstag bei ihrem Treffen bei Blumenkohlsuppe und Streuselkuchen nicht zu sehr in Verletzungen der Vergangenheit rumwühlen. Nebenbei rumort es aber ordentlich - vor allem im konservativen Lager.mehr...

Fußball: Champions League

FC Bayern schlägt Celtic Glasgow ohne Probleme

MÜNCHEN Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat den Einzug in das Achtelfinale der Champions League wieder fest im Visier. Die Münchner gewannen am Mittwoch am dritten Spieltag der Gruppe B daheim 3:0 (2:0) gegen Celtic Glasgow.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Nach ersten Gesprächen

Jamaika: "Gutes Gefühl", aber steiniger Weg

Berlin Ein Anfang ist gemacht: Von einem "guten Gefühl" ist die Rede nach der ersten Jamaika-Runde von Union, FDP und Grünen. In den kommenden Tagen folgen weitere Gespräche nun Schlag auf Schlag. Allerdings ist der Weg bis zu einem Koalitionsvertrag noch lang und steinig.mehr...

Urteil naht

13 Jahre Haft gefordert: Camperin vergewaltigt?

BONN 156 Monate Freiheitsentzug – das fordert die Staatsanwaltschaft im Fall gegen einen 31-Jährigen. Dieser soll im April in der Nähe von Bonn eine junge Frau bedroht und vergewaltigt haben. Am Donnerstag soll das Urteil fallen. Der Angeklagte hat zum Vorfall eine völlig andere Sichtweise.mehr...

Politik

Sachsens Regierungschef Tillich wirft nach Wahlschlappe hin

Dresden (dpa) Bei der Bundestagswahl jubelte die AfD in Sachsen - und löste die CDU als stärkste Kraft im Freistaat ab. Nun zieht Regierungschef Tillich persönliche Konsequenzen. Seine CDU wird kalt erwischt.mehr...