Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Videospiele im März

8 Spiele, die besser sind als das Wetter

NRW Das Warten auf den Frühling macht mürbe. Wollte man jetzt nicht spazieren, statt zu frieren? Den Frühjahrsputz angehen, statt Nieselregen durch das Fenster zu betrachten? Immerhin: Auch die traditionelle Spieleflaute bleibt in diesem März aus. Es gibt ein paar echte Highlights.

8 Spiele, die besser sind als das Wetter

Twilight Princess ist ein episch langes, starkes Action-Abenteuer voller guter Ideen.

The Legend of Zelda Twilight Princess HD

Nintendos Spielkonsole Wii U leidet. Sie ist chronisch unterversorgt mit guten Spielen. Bis der Mutterkonzern die lang erwartete Fortsetzung der Zelda-Serie auf der aktuellen Konsole veröffentlicht, kann es noch etwas dauern. Also veröffentlicht Nintendo ein fast zehn Jahre altes Zelda-Abenteuer noch einmal. Und das galt schon damals als technisch veraltet. Soll man sich darauf freuen? Unbedingt. Denn Twilight Princess ist ein episch langes, starkes Action-Abenteuer voller guter Ideen. Es gehört bis heute zu den besten Spielen der Serie. Und auf der Wii U ist das Abenteuer besser denn je. Nicht nur die Grafik hat Nintendo überarbeitet. Neue Spieler freuen sich auf mehr Komfort. Langwierige Sammelaufgaben werden etwas abgekürzt, die Übersichtskarte bleibt auf dem Gamepad sichtbar. Wem das alles zu einfach ist, der kann sich im neuen Helden-Modus bewähren. Hier richten Gegner mehr Schaden an, und die Spielwelt wird gespiegelt. Ein tolles Trostpflaster!

The Legend of Zelda Twilight Princess HD f ü r treue Abenteurer. Ab 4. M ä rz f ü r Wii U, 45 Euro.

 

Tom Clancy’s The Division

Mit Weltuntergang kennen Gamer sich bestens aus. Immer wieder besuchen Spiele die qualmenden Ruinen unserer Zivilisation. Das sollte wohl mal bedrohlich wirken. Aber der Schockeffekt hat sich längst abgenutzt. Etwas verstörender kommt das Ende in diesem Spiel daher: Von Manhattan aus breitet sich eine tödliche Seuche aus. Eine Spezialeinheit dringt in die Quarantäne-Zone ein und versucht, etwas Ordnung in das Chaos zu bringen. Man erkennt die Stadt wieder, die Katastrophe läuft noch. Dieser Realismus packt auch Untergangs-Veteranen. Leider macht Ubisoft aus der Idee nur einen soliden Multiplayer-Shooter. Da tritt die Welt in den Hintergrund. Es geht um Sammeln, Plündern und Ballern, so wie in vielen anderen Action-Rollenspielen auch. Das Spiel ist gut, aber da wäre mehr möglich gewesen. Nur gelegentlich bleibt man doch stehen, um die modernen Ruinen zu bestaunen.

Tom Clancy's The Division f ü r Katastrophentouristen. Ab 8. M ä rz f ü r PC, PS4, Xbox One, 60 bis 70 Euro.

 

Hitman

Viele Spiele weisen uns merkwürdige Heldenrollen zu: Angebliche Retter, die hunderte Menschen erschießen. So ist das eben im Lauf eines normalen Actionspiels. Da zuckt niemand mit der Wimper. Ehrlicher ist da die Hitman-Serie: Hier tritt ein kahlköpfiger Auftragskiller auf die Bühne. Auch, wenn der Hitman selbst wieder Bösewichte ausschaltet – das Spiel ist beißend zynisch und wirklich nur für Erwachsene geeignet. Bemerkenswert: Der Hitman bringt am Ende viel weniger Menschen um, als Lara Croft und Co. Denn er verkleidet sich, taucht in der Menge unter, studiert die Welt und schlägt dann unbemerkt zu. Wenn er sein Ziel möglichst präzise ausschaltet, bringt das die beste Missions-Wertung. Das neueste Abenteuer erscheint in mehreren Episoden. Das macht den Einstieg einfacher: Skeptiker können für wenig Geld schauen, ob sie ein Herz für Mörder haben. Das komplette Spiel auf einer Disc erscheint dann gegen Ende des Jahres.

Hitman f ü r smarte Zyniker. Ab 11. M ä rz f ü r PC, PS4, Xbox One, 13 bis 15 Euro.

 

Superhot

Selbst Egoshooter kann man noch einmal neu erfinden. In diesem eleganten Denk- und Schießspiel steht die Zeit. Sie bewegt sich nur weiter, wenn sich der Spieler bewegt. Vor jeder Bewegung, jeder Handlung hat man Zeit zum Nachdenken. Und die braucht man auch, denn Horden grob stilisierter Gegner greifen aus allen Richtungen an. Nach kurzer Eingewöhnung taucht man durch den Kugelhagel, erledigt unzählige rot leuchtende Gegner in einem Zeitlupenballet. Nicht einmal die Matrix-Kinofilme sahen so elegant aus.

Superhot f ü r langsame Akrobaten. Bereits erh ä ltlich f ü r PC, ab M ä rz f ü r Xbox One, 23 Euro.

 

République

Es begann als ambitioniertes Handyspiel: Da bekam man einen Überraschungsanruf von einer jungen Frau. Sie lebt in einem totalitären Überwachungsstaat und braucht die Hilfe des Spielers, um zu entkommen. Spieler sahen die aufwändige 3D-Welt nur durch Überwachungskameras. Sie verrieten der verzweifelten Hope, wann die Luft rein war, öffneten Türen für sie, halfen beim Hacken. In fünf Episoden hat sich das Spiel immer weiter entwickelt. Inzwischen gilt es als intelligenter Science-Fiction-Geheimtipp. Und den sollten sich auch Menschen nicht entgehen lassen, die lieber auf dem Sofa spielen. Denn das komplette Paket erscheint jetzt mit neuer, Controller-gerechter Steuerung auch für die Spielkonsole.

R é publique f ü r mitf ü hlende Voyeure. Ab 25. M ä rz f ü r PS4, bereits erh ä ltlich f ü r PC und mobile Plattformen, 30 Euro.

 

Trackmania Turbo

Rennspiele waren mal frecher. Auf den HD-Konsolen spielen vor allem klinische, superrealistische Rennsimulationen die Hauptrollen. Jetzt erscheint endlich mal wieder die dringend benötigte Tankladung Spaß. Auf 200 vorgefertigten oder auf zufällig zusammengewürfelten Strecken rasen Rennautos, immer auf der Suche nach neuen Bestzeiten. Im Herzen handeln die Trackmania-Spiele von dem Versuch, kurze Strecken zu perfektionieren; Loopings, Sprünge und Schikanen immer noch ein Quäntchen schneller zu durchqueren. Nun macht die Serie ihren größten Sprung bisher: Vom PC auf die Spielkonsole. Sie landet mit einem ganzen Sack unterhaltsamer Mehrspielermodi, die man am besten mit Freunden vor demselben Fernseher erlebt.

Trackmania Turbo f ü r gelangweilte Autofahrer. Ab 24. M ä rz f ü r PC, PS4, Xbox One, 40 Euro.

 

Adr1ft

Ende März startet das Raumschiff: Oculus Rift, die VR-Brille kommt endlich in den Handel. Dass kann den meisten Spielern freilich egal sein. Denn das Paket aus Brille und PC ist fast unerschwinglich teuer. Einen Titel aber sollten Spieler auch ohne die Brille ins Auge fassen: ADR1FT kann man auch normal am PC spielen. Dann fühlt man sich nicht unmittelbar anwesend; aber das hat auch etwas gutes. Denn das Spiel ist ein atemberaubender, wunderschöner Alptraum. Eine Astronautin unternimmt nach einer Katastrophe an Bord den Weltraumspaziergang ihres Lebens, immer auf der Suche nach Sauerstoff. Das sieht nach einer langsamen, aber packenden Geschichte aus, majestätisch und düster zugleich.

Adr1ft f ü r nervenstarke Astronauten. Ab 28. M ä rz f ü r PC, voraussichtlich 20 bis 30 Euro.

 

Samorost 3

Langsame Spiele gibt‘s auch ohne Angstschweiß. Die Samorost-Serie handelt von einem Gnom mit weißer Zipfelmütze. Er bewohnt einen kleinen, knorrigen Planeten, der friedlich durch das All treibt. Entwickelt werden die kauzigen, wunderschönen Rätselspiele von Amanita Design. Der tschechische Entwickler hatte mit dem Adventure „Machinarium“ um einen einsamen Roboter einen Hit. Nun wird die Samorost-Serie nach über zehn Jahren fortgesetzt. Uns erwartet wieder ein Ausflug in eine fantastische Traumwelt voller kleiner und großer Gags.

Samorost 3 f ü r kleine Entdecker. Ab 24. M ä rz f ü r PC.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Videospiele

Oktober präsentiert die besten Spiele des Jahres

NRW Ein Paradies für Spieler, ein Haifischbecken für Spielemacher – Oktober ist der Erntemonat für Menschen, die Spiele lieben. Einige der größten und besten Spiele des Jahres stehen vor der Tür. Wir stellen sie vor.mehr...

Für den September

Sechs Spieletipps und eine neue Konsole

NRW Endlich erscheinen die Blockbuster. Endlich landen die Games im Laden, auf die sich Fans seit langem freuen. Wir haben die Computerspiele für den September durchgezockt und auch Nintendos neue Minikonsole unter die Lupe genommen.mehr...

Spiele im August

7 starke Außenseiter-Spiele für den Sommer

NRW Im Sommer erscheinen nicht die größten Spiele – die kommen im Herbst. Aber dafür dürfen sich jetzt all die ungewöhnlichen, experimentellen und aufregenden Spiele der Saison in der Aufmerksamkeit sonnen. Und darunter findet sich alles, was zwischen der Erkundung einer Raumstation und rasanter Action liegt.mehr...

Computerspiele im Juni

Sieben Hämmer für den Sommer 2017

NRW Der Sommer schlägt mit Wucht in die Wohnzimmer ein. Aber nicht jeder Spieler schwitzt der Temperaturen wegen. Denn zwei besonders hitzige Duelle stehen diesen Monat auf dem Plan. Und wer bis zum Herbst durchspielen will, der findet ebenfalls das richtige.mehr...

Computerspiele im April

Sieben bunte Überraschungen

NRW Wer im April Action will, sollte eher an die frische Luft gehen. Der Monat gehört in Sachen Computerspielen den ruhigen und nachdenklichen Titeln. Aber schlechter sind die Spiele deswegen nicht. Einige werden gar seit Jahren herbeigesehnt.mehr...

Computerspiele im März

Eine Konsole und sechs Alternativen

NRW Der März steht im Zeichen von Nintendo. Mit der Switch bringt der Konzern eine ungewöhnliche neue Spielekonsole auf den Markt. Aber gute Unterhaltung wartet diesen Monat auch anderswo. Eine ganze Reihe großer und kleiner Hits vergoldet den März.mehr...