Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

80 Fans haben beim 5:0 ihre helle Freude

SG 09 Wattenscheid

Beim ersten Auswärtsspiel der SGW hatten 80 mitgereiste Fans ihre helle Freude. Das Team von André Pawlak landete einen glatten Kantersieg. Beim 5:0 erzielten die Wattenscheider die Tore jeweils "genau zum richtigen Zeitpunkt", wie Pawlak befand.

DORTMUND

von Von Ralf Rudzynski

, 22.08.2010
80 Fans haben beim 5:0 ihre helle Freude

Wattenscheids Trainer André Pawlak (re.) will mit der SG in der Tabelle klettern.

ASC Dortmund - SG 09 Watt. 0:5 (0:2) Im ersten Durchgang war das Match lange nicht so einseitig, wie es das Endergebnis glauben machen könnte. 09-Keeper Lukas Fronczyk musste mehrfach sein Können zeigen. Zwischen seinen Paraden konnten sich die Anhänger zudem über zwei Treffer für ihre Lieblinge freuen. Das 0:1 resultierte in der 14. Minute aus einem Eigentor. Wunderschön war das 0:2 (28.) von Issa Issa. Der ehemalige Nationalspieler des Libanon drosch einen Freistoß aus gut und gerne 30 Metern per Aufsetzer in die Maschen. Im zweiten Durchgang ließen die Wattenscheider sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen - im Gegenteil: Sie legten sogar noch kräftig drauf. Bereits in der 53. Minute machte Jascha Keller aus kurzer Distanz mit dem 0:3 den Sack zu. Der Minutenzeiger hatte gerade fünf weitere Drehungen hinter sich gebracht, da sorgte Carsten Sichler mit dem 0:4 für das nächste Glanzlicht. Den Schlusspunkt setzte Serafettin Sarisoy (64.). Er war zur Stelle, als Dortmunds Schlussmann einen Gewaltschuss von Timo Erdmann abprallen ließ. In der Folgezeit hätte Wattenscheid den Sieg sogar noch in die Höhe schrauben können. 09-Trainer André Pawlak strahlte: "Nach so einem Spiel gibt es für einen Trainer nicht viel zu meckern. Wir haben ein Ausrufezeichen gesetzt."SG Wattenscheid 09:Fronczyk, Keller, Kljajic, Gündogan (69. Davulcu), Sarisoy, Rudnik (39. El Lahib), Güleryüz (60. Mouelle), Erdmann, Sichler, Issa Issa, Kemler.Tore: 0:1 (14./Eigentor) Halim, 0:2 (28.) Issa Issa, 0:3 (53.) Keller, 0:4 (58.) Sichler, 0:5 (64.) Sarisoy.