Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

80er-Jahre-Party soll anders werden als alle anderen

Feier im Saalbau

Am 6. Juli will ein neues Mengeder Veranstalterduo eine 80er-Jahre-Party aufziehen. Solche Partys gibt es viele, doch diese im Mengeder Saalbau soll ganz anders werden als andere Motto-Partys.

MENGEDE

von Von Nils Heimann

, 30.06.2012
80er-Jahre-Party soll anders werden als alle anderen

Die Veranstalter Thomas Javorek, Meike Rath, Saalbau-Verwalter Wilfried Jürgens, DJ Winni P und Zauberwürfel-Artist Dennnis Strehlau (v.l.) freuen sich auf die Party.

Die 80er-Jahre polarisieren. Während die einen es als Jahrzehnt der modischen Fauxpas abqualifizieren, sehen es andere als das Jahrzehnt überhaupt an – vor allem, wenn es um die Musik geht. Nicht umsonst gibt es zahlreiche erfolgreiche 80er-Jahre-Partys.Dennoch will das neue Mengeder Veranstalterduo, die Musikerin Meike Rath und Gastronom Thomas Javorek, am Freitag (6.7., 20 Uhr) im Mengeder Saalbau keine weitere „nullachtfünfzehn Ausgabe“ dieses Genres auf die Beine stellen.  

 „Unsere Party soll komplett anders werden als andere“, verspricht Meike Rath. Damit das klappt, haben die beiden nicht nur den erfahrenen DJ Winni P engagiert, sondern auch drei Showacts gebucht. Das Besondere: „Alle drei repräsentieren das Jahrzehnt perfekt“, wie es Rath nennt.  So dürfen sich die Gäste auf die Tanzformation „Stylematic“ freuen, die, wie in der damaligen Clubszene üblich, ihre Street- und Breakdanceinlagen nicht auf der Bühne sondern mitten unter den anderen Tänzern gibt.

 Die Saxophonistin Gilda Razani wird immer dann zu ihrem Instrument greifen und live mitspielen, wenn ein Song mit Elementen ihres Blasinstruments aus den Lautsprechern ertönt. Sicher eine interessante Kombination.Als Walking-Act wird sich der Zauberwürfel-Artist Dennis Strehlau unter die Gäste mischen und seinen Rubiks-Cube nicht nur in atemberaubendem Tempo, sondern auch mit verbundenen Augen lösen. „Trotz der Nebeneffekte wird es in erster Linie eine Tanzveranstaltung bleiben“, versichert Meike Rath.

 Für das passende Flair sorgt DJ Winni P, der in seinem Fundus noch umfangreiches Equipment aus den 80ern hat. „Neonwände, Öleffektlampen und Discokugeln, aber auch Launchmobiliar werden die passende Atmosphäre schaffen“, freut er sich die Zeit zurückzudrehen. Abgerundet wird das Party-Konzept durch passendes Speisenangebot aus der Küche von Thomas Javorek. „Gemeinsam werden die einzelnen Bausteine den Geist der Zeit perfekt widerspiegeln“, sind sich die Veranstalter einig.    

Kartenverkauf
Karten im Vorverkauf für acht Euro bei: Tom‘s Kleines Gasthaus, Mengeder Straße 662, oder Tom‘s kleine Tapas, Dörwerstraße 1. Karten kosten an der Abendkasse zehn Euro.