Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

84-jährige Holländerin verfährt sich - und landet in Bochum

Unterwegs zum Supermarkt

Kuriosen Besuch aus den Niederlanden bekam die Bochumer Polizei am Montag: Eine 84-jährige Frau war mit ihrem PKW in der Bochumer Innenstadt unterwegs und wirkte ein wenig verloren. Kein Wunder: Die Dame wohnt in Holland, hatte sich auf dem Weg zum Supermarkt in ihrer niederländischen Heimatstadt ein wenig verfahren – und war in Bochum gelandet.

BOCHUM

von Von Ruhr Nachrichten

, 05.06.2012

Die 84-Jährige wunderte sich, wo all die Leute waren, die sie sonst beim Einkaufen sieht und darüber, dass die Polizeibeamten in Holland sie neuerdings auf Deutsch ansprachen. Dass sie in Bochum war, konnte sie zunächst nicht glauben, schließlich habe sie von zu Hause bis hierhin nur 40 Minuten gebraucht.

Während die Dame auf der Bochumer Polizeiwache mit Kaffee, Kuchen, Lesestoff und Gesprächspartnern versorgt wurde, konnte ihre Tochter in den Niederlanden benachrichtigt werden, die zusagte, ihre Mutter schnellstmöglich abzuholen. Der Aufenthalt bei der Polizei Bochum gefiel der 84-jährigen Holländerin so gut, dass sie sich spontan dazu entschloss, ihre Arbeitskraft als Dolmetscherin in Teilzeit tageweise anzubieten. Die Tochter der Seniorin musste dann auch einiges an Überredungskunst aufbringen, um ihre Mutter zur Rückfahrt nach Holland zu bewegen. Der Bochumer Polizei musste die Tochter der unfreiwilligen Touristin dann noch versprechen, in den Niederlanden eine Prüfung der Fahrtüchtigkeit der alten Dame veranlassen.