Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fernseh-Ausfall bei Unitymedia 

A45 nach LKW-Unfall gesperrt, 15-Jährige stirbt, Hubschrauberabsturz

NRW Ein Lkw-Anhänger löst sich auf der A45 und gerät in den Gegenverkehr, ein Hubschrauber stürzt in New York in den East River - 5 Menschen sterben. Ein Ausfall des TV-Signals bei Unitymedia, Aufregung bei kommunalen Müllbetrieben und der Tod einer 15-Jährigen auf einer Baustelle im Münsterland: Hier ist das Morgen Update. 

Das Wetter:

Es bleibt bei frühlingshaften 13 bis 15 Grad. Dazu gibt es jede Menge Regen - vor allem in Ostwestfalen - und die Sonne kommt nicht überall durch. Abends klingen die Niederschläge erst mal wieder ab

Der Verkehr

Nach einem Lkw-Unfall ist die A45 zwischen Siegen-Süd und Wilnsdorf noch bis voraussichtlich 10 Uhr gesperrt. Der Lastwagen geriet aus ungeklärter Ursachen ins Schleudern, wie die Polizei mitteilte. Dabei habe sich der Anhänger gelöst und sei in den Gegenverkehr geraten. Dort konnte ein Autofahrer nicht mehr rechtzeitig ausweichen, er wurde bei der Kollision schwer verletzt

 

Das ist gestern Abend und in der Nacht passiert:

  • Die von der weltweit agierenden Lüner Remondis-Gruppe geplante Übernahme des Grünen Punktes steht laut „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ) und „Handelsblatt“ kurz bevor. Das sorgt bei den kommunalen Müllabfuhren für Aufregung. Sie befürchten eine Einschränkung des Wettbewerbs. Remondis machte zu den „Marktgerüchten“ keine Angaben.

Lüner Remondis-Gruppe greift nach Grünem Punkt

Kommunale Müllabfuhren warnen vor Verkauf an Entsorgungsriesen

Lünen Kommunale Müllabfuhren schlagen Alarm: Sie warnen vor einem Verkauf des Dualen System Deutschland an Remondis. Das führe zu einer Wettbewerbsverzerrung zum Nachteil der Verbraucher. mehr...


  • Nach dem Fund einer toten 15-Jährigen auf einer Baustelle im Münsterland gehen die Ermittler von einem Sturz aus großer Höhe aus. „Diesen Sturz hat das Mädchen aufgrund der schwersten Verletzungen an Kopf und Körper nicht überlebt“, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt am Sonntag nach der Obduktion. Warum die 15-Jährige in der Nacht die Baustelle aufgesucht und vermutlich den Baukran bestiegen habe, sei nach wie vor ungeklärt.

Totes Mädchen auf Baustelle in Rosendahl gefunden

15-Jährige starb nach Sturz aus großer Höhe

Rosendahl Bauarbeiter haben am Samstagmorgen die Leiche eines 15-jährigen Mädchens auf einer Baustelle in einem Wohngebiet in Rosendahl-Holtwick im Westmünsterland gefunden. Todesursache war offenbar ein Sturz.mehr...



  • Tausende Menschen in Teilen Nordrhein-Westfalens haben am Sonntagabend sprichwörtlich in die Röhre geschaut. Bei dem Kabelnetzbetreiber Unitymedia sei es etwa zwei Stunden lang zu Störungen und Ausfällen des TV-Bildsignals gekommen, teilte das Unternehmen auf seiner Internetseite mit. Dies habe Kunden im mittleren fünfstelligen Bereich in den Städten Moers, Bocholt, Oberhausen, Mülheim, Duisburg und Essen betroffen. Gegen 21.45 Uhr lief das Fernsehprogramm wieder ohne Probleme. Ursache sei ein technischer Defekt an einem zentralen TV-Netzknotenpunkt im Kabelnetz von Unitymedia gewesen. Internet- und Telefondienste waren den Angaben nach nicht betroffen.

  • Der vor der Zerschlagung stehende Energiekonzern Innogy will seinen Aktionären für das vergangene Geschäftsjahr lediglich eine unveränderte Dividende zahlen. Vorgeschlagen werde eine Ausschüttung von 1,60 Euro je Aktie, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Zu den Plänen des Großaktionärs RWE und des Konkurrenten Eons hielt sich Innogy dabei zunächst bedeckt. Man werde dazu „zu gegebener Zeit Stellung nehmen“, hieß es.

Eon und RWE teilen Geschäfte neu auf

Spektakuläre Entwicklung: Eon übernimmt Innogy von RWE

ESSEN In der deutschen Strombranche bahnt sich eine spektakuläre Neuordnung an. Die beiden Energieriesen Eon und RWE wollen ihre Geschäfte komplett neu aufteilen. Dazu gehört auch die Übernahme von RWE-Tochter Innogy durch Eon. mehr...


  • Beim Absturz eines Hubschraubers über dem East River in New York sind mindestensfünf Menschen ums Leben gekommen. Dies meldete der Sender Sky News unter Berufung auf einen Sprecher der New Yorker Polizei. Zunächst war von zwei toten Passagieren und drei weiteren in Lebensgefahr die Rede gewesen. Der Pilot konnte sich selbst rechtzeitig befreien. Die fünf Passagiere hatten die Maschine am Sonntag offiziellen Angaben zufolge für ein privates Foto-Shooting gechartert. Die Absturzursache ist noch nicht klar.




Das wird heute spannend oder wichtig:

  • Deutschlands Staatsoberhaupt nimmt erneut Anlauf: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier holt am Montag und Dienstag seinen offiziellen Antrittsbesuch in Nordrhein-Westfalennach. Die Reise hatte er im November verschoben, nachdem in Berlin die Sondierungen von Union, FDP und Grünen über eine Jamaika-Koalition geplatzt waren. Begleitet von seiner Frau Elke Büdenbender wird Steinmeier nach politischen Gesprächen in Düsseldorf auch Aachen, Duisburg-Marxloh, Dortmund, Altena und Arnsberg besuchen.
  • Rund ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl wollen Union und SPD ihren Koalitionsvertrag unterzeichnen. An der Zeremonie sollen die Partei- und Fraktionschefs sowie die Generalsekretäre von CDU, CSU und SPD teilnehmen. Für Mittwoch ist im Bundestag die vierte Wahl von CDU-Chefin Angela Merkel zur Bundeskanzlerin angesetzt.
  • Die umstrittene Beförderung des Deutschen Martin Selmayr zum höchsten EU-Kommissionsbeamten beschäftigt das Europaparlament. An der Debatte soll auch der für Personal zuständige EU-Kommissar Günther Oettinger teilnehmen. Die Beförderung Selmayrs sorgt in Brüssel seit Wochen für Kritik. Medien mutmaßten, dass der EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker seinem bisherigen Kabinettschef Selmayr den Spitzenjob des Generalsekretärs der Kommission zugeschanzt habe.
  • Ein Raser-Unfall mit einem Todesopfer beschäftigt ein weiteres Mal das Kölner Landgericht. Zwei junge Männer hatten sich im April 2015 in Köln-Deutz ein illegales Autorennen geliefert und einen Unfall verursacht, bei dem eine Radfahrerin ums Leben kam. Das Landgericht hatte die beiden Männer bereits wegen fahrlässiger Tötung zu Bewährungsstrafen verurteilt. Doch der Bundesgerichtshof hielt die Strafaussetzung zur Bewährung nicht für angemessen und hob das Urteil teilweise auf.
  • Im dritten Montagabendspiel der Saison empfängt Werder Bremen den 1. FC Köln. Mit einem Sieg können die Bremer einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen, da die Konkurrenten im Tabellenkeller allesamt gepatzt haben. Darin liegt allerdings auch eine Chance für den Tabellenletzten aus Köln. Mit einem Auswärtssieg würden die Rheinländer den Abstand zum Relegationsplatz auf fünf Punkte verkürzen und neue Hoffnung im Abstiegskampf schöpfen.

DORTMUND Eine starke Fan-Szene, wie sie Borussia Dortmund hinter sich weiß, die kann Zeichen setzen. Die kann Dinge bewegen, die kann vor allem Aufmerksamkeit auf wichtige Belange der Anhänger lenken. Das hat auch das erste Montagsspiel des BVB gezeigt. Dirk Krampe kommentiert.mehr...

Hier geht es zum täglichen Update von Borussia Dortmund und Schalke 04.


Heute vor...

...50 Jahren wird die Insel Mauritius im Südwesten des Indischen Ozeans unabhängig von Großbritannien.

Das ist in den sozialen Netzwerken los:

Der Tatort am Sonntagabend ist ein beliebtes Twitterthema - und eigentlich stets Grundlage vieler dummer Sprüche. Im aktuellen Bremer Fall ging es um die Pflege und Pflegebetrug - harte Kost. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Star-DJ Avicii mit 28 Jahren verstorben

Medien: Schwedischer Musiker Avicii ist tot

STOCKHOLM Mit „Wake me Up“ landete er einen Sommerhit des Jahres 2013. Drei Jahre später kündigte er seinen Rückzug von der Bühne an. Jetzt ist der schwedische Musiker Avicii gestorben. mehr...

Panorama

Das Wochenende bringt traumhaftes Sommerwetter

Offenbach. Am Wochenende können Sonnenliebhaber noch mal ordentlich auftanken, bevor am Montag Gewitter aufziehen. Sommerliche Temperaturen, blauen Himmel und Sonne satt sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) voraus.mehr...

17-Jährige in Essener U-Bahn überfallen

Polizei nimmt ersten Verdächtigen fest und fahndet weiter

Essen Wieder ein brutaler Angriff von hinten in der U-Bahn. Eine junge Frau wird in Essen mit einer Flasche auf den Hinterkopf geschlagen. Einen ersten Verdächtigen hat die Polizei festgenommen.mehr...

Panorama

Schulstreiks an US-High-Schools: Protest gegen Waffengewalt

Washington. Am Anfang stand die Wut einer Schülerin, inzwischen ist daraus ein Schulstreik mit 2500 Veranstaltungen geworden. Wieder geht es in den USA um Waffengewalt, landesweit wurde an High Schools demonstriert.mehr...

Fahndung: 17-Jährige in Essener U-Bahn überfallen

Video zeigt feigen Überfall, Umzug per Kreuzfahrschiff, Autobahn-Sperrungen

NRW Eine 17-Jährige wird hinterrücks in der U-Bahn in Essen von zwei Männern überfallen - die Polizei sucht jetzt mit Video und Foto nach den Tätern. Autobahnsperrungen, ein Feuerwehreinsatz wegen Ameisensäure an einem Dortmunder Gymnasium, der Streit um einen Umzug per Kreuzfahrtschiff - hier das Morgen Update.mehr...

Panorama

Mehr als 50 Verletzte bei Zugunglück in Salzburg

Salzburg. Zwei Nachtzüge prallen in Salzburg aufeinander, es gibt viele Leichtverletzte. Eine Frau muss nach einem Milzriss operiert werden. Informationen zur Unglücksursache gibt es zunächst nicht.mehr...