Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

AC Mailand hofft auf Club-Legende „Rino“

Mailand. Millionenschwere Zukäufe sollten AC Mailand wieder auf Erfolgskurs bringen. Doch die Mannschaft enttäuschte bislang. Trainer Montella muss gehen, die Hoffnungen ruhen nun auf einer Club-Legende.

AC Mailand hofft auf Club-Legende „Rino“

Der AC Mailand trennte sich von Trainer Vincenzo Montella. Foto: Antonio Calanni

Nach einer bislang enttäuschenden Saison hat der italienische Erstligist AC Mailand wie erwartet Vincenzo Montella als Trainer beurlaubt.

Die Geschicke der Mannschaft soll künftig Gennaro „Rino“ Gattuso lenken, wie der Traditionsclub am Montag mitteilte. Der 39-Jährige spielte von 1999 bis 2012 selbst bei den Rossoneri.

Der Ex-Club des früheren italienischen Premierministers Silvio Berlusconi verkündete die Entscheidung einen Tag nach dem torlosen Remis gegen den FC Turin. Nach nur sechs Siegen aus 14 Spielen liegt Milan mit 18 Punkten Abstand zu Spitzenreiter SSC Neapel auf dem siebten Platz - und damit zu weit von der Tabellenspitze entfernt.

„Milan zu trainieren war mir eine Ehre, mit dieser Mannschaft zusammenzuarbeiten noch eine größere. Ich danke den Fans für ihre Unterstützung“, twitterte Montella. „Ich wünsche Rino, dass er Milan dorthin bringt, wo sie es verdient hat.“

Die neuen Vereins-Eigentümer aus China hatten im Sommer Aufsehen mit einer üppigen Einkaufstour erregt. Insgesamt 200 Millionen Euro wurden ausgegeben - davon 42 Millionen Euro für Leonardo Bonucci, der von Rekordmeister Juventus Turin geholt wurde.

Berlusconi, der sich schon in den vergangenen Wochen wenig zufrieden mit der Leistung des Teams gezeigt hatte, twitterte am Montag: „Ich hatte ein langes, herzliches und freundliches Gespräch mit meinem alten Kämpfer Rino Gattuso. Viel Glück.“

Gattuso wurde 2006 mit Italien Fußball-Weltmeister in Deutschland. 2013 begann er seine Karriere als Coach - zuletzt trainierte er die Nachwuchs-Mannschaft von Milan, Primavera.

Auch US Sassuolo Calcio zog Konsequenzen aus der bislang wenig erfolgreichen Saison. Auf Cristian Bucchi folgt Giuseppe Iachini, wie der Club aus Norditalien am Montag mitteilte. Der 53-Jährige machte zuvor Station bei Chievo, Brescia, Siena und Palermo.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

Khedira schließt Rückkehr in die Bundesliga nicht aus

Berlin. Fußball-Weltmeister Sami Khedira kann sich eine Rückkehr in die Fußball-Bundesliga vorstellen. Der Vertrag des Mittelfeldspielers bei Juventus Turin läuft im Sommer 2019 aus.mehr...

Auslandsfußball

Thailand-Ausflug von Ziege schon wieder beendet

Ratchaburi. Im Januar gestartet, im Februar schon wieder weg: Christian Ziege gibt als Trainer in Thailand nur ein kurzes Gastspiel. Nach etwas mehr als sechs Wochen kehrt der Europameister von 1996 nach Deutschland zurück.mehr...

Auslandsfußball

Will Grigg zerstört Man Citys Vier-Titel-Traum

Wigan. Pep Guardiola ist blamiert und Will Grigg der Held. Durch die Sensation im englischen Pokal hat Wigan Athletic Manchester City ein Saisonziel vermasselt.mehr...

Auslandsfußball

Man City blamiert sich mit 0:1 gegen Drittligist Wigan

Wigan. Premier-League-Tabellenführer Manchester City hat sich bei Drittligist Wigan Athletic blamiert und ist im Achtelfinale des FA Cups ausgeschieden. Die Mannschaft von Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola unterlag in Unterzahl 0:1 (0:0) gegen den Außenseiter.mehr...

Auslandsfußball

Torfestival in Sevilla: Real Madrid schlägt Betis 5:3

Sevilla. Der spanische Fußball-Meister Real Madrid hat einen weiteren Rückschlag im Kampf um die Champions-League-Ränge verhindert. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo besiegte auswärts Betis Sevilla nach Pausenrückstand in einer spektakulären Partie 5:3 (1:2).mehr...