Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

ALBA mit 18. Sieg in Serie: Klares 106:69 gegen Frankfurt

Berlin. ALBA Berlin hat zwei Spiele vor Ende der regulären Saison seine überragende Form in der Basketball-Bundesliga unterstrichen. Der Tabellenzweite deklassierte Playoff-Kandidat Frankfurt Skyliners mit 106:69 und gewann zum 18. Mal in Serie.

ALBA mit 18. Sieg in Serie: Klares 106:69 gegen Frankfurt

Luke Sikma war mit 28 Punkten ALBAs bester Spieler gegen Frankfurt. Foto: Stefan Puchner

Bester Spieler beim Team von Trainer Aito Garcia Reneses, der am Freitag zum Bundesliga-Coach des Jahres gewählt wurde, war der US-Amerikaner Luke Sikma mit 28 Punkten. Frankfurt (36:28 Punkte) muss um die Playoff-Teilnahme bangen.

Spitzenreiter bleibt der FC Bayern München. Der Titelfavorit (58:8) hatte beim bereits feststehenden Absteiger Walter Tigers Tübingen beim 87:72 keine Probleme und holte sich im sechsten Spiel unter Trainer Dejan Radonjic den sechsten Erfolg. Dritter bleiben die MHP Riesen Ludwigsburg (48:16) nach dem 87:77 gegen s.Oliver Würzburg. Die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann hat als Neunter (34:30) noch Hoffnungen auf Playoff-Platz acht.

Durch die Würzburger Niederlage kann Serienmeister Brose Bamberg für die K.o.-Runde planen. Der lange Zeit strauchelnde Titelverteidiger zitterte sich zu einem 85:80 gegen die Rockets aus Erfurt und kann mit 40:24 Punkten nicht mehr aus den ersten acht Rängen rutschen. Erfurt (14:50) bleibt als Tabellen-16. vor dem ersten Abstiegsplatz, weil der Vorletzte Eisbären Bremerhaven (14:50) 82:89 gegen ratiopharm Ulm verlor.

Sicher in den Playoffs dabei sind medi Bayreuth (90:83 beim Mitteldeutschen BC), die Telekom Baskets Bonn (87:56 gegen Braunschweig) und die EWE Baskets Oldenburg (97:75 gegen die BG Göttingen).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Basketball

ALBA Berlin zieht ins Finale ein - Sieg gegen Ludwigsburg

Berlin. ALBA Berlin steht als erste Mannschaft im Finale um die deutsche Basketball-Meisterschaft. Der einstige Serienchampion gewann gegen die MHP Riesen Ludwigsburg mit 91:88 (42:43) und entschied die Best-of-Five-Halbfinalserie klar mit 3:0 für sich.mehr...

Basketball

Bayern-Demütigung für Bamberg - Hoeneß schwärmt

München. Der FC Bayern gibt Bamberg im Playoff-Halbfinale die nächste Lehrstunde. Mit einem weiteren Sieg können die Münchner die Titel-Ära des fränkischen Basketball-Rivalen nun beenden. Bambergs Coach appelliert an seine Profis.mehr...

Basketball

Wright und Bamberg schöpfen neue Hoffnung

Bamberg. Bamberg kann doch noch gegen den FC Bayern gewinnen. Der Ausgleich in der Halbfinal-Serie ist vor allem für das Selbstvertrauen des deutschen Meisters wichtig. Ein Glücksbringer wird in Spiel 3 in München aber fehlen.mehr...