Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Abraham glänzt im ersten Viertel

BOCHUM Die Regionalliga-Basketballer der Bochum AstroStars kamen zu einem ungefährdeten 100:80-Sieg gegen den Tabellenletzten BG Hagen.

Abraham glänzt im ersten Viertel

Patrick Abraham machte 32 Punkte.

Die AstroStars sind nach diesem überzeugenden Heim-Erfolg in der Tabelle weiter auf dem Weg nach oben. Ein sensationelles erstes Viertel von Patrick Abraham (19 Punkte/5 Dreier) war nach kurzen Startschwierigkeiten der Grundstein zu einem nie gefährdeten 100:80-Erfolg (30:20, 19:15, 22:20, 29:25) der Heim-Mannschaft. "Hagen hat zu Beginn 4:0 und 8:6 geführt", schilderte AstroStars-Manager Hans-Peter Diehr, "danach haben wir die Begegnung dann kontrolliert."

Zwölf im Einsatz

Vor rund 200 Zuschauern in der Rundsporthalle hatten die Bochumer das Geschehen jederzeit im Griff gegen allerdings auch limitierte Gäste. "Hagen kam als Tabellenletzter zu uns, da hat man natürlich den Anspruch, dass man diese Begegnung auch klar gewinnt", so Diehr. Zur Freude von Trainer Thorsten Morzuch konnten alle zwölf eingesetzten Spieler punkten. "Man hat gesehen, dass wir auch unsere jungen Spieler inzwischen gut einsetzen können", erklärte Diehr, "das sind für die Zukunft auf jeden Fall erfreuliche Perspektiven." Der Sieg gegen die BG Hagen hätte auch noch deutlicher ausfallen können, "wenn wir etwas intensiver verteidgt hätten", meinte Diehr. Zu den herausragenden Akteuren bei den Gastgebern gehörten neben Patrick Abraham auch der unauffällig, aber effektiv spielende Drew Shubik sowie Sebastian Niebrügge.

Mit dem dritten Sieg in Folge haben sich die AstroStars wieder in der Regionalliga zurückgemeldet. Am nächsten Wochenende wartet allerdings mit den Grevenbroich Elefants ein deutlich größeres Kaliber auf die Schützlinge von Thorsten Morzuch.

Bochum AstroStars: Niebrügge (7/1), Shubik (27/2), Schäfer (4), Kindermann (4), Asseko (4), Abraham (24/6), Kern (3), Hardebusch (3), Hain (2), Killat (6), Veit (4) und Dauber (12).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Bochum Sport

Vier Teams, ein Halleluja

WATTENSCHEID Das war ein gelungener Nachmittag. In der Wattenscheider Lohrheide gab es am 6. Juli den Halleluja-Cup, der nicht nur mit Fußball, sondern auch mit einem Familienprogramm angereichert war.mehr...

Bochum Sport

Mit Bochum wird geplant

BOCHUM Erneut war die Spitze des Deutschen Leichtathletikverbandes im Wattenscheider Olympiastützpunkt. Es wurden die letzten Vorbereitungen für die GALA am 1. August getroffen.mehr...

Bochum Sport

80 000 Euro fehlen noch

WATTENSCHEID "Wir sind früh dran", sagte Guido Tann, Vorsitzender der SG 09 Wattenscheid.mehr...

Bochum Sport

Birte Bultmann überrascht

NÜRNBERG TV 01-Wattenscheids Cheftrainer Tono Kirschbaum sprach am Abend des 5. Juli im Mannschaftshotel von "einem tollen, ersten Tag" seiner Leichtathleten. Fünf Medaillen gab es am ersten Tag in Nürnberg.mehr...