Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Abschiebung eines Syrers eskaliert

Witzenhausen. Bis zu 60 Menschen haben in der Nacht zu Montag im nordhessischen Witzenhausen versucht, die Abschiebung eines Syrers zu verhindern. Nachdem der 27-Jährige festgenommen wurde, umzingelten sie die beiden Streifenwagen und blockierten diese mit Fahrrädern, wie die Polizei mitteilte.

Abschiebung eines Syrers eskaliert

Bei der Räumung der Straße kam es laut Polizei zu Auseinandersetzungen. Foto: Felix Hörhager/Archiv

Die Beamten riefen Verstärkung. Bei der Räumung der Straße kam es laut Polizei zu Auseinandersetzungen, bei denen Steine geworfen wurden. Die Polizei setzte Pfefferspray und Schlagstöcke ein. Mehrere Teilnehmer der Protestaktion wurden verletzt. Nach zwei Stunden löste sich die Demonstration auf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Inland

Fast jede zweite geplante Abschiebung abgebrochen

Berlin. Im ersten Quartal wurden einem Medienbericht zufolge 5548 Abschiebungen durchgeführt und weitere 4752 Abschiebungen im Vorfeld abgebrochen. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe.mehr...

Inland

Bamf-Affäre: Innenministerium hält an Behördenchefin fest

Berlin. Kann sich Bamf-Chefin Cordt im Amt halten? Und braucht es wirklich einen Untersuchungsausschuss des Bundestages, um die Unregelmäßigkeiten in der Bremer Flüchtlingsbehörde aufzuklären? Linke und Grüne sagen: Seehofer muss mehr Fakten liefern.mehr...

Inland

Organisatoren erwarten Tausende bei Anti-AfD-Protest

Berlin. Wenn die AfD am Sonntag in Berlin demonstriert, protestieren vermutlich tausende Menschen dagegen. Die Partei hat ihre geplante Teilnehmerzahl zwar nach unten korrigiert. Doch die AfD in Rheinland-Pfalz mobilisiert ihre Anhänger mit ungewöhnlichen Mitteln.mehr...

Inland

Seehofer verbietet Bremer Bamf-Stelle Asylentscheidungen

Berlin. Der Bundesinnenminister greift in die Bamf-Affäre ein - mit einem Verbot. Der Opposition ist das nicht genug. Seehofers Parteifreundin Lindholz stellt die Zukunft von Behördenchefin Cordt infrage.mehr...

Inland

Staatsanwaltschaft: Keine Ermittlungen gegen Bamf-Chefin

Nürnberg/Berlin. In der Affäre um mutmaßlich unrechtmäßige Asylbescheide des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf) geht die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth einer Strafanzeige gegen Behördenchefin Jutta Cordt und weitere Mitarbeiter nach.mehr...

Inland

Angriff auf Bürgermeister: Angeklagter bittet um Verzeihung

Hagen. Zu Beginn des Prozesses um den Messerangriff auf den Bürgermeister von Altena bittet der Angeklagte um Verzeihung. Er habe niemanden töten oder verletzen wollen. Auch habe er nicht aus ausländerfeindlichen Motiven gehandelt.mehr...